Wer bleibt beim Einschlafen bei seinem Kind...

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Selli, 5. April 2006.

  1. ....und es schläft trotzdem DURCH?

    Hallo erstmal!

    Also mich würde das mal brennend interessieren! Denn ich möchte mal wissen warum mein kleiner Mann nicht durchschläft? Liegt es vielleicht daran, daß ich bei ihm bleibe bis er schläft und mich dann vermißt wenn er aufwacht???
    Er ist jetzt 15 Monate und hat nur einmal durchgeschlafen! Ich sehne mich danach mal wieder richtig schlafen zu können!
    Und wenn es Kinder gibt die trotzdem durchschlafen auch wenn man bei ihnen bleibt bis sie schlafen, hat es wohl einen anderen Grund als das er mich vermißt?! Dann muß ich es wohl so hin nehmen!

    Würde mich freuen wenn ihr mir mal schreibt wie das bei euch so ist!

    LG Selli mit Leonard
     
  2. AVE

    AVE Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    30. Januar 2006
    Beiträge:
    3.444
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Wer bleibt beim Einschlafen bei seinem Kind...

    Ehrlich gesagt verstehe ich nicht, warum Du beim Einschlafen bei ihm bleibst !

    Cecilia ist jetzt fast 16 Monate alt und schläft seit ihrem 3./4. Lebensmonat durch. Sie hat von Anfang an in ihrem Kinderzimmer geschlafen (ist direkt neben unserem Schlafzimmer und wir lassen die Tür nachts immer auf) und schläft seitdem bis auf wenige Ausnahmen von ca. 19.00 h - 07.00 h durch (+/- eine Stunde).

    Ich glaube wenn ich nicht rausgehen würde, würde sie nicht einschlafen, sondern mit mir rumalbern oder so.

    Ich lege sie ins Bett, ziehe die Spieluhr auf, sie freut sich dann über ihre Kuschelbären mit denen sie knuddeln kann und dann gehe ich raus. Natürlich schaue ich gelegentlich noch nach ihr.

    Aber wie gesagt, sie schläft recht schnell ein und meldet sich erst am nächsten Morgen wieder !
     
  3. MARINOBLUME

    MARINOBLUME Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. März 2005
    Beiträge:
    2.187
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    in maintal Bischofsheim Kreis Hanau
    AW: Wer bleibt beim Einschlafen bei seinem Kind...

    Bis vor ein paar Monate bin ich auch immer beim Antonio geblieben,bis er eingeschlafen ist.Er ist auch immer wieder nachts wachgeworden.Heute schläft er zwar alleine ein,wird aber trotzdem jede nacht wach.Aber ich muss sagen,dass Antonio noch nie,seit er geboren ist,je durchgeschlafen hat,und wenn kann ich diese Nächte echt zählen.
    Aber vielleicht ist es bei dir nur eine Phase,wenn er früher geschlafen hat.
    Ich kenne es nicht anders,dass er nachts wach wird.Es macht mir auch nichts,weil ich relativ schnell wieder einschlafe.

    LG Patti
     
  4. AW: Wer bleibt beim Einschlafen bei seinem Kind...

    Ich bringe meine Maus ins Bett und gehe sofort raus. Sie ist jetzt 9 Monate alt und schläft durch, seit sie 6 Wochen alt ist. Anfangs ist immer einer von uns bei ihr sitzen geblieben und hat ihre Hand gehalten, bis sie geschlafen hat (Die ersten 4/5 Monate etwa). Durchgeschlafen hat sie da trotzdem.
     
  5. AW: Wer bleibt beim Einschlafen bei seinem Kind...

    Hallo!
    Wir bleiben auch manchmal am Bett, bis Florian (ein Jahr alt) eingeschlafen ist. Aber man muß es abwägen. Manchmal lenkt es ihn zu sehr ab, dann ist es besser, wenn wir raus- und nach kurzer Zeit wieder zun ihm gehen.Aber grundsätzlich ist es doch auch nicht schlimm, bis zum Einschlafen bei seinem Kind zu bleiben - wenn es sich nicht um eine ewig lange Prozedur handelt. Oder?

