Wie geht man/frau .....

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Claudia, 3. Juni 2006.

  1. Claudia

    Claudia glücklich :-)

    Registriert seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    18.301
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    zu Hause....
    Homepage:
    ....in diesem Falle meine Wenigkeit mit einem dreieinviertel alten Sohn um, der mal eben meint, seine gute Erziehung bei seinem Freund im Urlaub vergessen zu haben und seitdem rumzickt wir eine pubertierende 13jährige?

    Das wäre die Kurzfassung von Lars´derzeitigem "Benehmen", wenn ihm etwas nicht passt, oder nicht so "rund" läuft wie er das gerne hätte oder ich "mal" nein sage(n muss)... :umfall:

    Beispiel gefällig? Hier bitte:

    Sonntag abend, der Tag war rundherum schön und harmonisch troztzdem man den ganzen Tag Wetterbedingt an Haus "gefesselt" ist. Am späten NAchmittag kommen Freunde, Lars freut sich wie Bolle darüber. Also denkt sich Mama RItter, ein paar Kartoffeln, Champiopns etc. mehr geschnibbelt für die bunte Kartoffelpfanne, dann werden wir alle satt. Es ist soweit, Mama Ritter ruft "Das Essen ist fertig, kommt ihr bitte..." Lars kommt, sieht sichtlich hungrig aus "Was hast Du gekoooohocht?" "bunte Kartoffelpfanne" Lars läuft ganz, aber nur ganz leicht rot an, holt tief Luft um dann mit schriller Stimme verlauten zu lassen "Ich will aber Nudelllln" "Hab ich nicht, es gibt Kartoffelpfanne" . EInen Deut schriller klingt es "Du bist doof, ICH WILL ABER NUDELN TROTZDEM", den Blick kann man nicht beschreiben, den Tonfall ebensowenig - ich könnte jetzt nicht hier tippen, wenn Blicke töten könnten. Meinem Sohn ging offenbar wieder einmal aus heiterem HImmel eine Kleingkeit gegen den Strich und das ließ ihn schlichtweg ausflippen. Da hab ich im Prinzip nix gegen, er darf ja sauer sein, aber bitte mit einem anderen Tonfall mir gegenüber und ein wenig Respekt mir gegenüber sollte er auch haben, oder *ironieon* verlange ich zuviel, wenn ich möchte, dass er in einem vernünfitgen Ton mit mir spricht? *ironieoff* Ich denke nein und da er sich gar nciht beruhigen konnte und "rumkeifte" und ich eigentlich die "Faxen" ncoh dicke hatte vom Vortag, an dem das den ganzen Tag so lief, hab ich mal "Supernanny" gespielt und ihn auf seinen IKEAhocker zum Nachdenken mitten in sein Zimmer gesetzt bei offener Tür, so, dass er uns in der Küche sehen konnte. FOlgende Regeln hab ich aufgestellt für den "Nachdenk"-Stuhl: Es wird sich kein Spielzeug geholt, wer noch mehr "rumzickt", sitzt um so länger da, und es wird erst dann aufgestanden, wenn ich das o.k. dazu gebe. Zuerst kam ich mir albern vor, weil ich so "eine Maßnahme noch nie ergreifen musste" - aber es schien zu wirken. Lars sass also mit guter schauspielerischer Leistung schluchzenderweise auf dem Hocker und war "verdonnert" nachzudenken - zwei Minuten hatte Mama "angesetzt". Irgendwann kam, so ziemlich leise: "Mami, ich hab Hunger, kann ich essen kommen" "Sicher, kannst Du essen kommen, es sind genug Kartoffeln für alle da". Und siehe da, Lars aß komentarlos einen Riesenteller leer und sagte dann "Hmmm Mami, das war gut, lecker hast Du gekocht". Und da soll man noch "böse sein" - :umfall:

    Aber mal jeden Spaß beiseite, denn so lustig ist das nicht, wenn der werte Herr in bester "miss-Kindersegen-Elli"-Manier "ausflippt" (Sorry Corinna, ist aber die einzige, die ich kenne, auf die die Beschreibung "zicken" passt) - wie würdet ihr damit umgehen. Es ist teilweise so heftig, dass ich auch "ausraste" und "rumbrülle", weil auch bei mir irgendwann der Nervenstrang reißt, wenn man zu sehr dran zieht, dabei würde ich so gerne immer so ruhig bleiben können. WIe handhabt ihr das? Oder kennt ihr keine pubertierenden 3jährigen?

    :winke:
    Claudia
     
    #1 Claudia, 3. Juni 2006
    Zuletzt bearbeitet: 3. Juni 2006
  2. Buchstabensalat

    Buchstabensalat Pinselohräffchen

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    18.065
    Zustimmungen:
    112
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    ganz dicht vorm Monitor
    Homepage:
    AW: Wie geht man/frau .....

    Doch. Und mach einfach so weiter, dann legt sich das. Andere Möglichkeiten gibt es nach meiner Erfahrung keine.

    Salat
     
  3. nici

    nici keiner Titel

    Registriert seit:
    2. März 2003
    Beiträge:
    10.434
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Wie geht man/frau .....

    Oha, Claudi *handreich*

    Wenn sowas passiert falls Rafa gerade da ist: da muß nur Rafa ganz kurz ganz bestimmt sagen: nicht in dem Ton! Und dann is ganz schnell Ruh.

