17 Monate, Wieviel und welche Milch?

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von fabi2005, 31. Januar 2007.

  1. fabi2005

    fabi2005 Familienmitglied

    Registriert seit:
    29. November 2005
    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Odenwald
    Hallo ihr lieben,

    ich hab mal ne Frage.
    Unser Sohnemann, jetzt knappe 17 monate alt trinkt morgends vor dem Aufstehen im Bett seine Flasche Milch (1er Milasan, 250ml) und nach der Morgentoilette und manchmal etwas spielen wird dann so gegen 10:30 Uhr "gespätstückt".
    Mittags isst er momentan mehr leidlich; Gemüse=bäh, Fleisch=bäh (nicht mal Fleischwurst, eigentlich die Lieblingswurst aller kinder), Käsebrot hmmmmm!!!
    Alles was stückig isst ist ein Kampf. Da wissen wir auch nicht was wir machen sollen. Spaghetti mit Hackfleischsoße... das würde immer gehen.

    Aber egal, das ist ein anderes Thema.
    Nun, nachmittags gabs dann oft noch ein Joghurt, Obst oder auch mal ein Stück Brot, gegen abend so 19:00Uhr dann den Abendmilchbrei. Zu Trinken tagsüber Tee, A-Schorle (oder eher ein "Fitzelchen"). Seit ein paar Tagen ist nun der Brei abends eher mein Ding. Er lässt die Hälfte oder mehr stehen, will Brot mit Kräuter-Frischkäse (was auch sonst, man müßte ja sonst kauen oder gar Wurst essen :bruddel: ) und natürlich sind wir da dann auch ungeduldig und aben lauter flausen im Kopf so dass man zwar wohl satt ist, das aber nicht bis zum nächsten Morgen reicht.

    Jetzt meine Frage: Milch.. ist dann ja wohl zu wenig was er bekommt. Kann ich ihm da noch ne Flasche geben? Er ist zwar nicht dick, aber dünn würde ich ihna auch nicht nennen.

    Oder nur ne halbe Flasche und übern Tag noch ein bischen Milch?
    Sollte ich dann nur Babymilch (halt die 1er) nehmen oder könnten wir auch auf normale Milch tagsüber umsteigen oder ist das noch nichts in seinem Alter?

    Lasst mal hören...

    Auch wenn ihr was zu unserem anderen ich-will-aber-kein-Fleisch-und-Gemüse-Problem Rat wüßtet...

    LG
    Tanja
     
  2. Bettylein

    Bettylein Familienmitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: 17 Monate, Wieviel und welche Milch?

    Hallo Tanja.

    Was isst er denn um 10.30Uhr? Wann gibt´s Mittag? Vielleicht hat er noch nicht genügend Hunger?

    Tabea isst auch nichts stückiges gerne. Ich biete es an und der Rest wird immer noch püriert.

    Aber Brot muss doch auch gekaut werden, oder? Biete doch einfach dazu ne Tasse Milch an oder gib ihm hinterher ne Flasche, wenn er nicht satt ist. So würde ich es machen. Vielleicht mag er Milupino...

    Hm, Tabea hat früh Milchbrei und abends (den liebt sie) und bekommt, ab und an mal nen Joghurt.
    Mehr Milchmahlzeiten haben wir eigentlich nicht.

    Hat er denn dann Hunger in der Nacht?

    LG Betty
     
  3. Maminka

    Maminka Familienmitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2005
    Beiträge:
    467
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: 17 Monate, Wieviel und welche Milch?

    Hallo,

    bei uns wird das "Stückige" Mittags auch immer noch püriert.
    Ich bin mir fast sicher, dass es bei uns daran liegt, dass er dann kurz vorm Mittagsschlaf ist und viel zu müde ist, um zu kauen.
    Morgens kriegt er z.Zt. Haferflocken (mit normaler Vollmilch) und Nachmittags Obst oder Naturyoghurt mit (püriertem) Obst.
    Isst er Obst so, dann bitte stückig. Abends gibt es Brot +Wurst oder Wienerle, Käse geht gar nicht.
    Ich achte darauf, dass er nicht mehr als 400 ml Milch/Milchprodukte am Tag bekommt, auf diese Menge rechne ich auch Yoghurt und zu gegebener Zeit den Käse an.
     
  4. fabi2005

    fabi2005 Familienmitglied

    Registriert seit:
    29. November 2005
    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Odenwald
    AW: 17 Monate, Wieviel und welche Milch?

    um 10:30Uhr mal ne Schnitte Brot oder ein Joghurt, Mittagessen ist eher nachmittags wenn ich vom Arbeiten komme. Das ist immerhin 16:30Uhr. Bis dahin sollte man doch Hunger haben!??

    Ich glaub der hat schlichtweg keinen Bock oder es schmeckt ihm alles nicht. Ausser Spaghetti mit Tomatensoße. Das geht immer gut. Aber wehe es ist ein bischen Hack drin ...

    Brot, da essen wir sogar das Käntchen. Also, beissen können wir, wenns schmeckt wohl sehr gut, ich fühl mich echt verar... von dem Kerl :piebts:

    Hunger nachts eigentlich nicht, schon eher ziemlich früh morgends so gegen 05:00Uhr. Da er aber vor 21:00Uhr nicht ins Bett geht, finde ich das schon ziemlich früh...


    Und zu stückiges pürieren... ich hab echt bammel, dass er dann gar nichts mehr kauen mag. Das trau ich mich einfach nicht. Und mal ehrlich, weich gedünstete Karotten, die man zwischen den Fingern zerdrücken kann ohne Mühe... die sollten für fast 17Monate doch nicht zu fest sein, oder??

    Grübelnde Grüße
    Tanja
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...