Wir haben ein großes Essensproblem!

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von streichelmaus, 22. August 2007.

  1. Hallo,
    bis jetzt bin ich immer nur stiller Mitleser gewesen, aber heute muss ich mir mal ein Problem von der Seele schreiben, denn meine Nerven liegen mittlerweile ganz schön blank. Wir haben es bis jetzt immer noch nicht geschafft, dass meine Tochter (19 Monate) normal mitisst. Vielleicht fang ich mal ganz von vorne an:
    Schon beim Stillen gab es Probleme. Sie war immer zu zappelig und hat nur paar Minuten getrunken und ist demzufolge nie richtig satt geworden. Mit 2 Monaten haben wir dann teilweise Flasche zugefüttert. Das ging dann besser, sie hat aber nie eine ganze Flasche am Stück getrunken, sondern immer nur schlückchenweise.
    Mit 4 Monaten haben wir (lt. KiA) mit Beikost angefangen. Sie hat sie auch angenommen, aber auch hier nur löffelweise. Da sie auch dadurch nie satt wurde, gab es bis ca. 1 Jahr fast ausschließlich die Flasche (die sie dann auch am Stück leergetrunken hat).
    Jetzt ist sie 19 Monate alt und sie trinkt abends immer noch eine Flasche und nachts auch noch eine. Die Nachtflasche nervt mich sehr. Nicht dass ich nicht aufstehen würde, das ist überhaupt kein Problem, aber mich ärgert es, dass sie tagsüber kaum was isst und dafür nachts Hunger hat. Tee und Wasser habe ich nachts schon probiert, leider ohne Erfolgt. Sie hat dann wirklich Hunger.
    Ich versuche wirklich mein Bestes. Unser Tagesablauf sieht momentan so aus:
    - Frühstück: entweder gar nix oder 2-3 kleine Stückchen Brot
    - Mittags - ich koche extra kindgerecht: 3 Löffel, dann fertig (mit viel Glück auch mal mehr)
    - Nachmittags: ein paar Erdbeeren oder 1 Keks
    - abends: wie gesagt die Flasche
    Das Problem ist, sie hat scheinbar an allen essbaren Sachen Interesse, sie probiert einmal und das wars dann auch. Ich koche wirklich kindgerecht, so Sachen wie Nudeln in Tomatensosse, Kartoffeln mit Gemüse und Frikadelle (das schmeckt ihr am besten), Milchreis, Reis mit Gemüse und Fisch,.... Aber es ist frustrierend, wenn man ewig lang kocht für nix und wieder nix. So langsam sind meine Nerven am Ende. Der KiA sagt, das wird schon von ganz alleine. Aber wann?????????
    Ach ja, was natürlich bei ihr immer geht sind Salzstangen, Fruchtzwerge - lauter Süsskram - das schränke ich jetzt tagsüber schon auf ein Minimum ein. Und sie hätte auch gar kein Problem, rund um die Uhr die Flasche zu trinken - was ich aber nicht will!
    Ein weiteres Problem ist auch, dass sie beim Essen absolut nicht still sitzen kann. Sie zappelt wo es nur geht und will gleich vom Stuhl wieder runter. Auf dem Schoß das selbe. Manchmal habe ich wirklich Angst, dass sie hyperaktiv ist.
    Sorry, dass das jetzt so lang geworden ist, aber ich wollte mir das endlich mal von der Seele schreiben. Geht´s hier evtl. jemandem genauso? Oder hat irgendwer Tipps, wie ich ihr das Essen mal schmackhaft machen kann? Wir essen schon immer alle zusammen und sind auch lustig beim Essen (Tipp vom KiA).
    Herzlichen Dank fürs Zuhören!
    Liebe Grüsse Streichelmaus
     
  2. kojomika

    kojomika Familienmitglied

    Registriert seit:
    7. April 2007
    Beiträge:
    705
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    jetzt jenseits des Rheins
    AW: Wir haben ein großes Essensproblem!

