wie lange katze drausen lassen ?

Dieses Thema im Forum "Hund - Katze - Maus" wurde erstellt von meli19, 9. August 2005.

  1. meli19

    meli19 Familienmitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2002
    Beiträge:
    771
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo zusammen !!!

    unsere katze ist 1 jahr alt und mal wieder rollig , wir haben uns heute dazu entschlossen sie einfach mal rauszulassen .
    Um 21.30 haben wir sie raus und um 23.30 habe ich vom fenster geschaut und da lief sie gerade bei uns am fenster vorbei , ich bin dann gleich runter und habe sie mit hoch genommen und ihr zu fressen gegeben.
    Insgesamt war sie heute das erste mal 2 stunden drausen ,kann man sie auch die ganze nacht drausen lassen oder ist da die gefahr zu hoch das sie nicht mehr von alleine wiederkommt .
    Wir wohnen nicht auf dem land sondern in einer wohnsiedlung nicht direkt in der stadt , hier laufen auch viele katzen rum weis aber nicht ob denen ihre besitzer im erdgeschoss wohnen oder im 1 stock .
    wir wohnen im ersten stock , muss also unsere katze immer runter bringen und dan nach einer zeit wieder einsammeln wen ich sie sehen oder finde , deswegen die frage ob ich sie auch die nacht drausen lassen kann weil sie jetzt wieder raus will oder ist das zu gefährlich weil sie kann ja nicht wieder von alleine zu uns in die wohnung .
    liebe grüsse meli
     
  2. Britt

    Britt Luxusstrickerin

    Registriert seit:
    31. Juli 2005
    Beiträge:
    721
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Bonn
    Kastration

    :lichtan: bevor die Katze raus darf , sollte sie kastriert werden und danach kann sie die ganze Nacht draussen bleiben, unser Kater pennt den ganzen Tag und nachts ist er auf Tour.

    Gruss Britt
     
  3. würde auch erstmal kastrieren, ansonsten habt Ihr bald netten Nachwuchs... ist doch weiblich, oder?

    ich muss Dir erstmal ein großes Kompliment aussprechen, weil ich das echt Klasse finde, dass Du sie rauslässt... das tut der Katze einfach gut, draussen kann sie sich austoben und drinnen ausruhen...

    eine Freundin von mir wohnt auch im ersten Stock und hat einen Balkon. Sie hat sich so eine Art Katzenleiter bauen lassen... ein langes dünnes Holzbrett mit kurzen Querlatten drauf...

    wenn Ihr einen Balkon habt, dann versucht das doch auch mal...

    ansonsten haben wir hier eine Katzenklappe zum Garten (wohnen quasi auf dem Land) und unser Dicker kommt und geht wann er will... das ist natürlich - was das Katzenklo betrifft, welches wir nicht brauchen, sehr angenehm. Er hatte aber leider auch schon mal einen sehr heftigen Unfall mit einem Auto und konnte gerade noch in der Tierklinik wieder geflickt werden (aufgerissener Kiefer und nun fast Zahnlos)... von daher würde ich - wenn Du es zeitlich steuern kannst eher die Abend-/Nachtstunden für die Freigänge wählen, da dann der Verkehr nicht so heftig ist...

    tagsüber pennt unser Dicker auch nur im Haus oder im Garten bei schönem Wetter...

    nun haben wir noch ein kleines Kätzchen (ca. 3 Monate alt, zugelaufen) und da überlege ich schon die ganze Zeit, wie wir ihr die Katzenklappe zeigen, im Moment läuft es nur mit Tür auf, Katze raus und mit Futter wieder reinlocken bzw. sie kommt schon von selbst, wenn die Tür aufgeht...
     
  4. talnadjöfull

    talnadjöfull Bücherwurm

    Registriert seit:
    24. April 2005
    Beiträge:
    4.379
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wilhelmshaven (Nordseeküste)
    Wir haben mit Freigängerkatze im 2. Stock gewohnt, nun im ersten.

