Wer nimmt die Plazenta mit Nachhause?

Dieses Thema im Forum "Schwanger wer noch?" wurde erstellt von Alina, 26. Dezember 2008.

  1. Alina

    Alina Selfie Queen

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    24.941
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    :winke:

    Bei Inja haben wir vor, ihre Plazenta mitzunehmen. Hendrik war nicht begeistert deshalb hat er es bei Johanna "verschwiegen" und ich nicht mehr danach daran gedacht. Bei Josphine wusste ich nicht das möglich ist. Aber jetzt bei Inja hab ich meinen Hebammen schon bescheid gesagt.

    Viele unserer Familie finden das *bääähh* ich widerrum gar nicht :rolleyes: Ok Essen würde ich sie jetzt nicht *würg* Obwohl ich da schon einige Sachen bei Google gefunden habe, von Frauen die sich ihre Freundinnin Einladen damit jeder ein Stück abbekommt :wuerg:

    Wer wird es noch machen außer wir?

    Und wie ich in meinem Ticker sehe sind es nur noch 38 Tage :umfall: :cool: :achwiegu:

    lg
     
  2. Micky

    Micky schneller in Kanada als in Berlin

    Registriert seit:
    8. September 2003
    Beiträge:
    14.663
    Zustimmungen:
    69
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Wer nimmt die Plazenta mit Nachhause?

    Neee, also ich hab sie mir zwar gern zeigen lassen und angeguckt, aber zu haus muss ich die nicht haben :ochne:
    Das erinnert mich an den Doc, der fragte, ob ich meine Mandeln mit nach Hause nehmen wolle - :verdutz: die Frage nach dem Warum beantwortet sich mir einfach nicht...... :)
     
  3. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    AW: Wer nimmt die Plazenta mit Nachhause?

    Alina, wie würdest du sie lagern?

    Also ich hab mal von einem Brauch gehört, da wird die Plazenta der Kinder im Garten vergraben...
    Wenn ich also damals ein eigenes Haus gehabt hätte und für jedes Kind einen Baum gepflanzt hätte (oder hätte können, sagen wir es mal so!), dann hätte ich auch gerne die Plazenta der Kinder mitgnommen, um sie unter den frisch gepflanzten Bäumen zu vergraben.

    Aber "nur so" mitnehmen?
    Näää... Da reicht mir die Nabelschnur der Kleinen, die fein Säuberlich in ihren Babyalben eingeklebt ist.
    Von den Großen die hab ich nie in die Finger bekommen, das hat das KH damals alles "gemanaged"....


    :winke:
     
  4. Annette

    Annette Die Nette

    Registriert seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    7.502
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Wer nimmt die Plazenta mit Nachhause?

    Ich hab eine etwas "andere" Bekannte, die die Plazenta von ihrer jüngsten Tochter nun seit fast 5 Jahre im Gefrierschrank hat. :umfall: Ganz ehrlich: Ich seh keinen Sinn dahinter.
    Im Garten vergraben geht nur, wenn du dir sicher bist dass es bei euch keine Tiere mehr ausgraben können. Sonst ist sie Tierfutter und das ist ja auch nicht Sinn der Sache.

    Wie ist der Spruch meines Mannes: Anbraten mit ein wenig Zwiebelwürfel . . . :hahaha:

    Wenn du mit Globulis arbeitest könntest du dir überlegen ob du Plazenta-Nosoden (Globuli) erstellen kässt, die dann für dich und Inja angewendet werden können. Bei Maik haben wir das jetzt machen lassen und ich brauch keine anderen für ihn. Die helfen bei Erkältungen, Fieber, Bauchweh usw.

    Grüße
    Annette
     
  5. Alina

    Alina Selfie Queen

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    24.941
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Wer nimmt die Plazenta mit Nachhause?

    Wir haben ja Haus + Garten da wird sie begraben und ein Bäumchen kommt oben drauf :jaja: Uäähh die Nabelschnur? Ich konnt das nich sehn wo sie abgefallen im Body lag...


    Das hab ich auch schon überlegt Globulis draus zu machen, kostet aber doch sicher Geld ne?

    lg
     
  6. Annette

    Annette Die Nette

    Registriert seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    7.502
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Wer nimmt die Plazenta mit Nachhause?

    Wir haben die Nosoden hier bestellt, Kosten ca. 80 Euro.
     
  7. AW: Wer nimmt die Plazenta mit Nachhause?

    Wir wollten eigentlich Noseoden daraus machen, haben es dann aber doch nicht getan. Ich hätte gerne einen Baum drauf gepflanzt, aber wir haben keinen Garten.

    Plazenta essen hat durchaus auch medizinische Gründe. Es soll vor allem bei starken Blutungen durch Rückbildungsverzögerung nach der Geburt helfen, dass diese aufhören. Man isst dabei nicht ein Schnitzel aus der Plazenta, sondern eben ein kleines Stück ;) Das muss man ja nicht kauen, nur schlucken.
    Ich kenne zwei Frauen, bei denen das wirklich Wunder gewirkt hat. Die eine ist bei ihrer 1. Geburt fast verblutet und bei der 2. Geburt gab es direkt nach dem Plazenta-Essen gar keine Probleme. Waren übrigens Krankenhaus-Geburten.
    Es soll auch vor zu viel Milch nach der Geburt schützen.
     
  8. Anja

    Anja Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    4.138
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Deggendorf
    AW: Wer nimmt die Plazenta mit Nachhause?

    Ich hab die Plazenta mit nach Hause genommen.

    Von der Taufpatin hat Leonie einen Kirschbaum geschenkt bekommen und der wurde auf die Plazenta gepflanzt.

    Ich werd das auf jeden Fall wieder tun. Finde ich für einen wunderschönen Brauch, da der Baum ja dadurch noch persönlicher wird.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...