    h a l l o !!

    kannst du mich noch hören ?? :)

    zufällig habe ich gestern auf dem spieli eine mama kennengelernt, bei deren tochter (20 monate) ist es ähnlich.
    sie isst nix vernünftiges - knabberzeugs schon - und liebt noch ihre flaschenmilch über alles.
    ihr kinderarzt (der zufällig auch meiner ist und der hier einen guten ruf hat) hat ihr geraten, doch ruhig dem kindchen 3x täglich ihre flasche zu geben, das wäre in ordnung bis ca. 2 jahre.
    das hat mir selber auch zu denken gegeben und ich werde bei unserem söhnchen jetzt doch wieder eine 2. milchflasche einführen, denn er isst leider seit einigen monaten auch nicht mehr so, wie man es sich als sich-extra-lang-und-breit-über-babyernährung-informiert-habende-mama so wünscht ....
    ich glaube, manche kinder (weiß jetzt nicht, ob es auf deines zutrifft) haben auch einfach noch längere zeit das bedürfnis, "baby" zu sein und ihre liebgewordene milchflasche zu nuckeln .... :???:

    :winke:
     
  3. Coro

    Coro Familienmitglied

    Registriert seit:
    2. November 2006
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Im Schwäbischen
    AW: Wir haben ein großes Essensproblem!

    Hallo Streichelmaus,

    ich hab gerade keine Zeit, um ausführlicher zu antworten. Aber ich habe hier exakt das gleiche Exemplar. Der Essensplan könnte von uns sein (Rosa ist jetzt gute 17 Monate), nur dass sie auch nicht wirklich Flasche trinkt (abends max. 150ml 1er Milch und das war's).

    Ich melde mich später nochmal!

    Cordula mit Rosa (22.03.06)
     
  4. LockenLilly

    LockenLilly Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    27. August 2002
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    bei Erlangen
    AW: Wir haben ein großes Essensproblem!

    hallo

    also helfen kann ich dir leider auch nicht. aber ich möchte mal sagen, das ich es überhaupt nicht schlimm finde wenn ein kind mit eineinhalb noch zwei flaschen am tag trinkt!

    bei lilly war es damals so, dass sie mit über zwei jahren noch ihre flasche am abend getrunken hat. wie das mit dem frühstück bei ihr war, weiß cih jetzt gar nicht mehr so genau... und ich hab mir damals auch nichts dabei gedacht. ich fand das nicht schlimm! so hatte sie wenigstens eine "gscheite" mahlzeit am tag. ansonsten hat sie nämlich auch nix gscheites gegessen.

    bei unserer hanna ist es im moment so, das sie seit sie ca. 9monate alt ist, eigentlich echt ein super esser ist(mal abgesehen davon, das sie überhaupt noch keine stückchen isst). ich find wir haben so einen richtig guten essensplan, den tag über. sie trinkt zwar auch nachts noch eine flasche, aber ich find das jetzt nicht so dramatisch! das ist ihre einzige milchflasche, den ganzen tag... sie ist einfach irgendwie saugfaul.

    jedes kind ist halt anders...

    ich würd deiner maus einfach weiter ihre milchflasche gönnen. so hat sie wenigstens ein, zwei gscheite mahlzeiten am tag. so würd ich das sehen!

    liebe grüße,
    tanja :winke:
     