    Wenn er nicht da ist, was meist der Fall ist, arbeite ich hart an mir, um ruhig zu bleiben. Und schick ihn solange er schreit in sein Zimmer. Nach Motto: schrei, wenn's sein muß, aber ich will mich von dir nicht so anschreien lassen.
    Und ansonsten bleib ich bei Kartoffeln. Er kann, wenn er lieber will ne Banane essen.

    Luca hat oft so einen Schreiton am Leib, wenn ihm was nicht paßt, was ich sage oder mache - auch und gerade bei Kleinigkeiten. Und Rafa sagt immer, ich dürfe das nicht zu lassen WIE er mit mir spricht. Aber ganz ehrlich wüßte ich auch gar nicht, wie ich das "abstellen" sollte, als zu sagen: ich will das nicht ... ich muß dann auch an mir arbeiten, daß ICH im Gegenzug nicht auch rum schreie. Ich kann Respekt eigentlich doch nur vorleben .... oder mach ich da einen Denkfehler?

    Ich bin auch mal gespannt auf die Antworten hier.

    Grüße
    Nici
     
  4. Claudia

    Claudia glücklich :-)

    Registriert seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    18.301
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    zu Hause....
    Homepage:
    AW: Wie geht man/frau .....

    Ich hab noch was vergessen: Die Geste, die er dabei macht ist ebenfalls bestes Beispiel für "pubertierende Anwandlungen", nämlich Arme voreinander verschränken, abruptes Wegdrehen von mir, so dass ich nur noch den Rücken sehe und dann eben dieser trotzig-schrille Tonfall. Ich dachte bisher immer dieses Verhalten sei Mädels vorbehalten - wie man/frau sich da täuschen kann.

    Aus der anderen Seite kann er so furchtbar liebevoll und erschreckend vernünftig wirken. *Menno* . Blöd ist nur, dass diese Gefühlsausbrüche so plötzlich auftauchen und man quasi überrumpelt wird damit; genauso schnell verschwinden sie auch wieder. Dann hab ich eine Kuschelmaus auf meinem Schoss "Mami, Du bist soooooo kuschelig, ich hab Dich sooooo lieb - viiiiiel doller als Du mich... " :herz: Spätestens dann ist es wieder um mich geschehen.

    Mir hat übrigens ein Freund, der gestern ganz spontan vorbeikam, erzählt, er hätte noch vor kurzem gehört, dass Kinder zwischen 3 und 4 so etwas wie eine Vorpubertät durchmachen. Da gäbe es schon so was wie einen Hormonschub/-ausschüttung, nur anderer Art wie mit 13/14. Habt ihr davon schon mal was gehört? Mir war das vollkommen neu.

    :winke:
     
  5. Claudia

    Claudia glücklich :-)

    Registriert seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    18.301
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    zu Hause....
    Homepage:
    AW: Wie geht man/frau .....

    Nein Nici, ich denke wir machen da keinen Denkfehler. Ich denke auch, dass ich da auf dem richtigen Weg bin, denn je ruhiger ich bin, desto kürzer der -ich nenn´s mal so. "Trotzwutanfall". Also so ein richtiges immenses Problem hab ich damit jetzt - zumindest im Moment - nicht. Das kann heute Abend, wenn es wieder extrem war, ganz anders aussehen. Dann kann es gut sein, dass ich mich wieder "hilflos" fühle. Ich wollte es mir nur mal "ratsuchenderweise, ob ich richtig liege" von der Seele schreiben.

    Dass die Zwerge sich das bei "anderen" nicht so erlauben, liegt denke ich daran, dass andere, wie auch Rafa bei Euch, nicht jeden Tag da sind und de Zwerge diese Personen nicht einschätzen können. Bei uns wissen Sie eher wie weit sie gehen können bzw. testen ihre Grenzen intensiver aus, wir sind ja auch intensiver mit Ihnen zusammen. Bei Sven macht er es auch, aber weniger. Bißchen wirr, oder? Aber Du weißt, wie ich´s meine?

    :winke:
     
  6. nici

    nici keiner Titel

    Registriert seit:
    2. März 2003
    Beiträge:
    10.434
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Wie geht man/frau .....

    Nein, gar nicht wirr, ich seh es auch so!

    Und der Freund hat recht mit ca. 4 Jahren steigt der Testosteronspiegel plötzlich extrem an (und kein Mensch weiß scheinbar genau warum), um dann wieder rechtzeitig zum Schulbeginn auf Normalolevel zu sinken. Erst in der Pubertät steigt er dann wieder.
     
  7. Claudia

    Claudia glücklich :-)

    Registriert seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    18.301
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    zu Hause....
    Homepage:
    AW: Wie geht man/frau .....

    mit 4? Bis zum Schulalter? das sind etwa 2 Jahre! :umfall: Lars ist noch nicht mal vier, gerade dreieinviertel :ochne: das kann ja heiter werden. . .
     
  8. ela

    ela Süße

    Registriert seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    10.606
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Wie geht man/frau .....

    Claudia, ich will ja nicht spöttisch klingen, aber wurd ja auch Zeit, dass Lars mal aufmuckt :-D



    Ähm, aber zum Thema.
    Bei uns hilft die bei Anschela abgeschaute Version in Laurenz Tasche nach einem anderen Ton suchen / suchen lassen.
    Ich sage ihm also er solle mal ganz schnell in seiner Hosentasche nach einem anderen Ton suchen und schwupps ist das Kind wie umgewandelt fröhlich, meistens.

    Der Geschichte mit dem Stuhl kann ich nichts abgewinnen, das finde ich persönlich zu streng für "sich mal im Ton vergreifen". aber das musst Du selber wissen :jaja:

    :winke: und gute Nerven
    Ela
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...