Windpocken, Stillkind, "Nestschutz"?

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Schäfchen, 13. Januar 2010.

  1. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.730
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    Bei uns haben die Windpocken Einzug gehalten. Fabienne hatte sie zwischen den Feiertagen, Ariane seit gestern.

    Michelle hat sie meiner Meinung nach auch. Aber in lächerlichen Mengen. Gestern Abend hab ich die ersten Pusteln gesehen. Ich kann sie an einer Hand zählen. Ich hab damit gerechnet, dass sie wie bei Ariane im Schub kommen und ich heute morgen einen Streuselkuchen in Empfang nehme. Pustekuchen! Die zwei auf dem Rücken haben sich mit Flüssigkeit gefüllt ... aber mehr sind es nicht geworden.

    Kann Michelle durchs Stillen noch Immunschutz haben, der die Pocken am Ausbrechen (be)hindert?

    grübelnd
    Andrea
    - die erst am Freitag einen Termin beim KiÄ hat -
     
  2. Heidi

    Heidi coole Mama

    Registriert seit:
    14. Dezember 2003
    Beiträge:
    8.417
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    bin schon richtig hier
    AW: Windpocken, Stillkind, "Nestschutz"?

    Liebe Andrea,

    Anne hatte die Windpocken, da war Emely 6 Monate alt.

    Anne hatte sie recht stark, Emely hatte glaube ich 7 Pocken, davon 3 fast nicht zu sehen, eine war klassisch.

    Emely hatte wohl auch noch etwas Nestschutz.

    Liebe Grüße, Heidi
     
  3. Bianca

    Bianca Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. September 2007
    Beiträge:
    18.068
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Windpocken, Stillkind, "Nestschutz"?

    Amelie bekam sie mit sechs Monaten, aber nur einige wenige Pocken. :jaja:

    Gute Besserung den windpockengeplagten Mädels. :winke:
     
  4. yuppi

    yuppi yupp its just me

    Registriert seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    12.834
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    at Home
    AW: Windpocken, Stillkind, "Nestschutz"?

    Josh hatte sie mit 6 monaten...wurde NICHT gestillt und war BESTREUSELT!

    Vielleicht isses ja wirklich der Nestschutz?
     
  5. Claudia

    Claudia glücklich :-)

    Registriert seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    18.301
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    zu Hause....
    Homepage:
    AW: Windpocken, Stillkind, "Nestschutz"?

    Ich hab leider keine Ahnung :umfall: behaupte aber, dass Nils durch das Stillen im November meine gerade gebildeten Antikörper der Grippeimpfung abbekommen hat und sie deshalb nicht so heftig hatte wie Lars. Der KiDoc sagte, dass das durchaus sein könne, es aber keinen wissenschaftlichen Beweis dafür geben würde. MuMi kann viel...


    DAmit wäre dann noch ne andere Frage von mir erledigt :rolleyes: Dein Großer Heidi, hatte er sie auch schon?

    :winke:
     
  6. Heidi

    Heidi coole Mama

    Registriert seit:
    14. Dezember 2003
    Beiträge:
    8.417
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    bin schon richtig hier
    AW: Windpocken, Stillkind, "Nestschutz"?

    Wer hat sie denn bei euch?

    Ja, Niklas hatte sie :jaja:
     
  7. Claudia

    Claudia glücklich :-)

    Registriert seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    18.301
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    zu Hause....
    Homepage:
    AW: Windpocken, Stillkind, "Nestschutz"?

    Keiner! Kriegst ne PN...
     
  8. Jessi

    Jessi Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    22. Juli 2002
    Beiträge:
    2.771
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Kt. Aargau, Schweiz
    AW: Windpocken, Stillkind, "Nestschutz"?

    Timo war knapp 5 Wochen alt (vollgestillt), als Jana die Windpocken bekam. Jana war übersäht von den Pusteln, Michelle bekam sie erst 5 Wochen später ganz minim (6 oder 7 Stück) und Timo bekam sie 2 Wochen nach Janas ausbruch, aber auch nur 5 oder 6 Stück. Der Kinderarzt hat es sich angesehen da wir eh gerade zur 2 Monatskontrolle mussten und er meinte dass seien ganz klar die Windpocken, glücklicherweise in schwächerer weise. Weiters meinte er sei es klar das Timo die Windpocken nun durchgestanden hat, bzw. richtig durchgemacht hat, die Anzahl der Pusteln sei da absolut irrelevant.

    EDIT: Es sind seit damals über 2 Jahre vergangen und wir hatten immer wieder Kontakt mit Windpockenkindern und keines meiner Kinder hat sie nochmals gekriegt oder dergleichen. Ganz oft hört man dass wenn es nicht mindestens 10 Pusteln seien die Krankheit nicht richtig durchgemacht worden sei. Alles humbug meint mein Kinderarzt und bis jetzt hat er auch recht.

    Gute Besserung
     
    #8 Jessi, 13. Januar 2010
    Zuletzt bearbeitet: 13. Januar 2010

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. nestschutz windpocken

    ,
  2. habe windpocken und stille ich

Die Seite wird geladen...