Wie gewöhne ich sie an Milchnahrung?

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Mini2010, 1. Juli 2011.

  1. Hallo an alle erfahrenen Muttis!

    Meine 8 Monate alte Tochter lehnt strikt Flaschenmilch ab und ich bin langsam ziemlich verzweifelt.

    Sie wurde 5 Monate voll gestillt, wobei sie im 3. und 4. Monat eine ausgeprägte "Brustschreiphase" hatte. KiA konnte mir dazu nix Hilfreiches sagen und fand es auch nicht sonderlich schlimm.

    Meine Tochter ist (wie ich) sehr zierlich, und hat mit 5 Monaten 6,1 kg gewogen (Geburtsgewicht 3,3 kg). Weil mir das zu leicht vorkam und ich auch das Gefühl hatte, daß ihr nur Stillen eben einfach nicht mehr reicht, habe ich dann mit Mittagsbrei angefangen, den sie auch ohne Probleme angenommen hat. Ich richte mich bei den Breien nach dem Buch von I. Hanreich "Rezepte und Tipps für Babys Beikost". Ich gebe ihr also jeden 5. Tag (ungefähr...) eine neue Zutat, und das klappt alles ganz gut soweit.

    Mittlerweile bekommt sie 4 Breie von mir, vormittag und nachmittag Obst-Getreide-brei, mittags Gemüse-Kartoffel-Fleisch und abends Milch-Getreide-brei (mit Milumil Pre). Sie ißt allerdings längst nicht die überall propagierten 190 g, sondern höchstens 100 g jeweils. Sie wiegt nun 6,5 kg, was ich auch nicht übermäßig viel finde. Sie wirkt aber eigentlich nicht zu dünn, hat Pausbäckchen, ist sehr aktiv, und von der Länge her ist sie auch nicht zu klein (68 cm).

    Ich stille nun nur noch hauptsächlich nachts, gegen 22.00 und 3.00, und wenn sie dann gegen 5 oder 6 aufwacht, haben wir bis vor Kurzem auch noch eine Stillmahlzeit eingelegt. Aber mittlerweile hab ich das Gefühl, daß ich eben nicht genug Milch mehr produziere und sie dann frustriert ist davon, manchmal nuckelt sie auch nur ein paar Sekunden und biegt sich dann komplett weg und will halt nicht.

    Jedenfalls will sie aber auch partout keine angerührte Milch trinken. Wir haben ALLES probiert, ein Riesenarsenal von Saugern probiert, und verschiedene Milchnahrungen (Milumil Pre und Aptamil Pre). Sie verzieht beim ersten Schluck das Gesicht, als ob ich ihr Schwefelsäure anbiete!! Allerdings wollte sie früher auch nichtmal Mumi aus der Flasche. Komischerweise ißt sie abends den Milchbrei, den ich auch aus Milumli/Aptamil Pre herstelle.

    Sie trinkt ansonsten tagsüber gern verdünnten Apfelsaft, am liebsten aus der Tasse, notfalls auch aus NUK First Choice mit Silikonsauger (Latex haßt sie...). Irgendwie mag sie die Tasse lieber, das ist aber immernoch ein ziemliches Gesabbel damit... :)

    Ich habe nun Bedenken, daß sie vielleicht zu wenig Milch bekommt, wenn ich ihr von nachts um 3 bis früh um 8 oder 9 nichts geben kann, da die Mumi nicht reicht bzw. sie sich da an der Brust so weigert und sie aber auch keine Anrührmilch nimmt. Sie muß doch aber Hunger haben?? Oder reichen ihr die zwei nächtlichen Stillmahlzeiten bis 8.00???? SOll ich ihr dann einfach um 8 rum den ersten Obst-Getreide-Brei geben? Ist die 3-Uhr-Mahlzeit vielleicht ihr Frühstück sozusagen????

