Zoés KiA-Besuch

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von 5MädelHaus, 6. Dezember 2005.

  1. Hallo

    Da sind wir wieder.

    Wir haben das alles besprochen, und dann wurde Zoé Blut abgenommen. Zoé hat zuviel Blutplattchen, was aber bei Eisenmangel vorkommen kann. Der Eisenwert war aber knapp unter der Grenze, und rechtfertigt die sehr hohen Plättchen nicht.

    Zoé bekommt jetzt Eisentropfen. Blut wurde ein 2. Mal abgenommen, einen teil wird eingeschickt ins Labor um verschiedene Sachen zu untersuchen, der andere Teil schaut sich der KiA unter dem Mikroskop an und beratschlägt sich mit der Hämatologin.

    Und ich mach mir grad ein bisschen Sorgen :(.

    Ansonsten hat er gesagt weiter Stillen und immer wieder Brei anbieten. Für ihr Darm wäre Stillen das beste. Ich habe zusätzlich noch Darmbakterien in Kaspeln bekommen um den Darm wiederstandsfähiger zu halten.

    Liebe Grüsse

    Rachel
     
  2. AW: Zoés KiA-Besuch

    Liebe Rachel,
    erst mal Luft holen, nicht gleich an etwas Schlimmes denken!

    Hohe Blutplättchenzahlen können auch bei akuten oder chronischen Infektionen auftreten, soviel ich weiß. Vielleicht kommen da das Dauerkranksein und der Eisenmangel einfach zusammen.
    Ich weiß, man hockt auf Kohlen bis der Befund kommt! Ich wünsche Dir, dass alles Bestens sein wird!

    Lieben Gruß
     
  3. AW: Zoés KiA-Besuch

    Stimmt, Edith Du hast recht.

    Ich habe mir Sorgen gemacht, weil der KiA die Blutunersuchung nur "so" zum sicher gehen machen wollte, und dann selber besorgt guckte.

    Was die Ernährung anbetrifft, ich habe gestern versucht eine Probe Miluvid Milchbrei zu geben, und den hat sie ganz gerne gehabt, und hat auch den Mund aufgemacht und mal nicht gewürgt. Es waren vielleicht 15 Löffel, aber das ist mehr als sie jemals von einem Brei gegessen hat. Ich werde mal da ansetzen, und den weiter anbieten.

    Liebe Grüsse

    Rachel
     
  4. AW: Zoés KiA-Besuch

    Rachel,

    das wird bestimmt....

    Unser KiA war schon mehrfach wegen Justys Werten unsicher und besorgt und schickt uns regelmässig in die Kinderklinik zum Blut abnehmen.

    Die Sache mit den Blutplättchen hatten wir bei unserem pfeifferischem Drüsenfieber auch.

    Ohne Dir Angst machen zu wollen (bei Kindern verläuft es eh meist harmlos und unbemerkt) vielleicht hatte sie auch sowas. Abgeschlagenheit, dauernde Infekte, immer wieder Fieber und Probleme beim Essen und Trinken sind da normal. Und das kann sich über Wochen/Monate ziehen.

    Ich drück Euch feste die Daumen
    Sandy
     
  5. Michi72

    Michi72 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    8.380
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Zoés KiA-Besuch

    hallo,

    Eisenmangel ist nicht besonders schön.Aber "bescheidene" Blutwerte hatte Fabi bei ihren Dauerinfekte grundsätzlich, also kein Grund zur Besorgnis.

    Hauptsache, das das Blut mal genaustens untersucht wird und das wirklich auf alles, damit man mal weiß warum die kleine dauerkrank ist.Was aber durchaus auch mit dem Eisenmangel zusammenhängen kann, wer weiß wie lange sie den schon hat!

    Lg,
    Michaela
     
  6. AW: Zoés KiA-Besuch

    Rachel,
    das ist doch schon einmal ein Anhaltspunkt.
    Jetzt Tapt Ihr nicht mehr so sehr im dunkeln.

    Das mit dem Eisenmangel hatte Celine auch lange Zeit, der Arzt sagte auch es sei nur knapp unter dem Wert, bei mir hiess es auch, es hätte nichts mit den Infekten zu tun!

    Und wegen dem Brei, das ist spitze, 15 Löffel sind doch super. Du wirst sehen es werden immer mehr!

    Liebe Grüsse Sandy
     
  7. Michi72

    Michi72 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    8.380
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Zoés KiA-Besuch

    Hallo,

    so, ich habe mir jetzt mal so fast alle Postings von dir über Zoe versucht zusammen zu suchen.

    Ich denke, die ganzen MD-geschichten, das nicht trinken/essen wollen, die quengelikeit und und und könnte durchaus mit dem eisenmangel zusammen hängen.
    Vielleicht hast du Glück und die Tropfen helfen schnell und Zoe geht es dann wesentlich besser.

    Lg,
    Michaela
     
  8. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Zoés KiA-Besuch

    hallo rachel,

    zu den blutwerten kann ich nicht viel sagen... außer, dass ich auch bei einem greznwertigen eisenwert handlungsbedarf sehen würde....

    du akzeptierst jetzt, dass dein doc sagt du sollst weiter stillen?
    einfach so?
    ich hab dir gestern schon ellenlang was dazu geschrieben.
    hat dein doc dir begründet, warum säuglingsmilchnahrung nicht gut für den darm sein soll?
    naja.

    gute besserung auf jeden fall
    kim
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...