Windpockenfrage

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Pila, 18. Mai 2011.

  1. Pila

    Pila Familienmitglied

    Registriert seit:
    19. November 2003
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    Meine Tochter geht in die 3.Klasse und hat die Windpocken noch nicht gehabt.

    Jetzt hat ein Freund von ihr die Windpocken und ich überlege ob ich sie zu ihm schicke um sich anzustecken. Das war vor ein paar Jahren schonmal so und ich habe mich nicht getraut.

    Wüdet ihr es machen?
    LG Annette
     
  2. Susa

    Susa einfach nur langweilig...

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    13.768
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    bei Bonn
    AW: Windpockenfrage

    Ich würd's nicht machen, aus dem Grund, weil bei uns die Windpocken recht heftig verlaufen sind. Warum ein gesundes Kind "mutwillig" krank machen? Und mal einfach so 1-2 Wochen nicht in die Schule wäre mir dann auch zu viel, wenn's nicht sein muss. Ich würde dann glaube ich zu ner Impfung tendieren...
     
  3. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Windpockenfrage

    Ein Kind absichtlich mit einer Krankheit zu infizieren ist in meinen Augen Körperverletzung. Ich würde es nicht machen - weißt Du, womit sich das Immunsystem Deiner Tochter gerade herumschlägt, so daß die Windpocken dann richtig heftig ausfallen könnten?
    Ein neunjähriges Kind, das noch keine Windpocken hatte, kann sich durchaus auch schon mal infiziert haben und eine stille Feiung durchgemacht haben.

    Wenn Du sichergehen willst: Geh zum Kinderarzt, laß den Titer für die Varizella-Zoster-Viren bestimmen und laß Dein Kind dann zur Not impfen.

    Liebe Grüße, Anke
     
  4. Pila

    Pila Familienmitglied

    Registriert seit:
    19. November 2003
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    AW: Windpockenfrage

    Ich trau mich ja auch nicht so richtig, hatte mich ja letztes mal als wir ein Windpockenkind kannten auch nicht getraut.
    Vielleicht hat sie sich ja am Wochenende schon bei ihm angesteckt, denn wir hatten gemeinsam Kommunion und die Windpocken sind bei ihm am Montag ausgebrochen.
    Auf der anderen Seite wäre es in der 3. Klasse schon besser als in der 4. Klasse oder dann in der 5.Klasse wo man sich ja 2 Wochen kranksein fast nicht leisten kann.
    Meine Mutter meinte ich soll es nicht tun, ich glaube ich werde es nicht tun.
    Denn wenn es dann zu Komplikationen kommen würde, müßte ich mir einn leben lang Vorwürfe machen.

    LG Annette
     
  5. Silvia

    Silvia Showtalent

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    11.076
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Windpockenfrage

    Gehts noch? Du kannst doch dein Kind nicht freiwillig krank machen. :umfall:Wie Anke schon schrieb, auch für mich ist das Körperverletzung.

    Du weißt schon, dass man mittlerweile gegen Windpocken impfen kann?
     
  6. Pila

    Pila Familienmitglied

    Registriert seit:
    19. November 2003
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    AW: Windpockenfrage

    Warum bist du so unfreundlich, ich weiß auch dass ich sie impfen lassen kann.


    Annette
     
  7. Silvia

    Silvia Showtalent

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    11.076
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Windpockenfrage

    Sorry, die Höflichkeit kann bei mir leider mal auf der Strecke bleiben, wenn ich lese dass jemand sein Kind freiwillig krank machen will.

    Marie ist übrigens auch nicht gegen Windpocken geimpft. Ich habs darauf ankommen lassen ob sie sich irgendwo ansteckt oder nicht. Hätte sie die Windpocken bis jetzt (sie wird bald 10) nicht bekommen hätte ich sie nun impfen lassen. Und glaub mir, der Moment als sie dann wirklich krank wurde war sowas von unpassend. :umfall:Und mein Kind war soooo voll mit Pusteln (in Spitzenzeiten um die 200 Stück), so gequält, da werd ich schon stinkig wenn ich darüber nachdenke dass ich das zugelassen habe. Wenn ich dann noch lese dass jemand das mutwillig provozieren will, dann geht mir die Hutschnur hoch.
     
  8. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.586
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: Windpockenfrage

    :winke:

    weißt Du Pila, ich denk entweder man nimmt die Natur wie sie ist und dann halt auch die Krankheiten wie sie kommen oder aber man nimmt die Möglichkeiten der modernen Medizin in Anspruch und versucht die Erkrankung zu verhindern z.B. durch Impfung.

    Aber eine Infektionskrankheit versuchsweise zu planen wann sie einem grad zeitlich passt mutet ja schon bissi komisch an.

    Bei uns sind beide Kinder geimpft und der Große hat sie trotz Impfung noch bekommen... in sehr abgemilderter Form aber das hat schon gereicht. Das hat immer noch ordentlich gejuckt und er hatte das Pech dass seine Hauptverteilung nicht auf der Haut sondern im Verdauungstrakt lag - sprich vom Mund bis zum Darmausgang, wo innendrin überall, das konnten wir ja nicht feststellen. Auf jeden Fall war Mund und Popo schon schlimm genug.

    SO kanns ein Kind auch treffen.

    viele Grüße
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...