    Wie kann ich ihr diese Milch (in der Flasche) nur schmackhaft machen?? Früher oder später wird die Mumi ja wohl ganz versiegen, wenn sie immer seltener trinkt, und dann muß ich ihr doch irgendwas anderes geben?!

    Am liebsten wäre mir natürlich, wenn sie nicht mehr nachts gestillt werden würde sondern wir diese Mahlzeiten auf frühs verschieben könnten... ;) Ich habe auch schon versucht, sie nachts, wenn sie wach wird, nur zu streicheln o.ä., aber sie hat wirklich Hunger und süffelt dann auch ordentlich.

    Ich hoffe, es kann mir einer einen Rat geben oder mich zumindest beruhigen, daß sie nicht zu wenig ißt, weil mir das eben am meisten Sorgen macht. (Wobei ich nochmal sagen muß, daß sie trotz ihres Fliegengewichts nicht verhungert aussieht!! Vielleicht mach ich mir einfach zu viele Gedanken... :piebts:) Vielen Dank schonmal!!
     
  2. Vivi+Niklas

    Vivi+Niklas Löwenmama

    Registriert seit:
    10. November 2010
    Beiträge:
    6.362
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Im Westen
    AW: Wie gewöhne ich sie an Milchnahrung?

    Hi Mini

    Erstmal Willkommen hier! :winke:

    Hab gerade nicht viel Zeit, deshalb nur soviel:

    Hast du auch die MAM Anti-Colic Flaschen ausprobiert?
    Es scheint, dass es manchen Babys einfach zu anstrengend ist nach dem Stillen (wo meist sehr viel Milch kommt) auf einen Sauger umzustellen wo oft nur sehr wenig Milch mit großer Anstrengung rauskommt.
    Könnte also sein, dass es nicht an der Milch liegt, sondern an den Saugern.

    Lies mal hier:

    http://www.schnullerfamilie.de/rund-um-babys-ernaehrung/200888-baby-mag-keine-fertigmilch.html

    LG Viviane
     
  3. AW: Wie gewöhne ich sie an Milchnahrung?

    Hallo Vivi, danke für die schnelle Antwort. :) Ich werd mir wohl wirklich mal die Flasche von MAM besorgen. Dachte erst, brauchen wir nicht, weil sie ja Apfelsaft aus den NUK-Flaschen trinkt, aber es scheint ja doch schon mehreren geholfen zu haben. Ich habe trotzdem das Gefühl, daß es ihr hauptsächlich nicht schmeckt, und habe deshalb mal einen Löffel Bananenbrei untergemixt, und da hat sie wirklich drei Schlucke genommen!! :) Vielleicht das plus die MAM-Flasche, und wir sind am Ziel. Mal sehen!
     
  4. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Wie gewöhne ich sie an Milchnahrung?

    Berichte einfach ob es klappt.

    Zusätze in die Babynahrung würde ich übrigens meiden ....

    Grüßle Ute
     
  5. AW: Wie gewöhne ich sie an Milchnahrung?

    Hallo,
    ich bin immernoch (oder noch mehr??) verzweifelt... :( Von "klappen" kann nich die Rede sein.

    Sie hat halt vor ein paar Tagen mal 60 ml getrunken aus der MAM-Flasche, kurz vor ihrem Vormittagsschlaf, wahrscheinlich, weil sie schon schön müde war. Jedenfalls hab ich mich schon gefreut und gedacht, daß es nun klappt alles. Aber dann haben wir es wieder mehrmals erfolglos versucht. Sie gebärdet sich echt total WILD wenn wir mit der Flasche ankommen.