  5. AW: Wir haben ein großes Essensproblem!

    Hallöchen,
    wir haben genau dasselbe Problem!
    Und für mich ist es echt ein Problem.Unser Sohn ist 16 Monate.Er trinkt morgens 250 gr.Vollmilch.Dann kann sein wenn ich Glück habe dass er 2-3 Happen Brot oder Vollkorntoast mit Honig oder Marmelade ist.
    Bevor er dann ins Bett geht bekommt er noch 1 Fruchtzwerg,möchte aber zum einschlafen Mittags noch eine Milch!
    Wenn er aufwacht gebe ich ihm auch normalse Kindergerechtes Mittagessen-Spagetthi mit Tomatensauce,Nudeln oder Reis mit Fleisch und Sauce,aber auch er ist nur 2-3 Löffel und dann ist gut.Obwohl er Hunger hat!Er bevorzugt auch noch immer seine Flasche!Aber ich denke eben das ist der volle Dickmacher und ich mach mir schon meine Sorgen ob er davon irgendwann mal loskommt.
    Bei Ihm kann schon sein dass er am Tag noch 2-3 Flaschen bekommt(seine Nahrung),zwischendurch sogar mal normale Milch.
    Mit dem Kinderarzt muß ich das nächste mal Reden,die nächste Impfung steht sowieso bevor.
    Ich habe das Gefühl dass es bei Ihm auch ganz stark mit dem Zahnen zusammenhängt.Immer wenn ein Zahn kommt ist ihm das "kauen"zuviel,ab und an isst er dann auch mal schöner.
    Aber er hat eben erst 14 Zähne,da kommen ja noch ein paar...

    LG Simone
     
  6. AW: Wir haben ein großes Essensproblem!

    Hallo!

    Also, zu diesen Thema kann ich folgendes sagen.

    Mein Freund hat eine Tochter (mittlerweile fast 4), die isst auch nicht richtig, und hat generell ein paar Problem (sehr oft krank, viel zu klein für ihr Alter), ansonsten aber völlig ok.
    Wir haben das Problem folgendermaßen gelöst.
    Sie musste etwas essen.
    Auch wenn es wenig ist, haben wir ihr statt ein Brot einhalbes gegeben, und gesagt, sie bleibt solang sitzen, bis sie gegessen hat, auch wenn sie sich anfangs gewährt hat, im Enteffekt hat es funktioniert.
    Vielleicht auch etwas ne grobe Art, wenn man sein Kind ein paar Stunden auf dem Stuhl sitzen lassen muss, aber ich finde es wichtig, dass ein Kind anständig ist.
    Vorallem, wenn ich sie so gesehen habe immer. Denn sei dem sie mehr ist, geht es ein bisschen besser.

    Das mit der Flasche ist in meiner Sicht bis 2 Jahren ok. Es sollte nur nicht der Hauptbestandteil der Ernährung dann sein.

    Hm, hoffe, meine Meinung war hilfreich. Man muss sich durchsetzten, gerade weil man sein Kind liebt. Wenn meine Art bei ihnen gar nicht anschlägt, Rat bei professionellen Leuten suchen.
     
  7. finchen2000

    finchen2000 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    28. Juli 2005
    Beiträge:
    5.337
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Wir haben ein großes Essensproblem!

    :winke:

    Ich will hier nur dazu sagen, dass ich das mit der Milch überhaupt nicht
    bedenklich finde, ist doch ok, in dem Alter.

    Aber:

    DAS KANN DOCH WOHL NICHT DEIN ERNST SEIN?????
    WILLST DU DAS ESSVERHALTEN UND VOR ALLEM DIE LUST AM ESSEN, DIE
    EIN KLEINES KIND DOCH ERSTMAL FÜR SICH ENTDECKEN MUSS,
    VÖLLIG RUINIEREN???? :bruddel:

    Kopfschüttelnde Grüsse

    Heike
     
  8. Finele

    Finele Fitznase

    Registriert seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    5.396
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    in der Heimat
    AW: Wir haben ein großes Essensproblem!

    8O


    ;-(

    Da fällt mir nix mehr zu ein :ochne: !!!!


    Sorry, ich habe mit meiner Großen auch so einige "Kämpfe" durch, aber das finde ich schon :sagnix: und kann das hier nicht unkommentiert einfach stehen lassen.

    Wie muss sich das Mädchen nur fühlen :-(...
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...