Zu viel Programm?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Carolin, 11. Oktober 2004.

  1. Carolin

    Carolin Caipirinha Queen

    Registriert seit:
    24. Februar 2003
    Beiträge:
    8.704
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Sigmaringen
    Huhu,

    Gianlucas Wochenplan sieht derzeit folgendermaßen aus:

    Montag 15 bis 16 Uhr: Musikalische Früherziehung
    anschliessend werden er und seine beiden Freund abgeholt und direkt zum Turnen gebracht. Das beginnt um 16.30 bis 17.30

    Dienstag: nichts, da schick ich ihn aber meistens nachmittags in den Kindi

    Mittwoch: (bis jetzt) nichts. Ich könnt ihn aber ins Bambini Fußball lassen. Das hat er sich vor den Sommerferien gewünscht und seine beste Freundin geht dort hin.

    Donnerstag: diese Woche zum ersten Mal Schwimmkurs. Da freut er sich riesig drauf.

    Freitag: nichts

    Jetzt bin ich eben am Überlegen. Ich tendiere dazu, das Bambini so lange noch zu lassen, bis der Schwimmkurs beendet ist. Oder wie seht ihr das? Ist das für nen 5 -jährigen zu viel? Oder könnte er das "packen". Das Fußball ist erst um halb fünf, so dass also genügend Zeit zwischen Kindi am Morgen und Fußball wäre. Allerdings kann er dann auch nur einmal mittags in den Kindi gehen und das find ich irgendwie auch nicht so gut.
    Hm, was meint ihr?

    Liebe Grüße Caro
     
  2. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    Marlene ist ja erst knapp zwei, aber allein so vom Lesen find ich das schon ganz schön viel, zumal er ja vormittags wahrscheinlich regelmäßig im Kindergarten ist, oder?

    Ich hatte in meiner Kindheit zweimal die Woche nachmittags "Programm" (da war ich allerdings schon in der Schule) und mir hat das völlig gereicht.
    An einem der beiden Tage hatte ich allerdings Doppel-Programm, also so ähnlich wie bei Gianluca mit der Musikschule und dem Turnen.
    Mir war das alles ein bißchen zu turbulent. Zwar haben mir alle Kurse Spaß gemacht, aber die Tage, an denen ich zu Hause war und ich mit meinen Freunden im Wald spielen konnte, habe ich mehr genossen und die Erlebnisse sind mir besser in Erinnerung geblieben, als die aus den Kursen.

    Es ist schwer zu entscheiden, welche Wünsche man den Kindern läßt, weil es ihnen Spaß macht und man sie ja auch fördern möchte. Auf der anderen Seite aber auch zu erkennen, wann es zuviel für das Kind ist - zumal das von Kind zu Kind auch unterschiedlich ist.

    Marlene hat dreimal in der Woche vormittags "Animation", also Spielgruppe etc. Ein paar Mal waren wir auch nachmittags in einem Kurs, aber das hat sie glaub ich uhrzeitmäßig ein bißchen aus der Bahn geworfen, so daß ich jetzt darauf achte, nur noch vormittags Kurse zu belegen, solange sie noch nicht im Kindergarten ist. So haben wir einen festen Rhythmus.
    Im Augenblick würde es ihr glaub ich sogar Spaß machen, jeden morgen irgendwohin zu fahren, wo Programm und andere Kinder sind, bloß mir wird das zu stressig.
    Wenn sie in den Kindergarten kommt, weiß ich auch noch nicht, wie ich das weiter handhaben soll. Ich möchte ihr so viele schöne und meines Erachtens auch wichtige Dinge anbieten (auch z.B. die musikalische Früherziehung etc.), daß wir jeden Tag was vor hätten, wenn wir alles machen würden. Mal gucken, wie ich das auf maximal zwei Sachen beschränke...ist schwierig und ich bin gespannt, was die anderen dazu schreiben... :???:

    :winke:
     
  3. Leo28.04.01

    Leo28.04.01 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    22. Februar 2003
    Beiträge:
    7.017
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ich finde es auch schwierig, zu sagen, ob das für Deinen Kleinen zu viel ist! Es kommt ja auch drauf an, ob er das verpackt und was Ihr an den Tagen noch macht, wo er nichts vorhat, d.h., ob dann Besuch da ist oder Ihr Freunde besucht oder einfach nur zu Hause seid und alleine was macht. Meine Grosse geht Dienstags und Freitags jeweils eine Dreiviertelstunde Schwimmen und Samstags 2 Stunden, Donerstags eine Stunde zum Kirchenchor und ich finde, das reicht. Klar, sie hätte gerne noch Reitstunden, würde gerne Blockflöte spielen und und und, aber wann soll dann noch Zeit für Hausaufgaben oder Freunde sein?Und am Wochenende singt der Chor manchmal in der Kirche und es findet ein Wettkampf vom Schwimmen statt, dazu geht sie auch noch ca. alle 14 Tage zu ihrem Papa. Also für sie reicht das allemal!

    Viel Glück bei der Entscheidungsfindung, ich würde abwarten, wie er den Schwimmkurs findet und damit zurecht kommt!

    LG, Steffi
     
  4. Bärbel

    Bärbel bringt es auf den Punkt.

    Registriert seit:
    18. Juli 2003
    Beiträge:
    4.157
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    38
    wenn er ins Bambini-Fussball geht, bleibt es ja nicht beim Training, es kommen auch die Spiele dazu ( freitags )......

    lg
     
  5. Carolin

    Carolin Caipirinha Queen

    Registriert seit:
    24. Februar 2003
    Beiträge:
    8.704
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Sigmaringen
    Soweit ich weiss haben die Bambinis noch keine Spiele zumindest keine regelmaessigen.
     
  6. nici

    nici keiner Titel

    Registriert seit:
    2. März 2003
    Beiträge:
    10.434
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Caro,

    mein Patenkind (jetzt 7) ist ja auch im Fußball, angefangen hat es mit den Bambini. Er liebt es. Es ist super wichtig für ihn, weil er sich austoben kann, seine Agressionen/Stress los wird etc. Und er hat seine Freunde dort :jaja: - Luca wird auch hingehen, falls er in 2 Jahren noch genauso Ballfanatisch ist :-D

    Wenn er sich freut und es gerne möchte, würd ich ihn lassen. Ich find es nicht so schlimm, wenn mittags kein Kindi ist, wenn die vormittags regelmäßig hingehen.

    Klar ist viel los bei euch. Allerdings hängt finde ich viel davon ab, wie es euch allen damit geht. Und warum nicht mal ne Bambini Stunde ausfallen lassen, wenn es zuviel wird, oder ihr gerne was anderes machen möchtet.

    Liebe Grüße
    Nicole

    p.s. sobald sie in die Jugend kommen wirds schlimmer! Mein Patenkind hat jetzt schon regelmäßig 2x die Woche Training und am Wochenende Spiele :jaja:
     
  7. Bärbel

    Bärbel bringt es auf den Punkt.

    Registriert seit:
    18. Juli 2003
    Beiträge:
    4.157
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    38
    bei uns im Verein sind die Bambinis auch in der Runde, und die sind so was von stolz darauf.

    lg
     
  8. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    Nochmal ne kurze Zwischenfrage:
    Hat Gianluca jeden Tag sowohl vor-, als auch nachmittags Kindergarten - es sei denn, er hat nachmittags Kurse?
    Falls ja, besteht vielleicht die Möglichkeit, ihn grundsätzlich nur noch vormittags in den Kindi zu schicken. Dann hat er die Nachmittage, an denen er keine Kurse hat, zu Hause für sich...
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...