Wie große sollte der Altersunterschied zwischen Geschwistern

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Wynona, 25. Oktober 2004.

  1. Hallo,

    ich glaub heir passt meine Frage besser rein.....

    wir möchten gerne einen zweiten Sonnenschein - Klein-Wynona ist nun 10 Monate alt und ob es gleich klappt ist ja auch die Frage. Würd es gleich klappen, dann wären die beiden ca 1 3/4 Jahre auseinander....

    Mich würden eure Erfahrungen interessieren:
    Wie weit sind eure Kinder altersmäßig auseinander?
    Vorteile? Nachteile?
    Was seht ihr als den "Optimalen" Altersunterschied (klar weiß ich, gibt es eigentlich nicht) an??


    Liebe Grüße
    WYnona
     
  2. christine

    christine Weltreisende

    Registriert seit:
    6. Juni 2002
    Beiträge:
    8.775
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    stuttgart
    Hallo!

    Diese Frage wurde schon öfters gestellt und diskutiert, schau mal, ob die Suchmaschine Dir was hergibt. Kann aber auch sein, daß sie spinnt...

    Meine Kinder sind 18 Monate auseinander, wir wollten das so und sind glücklich damit. War am Anfang sehr anstrengend, da darf man sich nichts vormachen, und von gemeinsam spielen ist auch noch keine Rede (jetzt sind sie 1,5 und 3 Jahre alt), aber ich finds ganz toll, zwei Kleinkinder zu haben!

    Wenn ich die Links finde, stelle ich sie Dir mal rein!

    Christine
     
  3. Hallo Wynona,

    also ich konnte mir gar kein zweites Kind vorstellen, ich fand´s irgendwie anstrengend mit dem ersten. Als er dann 2 1/2 war, kam plötzlich die Panik: oh je, der kommt in den Kindergarten und ich habe am Vormittag niemanden mehr zum Kuscheln? Kommt gar nicht in Frage! Jedenfalls hat sich auf diese WEise bei uns der Altersabstand so ergeben. Im Nachhinein bin ich froh darüber, denn in der ZEit, wo Lorenz im Kindergarten war, hatte ich unglaublich viel Zeit, mich intensiv um das Baby zu kümmern und konnte auch so Pekip und dergl. machen, während das die Mamis mit 2 Kindern nicht konnten. Ich habe auch mal gelesen, dass das Selbstbewußtsein eines Kindes durch den Kindergarten gefestigt wird und es so besser "verkraften" kann, dass es ein Geschwisterchen bekommen hat, denn der Kindergarten ist was ganz eigenes und da ist das große Kind stolz drauf.
    Hinsichtlich spielen kann ich nur sagen, dass es schon ganz gut geht (so Bewegungsspiele wie Fangen und Verstecken), aber andererseits Henri auch oft aus dem Zimmer "geworfen" wird oder ausgeschlossen wird, wenn ein großes Kind zu Besuch kommt. Also, sicher hat alles seine Vor- und Nachteile, v.a. fänd ich es gut, wenn es klappt, dass wir mit dem Altersunterschied auch z.B. einen Kinofilm finden, der allen gefällt und nicht immer der eine sich dem GEschmack des anderen unterordnen muss. Darüber kann ich jetzt natürlich noch nichts sagen! Zum Genießen des Kleinen war es für uns jedenfalls so richtig.

    Liebe Grüße und eine gute Entscheidung,
    Sabine
     
  4. christine

    christine Weltreisende

    Registriert seit:
    6. Juni 2002
    Beiträge:
    8.775
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    stuttgart
  5. Rona Roya

    Rona Roya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    7. September 2002
    Beiträge:
    5.306
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Wynona,

    ich würde Dir empfehlen: mach Dir nicht zuviele Gedanken! Es kommt immer anders als man denkt, wenn Ihr bereit seid für ein weiteres Kind, dann lasst die Verhütung weg und schaut, was kommt.

    Wir wollten immer nur ein Kind haben- und bekamen dann innert 23 Monaten 3 Kinder. Wir sind sehr glücklich mit der Kinderschar, aber ich muß sagen: je näher die Kinder sich im Altersabstand sind, desto anstrengender ist die erste Zeit....

    Wie gesagt: Lasst es auf Euch zukommen....
     
  6. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.848
    Zustimmungen:
    190
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    Hallo,

    bei uns sind es 21 Monate und wir sind sehr glücklich damit. Wobei wohl nicht nur der Altersabstand entscheidend ist sondern auch ob das 2te Kind gut zum 1ten passt (vom Wesen). Wir haben hier zwei unternehmungslustige Balgen, die sich sehr gerne necken, kuscheln und für ihr Alter viel miteinander spielen, da bin ich total erstaunt.

    Es gibt viele lustige und natürlich auch anstrengende Momente. Heute wollten sie abends gar keine Ruhe geben, sie teilen sich ein Zimmer. Und als ich rein bin, weil das gaggern gar kein Ende nahm. Hüpft Larissa mit offenen Body ohne Windel im Bett rum :eek: Yannick hat sie aus demSchlafsack geholt und fast komplett ausgezogen :)

    Lasst es einfach auf Euch zukommen.
     
  7. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.336
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Zum Altersabstand habe ich hier schon vielmals was geschrieben. Das wiederhole ich jetzt nicht.
    Wichtig finde ich zumindest, dass man das Folgekind bekommt, wenn man selber (wieder) Lust auf eine Schwangerschaft, ein Baby hat und nicht dann, wenn man meint, dass es optimal fuer die Geschwister ist. Jeder Altersabstand hat seine Vor- und Nachteile, und jede Familie waechst (hoffentlich) so zusammen, wie sie ist. Und dann kann man es sich eh nur noch so vorstellen :).
    Ich habe einmal dreieinhalb und einmal zweieinhalb Jahre, und beides ist toll - nur anders :).
    Lulu
     
  8. Nats

    Nats Jupheidi

    Registriert seit:
    13. Mai 2004
    Beiträge:
    12.027
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Also so wirklich mitreden kann ich noch nicht, da ich ja erstmal Krümeline abwarten muss. Bei uns wären es dann 5 1/2 Jahre aufgrund einiger Probleme (Fehlgeburt...nicht schwanger werden...)
    Ich dachte bisher es ist viel zu spät. Bin aber jetzt glücklich und sehr wie toll Laura die SS miterlebt und langsam versteht was bei mir so vorgeht. Auf Dauer gesehen ist es denke ich auch nicht schlecht. Laura würde schon selbstständig zur Schule gehen, dann hab ich genügend Zeit die Kleine zum Kiga zu bringen.
    Na mal abwarten ob es alles so klappt, wie ich mir das vorstelle.Eigentlich wollten wir einen Altersunterschied von 2-3 Jahren. Aber so ist auch nicht schlecht (bestimmt weniger stressig für uns). Ich denke auch, das die Kids davon profitieren.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...