    Gruß, Eva
     
  6. smoczek

    smoczek Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    19. April 2005
    Beiträge:
    2.292
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Leipzig
    Homepage:
    AW: Wer bleibt beim Einschlafen bei seinem Kind...

    Bei uns hat Maja auch nicht allein einschlafen können. Und da wir zum Jahresende abgestillt haben, durfte ich auch immer auf sie achten :) Wir hatten dann immer unser Ritual (Decke, Buch, Licht, Lied etc.).

    Irgendwann, so mit 17 Monaten hat es dann geklappt. Sie ließ es ohne Probleme geschehen. "Darf Papa jetzt gehen" - "Ja" - "Gute Nacht". Das Ritual steht fest und läßt sie gut einschlafen. In der Regel schläft sie jetzt auch bis früh durch. Nur manchmal wacht sie auf, wenn sie etwas schlechtes geträumt hat. In der Regel schläft sie dann aber wieder.

    Gegen 6:30 - 7:15 ist sie dann munter. Dann gibts noch für den ersten Hunger einen Apfel im Bett. Und gegen 7:30 stehen wir dann auf. Ein echtes Durchschlafen ist damit auch nicht drin, aber immerhin ein ruhigeres Schlafen ;-)

    *däumchendrück* Manche Kinder benötigen eben ein bischen mehr Nähe als andere. Versuche es ruhig zu nehmen.

    Micha :-D
     
  7. Alena

    Alena Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    27. Dezember 2005
    Beiträge:
    1.944
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rheinland
    AW: Wer bleibt beim Einschlafen bei seinem Kind...

    Bis vor einiger Zeit konnte ich Nina problemlos abends nach dem Einschlafritual hinlegen und dann aus dem Zimmer gehen.
    Leider hat sie seit ca. 2 Monaten das Bedürfnis, dass Mama oder Papa bei ihr bleiben sollen, bis sie eingeschlafen ist. Egal wie müde sie ist, wenn wir rausgehen stellt sie sich ans Bettgitter und brüllt so lange bis wir zurückkommen.
    Sie schreien lassen wollen und können wir natürlich nicht und ich hoffe auch, dass es nur eine Phase ist (die aber leider nun auch schon einige Wochen dauert...) bis sie es wieder alleine schafft.
    Immerhin bin ich froh, dass es Nina reicht, wenn man an ihrem Bett steht und höchstens ab und zu mal was Beruhigendes sagt und sie nicht auf den Arm genommen werden will oder ähnliches.

    Sorry, das hat dir jetzt wohl nicht viel geholfen aber ich wollte dir berichten wie es bei uns so läuft :)
     
  8. nici

    nici keiner Titel

    Registriert seit:
    2. März 2003
    Beiträge:
    10.434
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Wer bleibt beim Einschlafen bei seinem Kind...

    *meld*

    Wir kuscheln bis Luca eingeschlafen ist und das schon immer so, das dauert ein paar wenige Minuten. Und danach schläft mein Sohn in der Regel ohne Probleme durch bis zum nächsten Morgen. Kein nochmal rauskommen, oder einen Wunsch nach dem anderen äußern, einfach schlafen.

    Das Durchschlafen funktioniert allerdings erst seit er 2 Jahre alt ist.

    Ich glaube, es gibt weder richtig und falsch. Kinder die alleine einschlafen: schön. Kinder, die lieber nicht alleine sind: auch gut. Es sollte keine Richtlinie geben und kein gut und schlecht. Jedes Kind ist anders, jede Situation ist anders. Jeder muß für sich den besten Weg finden und manchmal ist das eine eher langwierige Geschichte.

    Ich persönlich geniesse die Einschlafzeit und die kuschelige Nähe zu meinem Kind sehr!

    Alles Gute
    Nici
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...