    Eine Freundin riet mir dann, es nachts zu versuchen. Vorgestern nacht dann habe ich das mal gemacht, es hat aber auch zig ANläufe gebraucht, bis sie den Sauger endlich in den Mund genommen hat, und auch erst, nachdem ich Bananenbrei draufgekleckst hatte... Ich weiß ja, daß man der Milch nix zusetzen soll, aber ich bin echt absolut am Ende meiner Fantasie, wie ich ihr die Flasche anders schmackhaft machen soll. Jedenfalls hat sie die Flasche dann immerhin komplett ausgetrunken. (Danach war sie dann aber leider ne halbe Stunde munter, mitten in der Nacht... )

    So, und heute Nacht war der zweite Versuch in der Richtnug und es war SCHRECKLICH. SIe ist dermaßen "wütend", wenn man ihr mit der Flasche kommt... Erst nach ungefähr 10 Minuten "Kampf" und bei meinem Mann hat sie dann endlich endlich angefangen mit Trinken und wieder alles ausgetrunken immerhin. Aber dann war sie auch total munter, klar. (4.30 Uhr...)

    Also irgendwie ist das doch keine Lösung und kein Zustand!!! Ich bin echt total verzweifelt. Ich komme mir so schlecht vor, wenn sie sich so wehrt. Wenn ich nur wüßte, was sie immer so sehr stört an der Flasche!! ?????? Sonst ist sie echt ein liebes Baby. Und sobald man die Flasche wegnimmt, hört sie auch sofort mit Weinen und Strampeln auf.
    Was machen wir falsch????

    Soll ich ihr vielleicht tagsüber den Apfelsaft auch aus der Flasche geben, damit sie sich daran gewöhnt? Oder ist das dann ein Rückschritt, weil sie ja eigentlich aus der Tasse trinkt?

    Ich hoffe, euch fällt vielleicht doch noch was ein.
     
  6. Danielle

    Danielle allerweltbeste Wichtelfee und Opas Hosenscheisser

    Registriert seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    9.251
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Unterfranken
    AW: Wie gewöhne ich sie an Milchnahrung?

    Würde sie die Milch denn aus der Tasse trinken?

    Ganz ehrlich: Saugen ist zwar wichtig, aber Du stillst ja noch und wenn sie die Falsche partout nicht möchte, kannst Du sie nicht zwingen.. Ich würde es mal mit der Tasse probieren und wenn sie sie nimmt, würde ich dabei bleiben.
     
  7. Tigerchen

    Tigerchen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Juni 2007
    Beiträge:
    4.229
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Wie gewöhne ich sie an Milchnahrung?

    es ist absolut normal, dass ein gestilltes Baby keine Flasche möchte. Das Baby ist schlau und möchte und liebt das, was es am schönsten für sich empfindet. Und das ist nun mal Brust.
    Manche Babys sind da weniger sensibel, manche recht entschlossen, sich die Brust eben nicht durch etwas "minderwertiges" ersetzen zu lassen (bitte, nicht als Einladung zur Diskussion verstehen!) - aber wenn ein Baby nun mal gestillt ist, weisst es doch, was es hat. wieso muss das Baby die gute Brust aufgeben wollen??? Hätte ich anstelle vom Baby auch nicht getan.

    Also, bleibt entspannt, ihr macht nix falsch. Flaschenverweigerung und Stillkind gehören erfahrungsgemäß nun mal sehr oft zusammen :)
     
  8. Petri

    Petri Miss Marple

    Registriert seit:
    3. Januar 2011
    Beiträge:
    4.516
    Zustimmungen:
    73
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Wie gewöhne ich sie an Milchnahrung?

    Jep, so war es bei uns auch. Solange unser Kleiner noch gestillt wurde, brauchte ich mit der Flasche gar nicht anzukommen (auch nicht mit MuMi). Die hat er rigoros verweigert. Als dann aber irgendwann nicht mehr genug Milch kam, um den kleinen Mann satt zu machen und es ihm dann auch zu lange dauerte, weil ja alles andere um ihn herum spannender war, habe ich abgestillt und er hat dann anstandslos die Flasche genommen. Zu dem Zeitpunkt bekam er aber nur noch morgens und abends eine, der Rest über Tag war schon durch Beikost ersetzt.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...