7 std autofahrt mit 10 monate altem kind?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Sonja77, 22. September 2008.

  1. Hallo,
    wir stehen vor einem Problem. Wir hatten beschlossen da mein Mann im oktober eine geschäftsreise antreten muß die 7 Fahrstunden weit weg wäre, das wir dort einfach einen Kurzuraub drauß machen und ich und unser Sohn ihn begleiten.
    Nun waren wir aber im Mai mit unserem Spross an der Nordsee das erste mal urlaub machen und die Fahrt gestaltete sich nach 2 stunden als sehr anstrengend weil er nur noch geschrien hat.

    Nun hatten wir beschlossen das mein sohn dann halt bei den großeltern bleibt wenn wir im oktober fahren da wir ihm die 7 std dann nicht antun wollten.

    Jetzt ist es aber so das er zur zeit in einem schub steckt wo er fremdelt und nur noch an mir hängt. Am we hatten meine Schwiegis ihn und da hatte er wohl auch geweint und immer zur türe geschaut.. als wenn er auf mich warten würde..

    Nun überlegen wir doch ihn mitzunehmen weil ich denke das es bei einem schub dann besser wäre wenn ich bei ihm bin.. möchte ihm nicht das gefühl geben als hätte ich ihn abgeschoben oder ihn verlassen.. Sind ja nun schon ein paar tage wo wir dann weg wären..


    Meine Frage an euch.. würdet ihr da genauso handeln wenn das kind keine langen fahrten mag aber momentan in einem schub steckt und die eltern braucht?
     
    #1 Sonja77, 22. September 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22. September 2008
  2. NicoleS

    NicoleS Familienmitglied

    Registriert seit:
    2. November 2004
    Beiträge:
    580
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: 7 std autofahrt mit 10 monate altem kind?

    Hallo Sonja,

    die Schwester von meinem Mann ist mit ihrem Mann und den Kindern jedes Jahr mit dem Auto verreist, die Autofahrt war mindestens genauso lang und die Kinder noch sehr klein. Die haben es dann immer so gemacht, dass sie um 04.00 Uhr morgens losgedüst sind und die Kinder dann im Auto viel geschlafen haben, wäre das vielleicht eine Möglichkeit für euch=
     
  3. Wölfin

    Wölfin Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    29. Juni 2008
    Beiträge:
    6.820
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    in einer wunderschönen Landeshauptstadt
    AW: 7 std autofahrt mit 10 monate altem kind?

    Mit gaanz viel eigeplanten Pausen geht das vielleicht. Es gibt mittlerweile bei einigen Raststätten Spielecken. Wie alt ist dein Sohn denn?

    Bei einem Kind kannst du dich ja gut darauf einstellen und Pause machen, so wie er unruhig wird.

    Bei mehreren Kindern ist eigentlich immer eines quengelig.

    Drück dir die Daumen!

    Ach ja, bei uns wirken Musik-CDs Wunder!

    Grüße von
     
  4. AW: 7 std autofahrt mit 10 monate altem kind?

    Hmm, also wir wollten so gegen 8 uhr fahren.. Aber wenn man früher fährt dann wäre das schon einleuchtend das mein sohn dann wieder einschläft.. Da müßte ich mal mit meinem mann sprechen da er ja auch fährt weil ich nicht fahren kann. also müßte er ja dann auch mit weniger schlaf auskommen..
     
  5. McPom

    McPom Hafenarbeiter

    Registriert seit:
    17. April 2007
    Beiträge:
    1.356
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hamburg
    AW: 7 std autofahrt mit 10 monate altem kind?

    Wir sind auch ähnlich lange unterwegs, wenn wir zu Torbens Oma fahren. Nachtfahrten sind da wirklich eine Empfehlung - wir fahren inzwischen am späten Nachmittag los (ca. 17 Uhr), so dass wir gegen Mitternacht am Ziel sind. So können wir selbst anschliessend noch gut schlafen und der Kleine schläft auch weiter (oder wieder). Unterwegs machen wir üblicherweise 2 Pausen (zum Essen oder auch nur zum Windeln wechseln) - er wird dabei zwar wach, schläft aber auch recht schnell wieder ein.

    Ein bisschen wach wird aber sicher sein - entweder nach dem Losfahren (wie bei uns) oder vor der Ankunft (wie vermutlich bei Nicoles Freunden).

    Tobias
     
  6. nic

    nic Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    14. Dezember 2007
    Beiträge:
    1.119
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wo sich Fuchs und Baustein gute Nacht sagen
    AW: 7 std autofahrt mit 10 monate altem kind?

    Hallo,

    mein kleiner Sohn ist zwar schon ein Jahr älter als deiner, aber er mag Autofahren überhaupt nicht.

    Wenn wir weiter weg fahren, fahren wir immer recht früh los (gegen 3 - 4 Uhr), dann schläft er im Auto nach kurzer Zeitl ein.
    Wenn er dann ausgeschlafen hat, machen wir viele und auch lange Pausen.
    Oft fahren wir von der Autobahn ab und suchen uns im nächstbesten Ort einen Spielplatz. Mit Mama rutschen und Schaukeln hebt die Laune dann für eine gewisse Zeit ;)

    lg,
     
  7. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    15.989
    Zustimmungen:
    123
    Punkte für Erfolge:
    63
    AW: 7 std autofahrt mit 10 monate altem kind?

    Obwohl mein Kleiner gerne Auto fuhr und fährt haben wir in dem Alter möglichst eine Schlafenszeit genutzt. Gerne sind wir morgens sehr früh aufgestanden - vor 6, er war sowieso Frühaiufsteher - und ich habe etwas sehr ermüdendes mit ihm gemacht. Dann sind wir gegen 11 Uhr losgefahren und er hat im Auto oft einen ganz besonders langen Mittagsschlaf gemacht. So waren meist 3-4 Stunden geschafft. Den Rest haben wir dann mit Pausen überstanden und wir haben sehr viel gesungen. Wenn er gar keine Lust hatte half bei ihm "Schneeflöckchen, Weißröckchen". Das kann man auch im Hochsommer singen....:hahaha:
     
  8. Katl

    Katl Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    3. Februar 2008
    Beiträge:
    1.281
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Ennepetal
    Homepage:
    AW: 7 std autofahrt mit 10 monate altem kind?

    Wir sind letztes Jahr einfach nachts gefahren, also zu Jasmins Einschlafzeit, und dann hat sie ganz brav im Auto geschlafen und als sie wach wurde, waren wir schon lange da :)

    Aber auch ohne Kind sind wir immer nachts gefahren, so kann man Staus umgehen. Könnt ihr das nicht einfach "umlegen" und nicht tagsüber fahren?

    Aber ich würde das Kind auch mitnehmen, erst Recht bei einem Schub wo er dann mit anderen nichts zu tun haben möchte...
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...