Wespen

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von sheena, 23. Juli 2004.

  1. Guten Morgen,

    da bei uns inzwischen die Wespen aus den Löchern kriechen, wollte ich mal nach "1. Hilfe bei Wespenstichen" fragen.
    Lutmilla hat gerade eine deutlich orale Phase und ich würde Ihr auch zutrauen, eine Wespe in den Mund zu stecken (obwohl sie wohl vorher in die Hand gestochen würde... :( ).

    Also: Was soll ich tun, wenn sie gestochen wird?
    Besonders im Mund ist das doch richtig gefährlich!? 8O

    Kühlen und Krankenhaus versteht sich - gibt's sonst noch was?

    Sheena
     
  2. Michi72

    Michi72 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    8.380
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    hallo,

    ich glaube ausser kühlen und KH kannst du nicht viel machen.Wenn du deine Kleine mit draussen hast, würde ich über Kinderwagen und sonstiges ein Moskitonetz drüber machen.Das gibt es auch fürs bettchen.

    Vor knapp 30 Jahren gabs die wohl noch nicht, weil meine Schwester damals mal eine Wespe im bettchen hatte.Meine Schwester hatte aber die Wespe mit den Fingern so dusselig gedreht, die hätte nicht mehr stechen können :-D
    Meine Mutter hat aber als es bemerkte erstmal nen kreischanfall bekommen.Verständlich, was da ja hätte passieren können, meine Schwester war ja erst knapp ein Jahr.

    Ausser dem Moskitonetz fällt mir jetzt aber keine gute Abwehrmethode ein.
    Ich kenn nur Nelkenöl zur Abwehr von Stechmücken.Wenn ich das aber bei meiner kleinen auftrage, hält das wirklich alles von unserer kleinen weg 8O
    Das stinkt vielleicht.....Da flüchtet selbst unser Hund.....

    Liebe Grüsse
    Michi
     
  3. Das wär' ja dann vielleicht was, für den nächsten Besuch bei der Schwiegermutter :eek: ...

    Danke, auf jeden Fall.

    Sheena
     
  4. Petra

    Petra desperate housewife

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    9.833
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo,

    Lutmilla ist ja noch sehr klein, ich halte es für sehr selten, dass da was passiert!
    Du kannst dir für alle Fälle- auch für später- im Sommer immer eine kleine Zwiebel einpacken und ein Messer dazu- bei Insektenstichen aufschneiden und auf die betroffene Stelle!

    Schau auch mal hier für weitere wichtige Sachen, die man im Hause haben sollte: www.babyernaehrung.de/hausapotheke.htm

    Liebe Grüße,
    Petra :ute:
     
  5. Hallo, mh die zwiebel würd ich aber nur drauf geben wenn klar ist das keine allergische reaktion kommt, da die inhaltsstoffe der zwiebel sie noch verstärken.
     
  6. Tanja

    Tanja Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. Februar 2004
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Marl
    Habs neulich grade erst wieder irgendwo gehört: man soll KEINE Zwiebel drauftun, da dass die Gifte der Bienen oder Wespen verstärkt und auch die allergische Reaktion begünstigt.

    Kühlen, kühlen, kühlen und evt. etwas Fenistil oder Soventol draufgeben.
     
  7. Petra

    Petra desperate housewife

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    9.833
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo,

    das ist mir vollkommen neu, aber ich werde mich sofort schlau machen!!!!
    Was ich allerdings sagen kann ist, dass die aktuelle ELTERN (08/04) ebenfalls Zwiebel bei Wespenstichen empfiehlt :!:

    Vielleicht liest Florence ja mit?!

    Liebe Grüße,
     
  8. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    Mir ist das neu, daß man auf Wespen- oder Bienenstiche keine Zwiebel geben sollte. Ausnahme: Eine selten vorkommende, gleichzeitige Allergie gegen Zwiebel.
    Ansonsten würde ich nach wie vor zur Zwiebel raten. Denn die Zwiebel enthält natürliche Antihistaminika, also natürlich gegen Allergien wirkende Stoffe, die auch die Schwellung und den Schmerz bei Stichen reduzieren können.
    Liebe Grüße, Anke
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...