    Als sie neu bei uns war, hatte ich öfter geschaut ob sie wieder da ist. Als sie sich gut eingelebt hatte war sie auch bei den umliegenden Nachbarn bekannt und diese klingelten dann für sie bei uns und liefen dann nach dem Türaufhalten sofort weiter. Kam also nach einem Klingeln niemand die Treppe rauf (die Katze brauchte nur wenige Sekunden für zwei!! Stockwerke) wusste ich ich muss runter. Denn dann hat jemand ohne Türaufhalten geklingelt, die Katze ziert sich draußen noch oder der Windfang war zu und sie kam da nicht weiter.

    Allerdings wurde sie vorher kastriert.

    Für einen Wurf sollte bei euch jemand rund um die Uhr Zeit für die Katzgruppe haben und ein Raum absolut katzensicher sein. Ansonsten würde ich sie vor einem ersten Wurf schon kastrieren lassen.
     
  5. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Mellie,

    ehrlich: ich finde es unverantwortlich die Katze rauszulassen, wenn sie rollig ist. Sie ist ja nicht kastriert :( und vielleicht läuft da draußen auch ein unkastrierter Kater rum ....
    Und was passiert mit den Babys, wenn sie trächtig heimkommt ????

    Sorry, ich habe in letzter Zeit soviel über unerwünschte Katzenkinder gelesen, das mir echt schlecht wird, wenn ich sowas unverantwortliches sehen .... :bissig:

    War sie überhaupt schon mal draußen?
    Wir haben unseren kleinen Kater anfangs begleitet.
    Dann durfte er alleine raus, und saß dann maunzend vor der Türe.
    Eine kleine Katze würde ich nachts nicht rauslassen im Landbereich (Füchse!) Eine ausgewachsene kann sich da besser wehren.

    LG Silly
     
  6. meli19

    meli19 Familienmitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2002
    Beiträge:
    771
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo zusammen !!!!

    also unsere katze ist nicht kastriert , wir haben auch nichts gegen nachwuchs , wir wollten sie weningstens einmal in den genuss kommen lassen babys zu bekommen bevor wir sie kastrieren lassen .
    wie gesagt wohnen wir nicht auf dem land sondern in der nähe von der stadt , hier laufen auch viele freigangkatzen rum und wildfüchse sind daher ausgeschlossen .
    Ich habe unsere katze gestern um 2.00 nachts wieder rausgelassen weil sie total rumgesponnen hat uns nu noch raus wollte , bis jetzt ist sie nicht wieder da .
    Kann es sein das sie erst am abend wieder auftauchen könnte , weil sie sich dan sicherer fühlt ?
    Ich werde dan später mit meinen kleinen raus gehen und schauen ob ich sie finde , ansonsten werde ich bin heute abend warten .
    Unsee haustür habe ich auf gemacht so das sie jederzeit ins haus kann und dan nur vor unserer wohnungstür sich aufmerksam machen muss .
    Und falls sie babys bekommen sollten hätten wir da schon genügend abnehmer wen die babys gross genug sind das ist das geringste problem .
    Würde mich noch auf antwort freuen .

    gruss meli
     
  7. Tamara

    Tamara Prinzessin

    Registriert seit:
    1. August 2002
    Beiträge:
    28.454
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hinterm Berg

    Die Katze ist rollig und sucht natürlich nach einem Partner der ihre Bedürfnisse befriedigt ;-) Logisch das sie da auf Trebe ist und erstmal nicht heim kommt :-?

    Wenn Ihr soviele Abnehmer für eventuellen Katzennachwuchs habt, finde ich es besser, sich Katzen aus den überfüllten Tierheimen zu holen, statt noch Kitten zu produzieren. Und das eine Katze einmal Baby´s gehabt haben soll, bevor man sie kastriert ist humbug ! Sorry, als Tierliebhaber sollte man nicht nur sein eigenes Tier sehen, sondern die gesamte Problematik und Katzen gibt es leider mehr als genug !!!
     
  8. Ich glaub das Märchen vonwegen *einmal Babys* wird wohl nie verschwinden :bruddel: Ist doch bei Hunden das Gleiche :-?
    Tut allen Tierheimkatzen den Gefallen, lasst euer Kätzchen kastrieren und verweist Interessenten ans örtliche Tierheim ;-)
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...