Wenn das Kind aus dem Haus ist...

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Florence, 14. August 2010.

  1. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    ... geht die Mama nicht etwa aus und erfreut sich der freien Zeit.
    Nein, das wäre ja zu schön ;-)

    Ich habe in den letzten Tagen einige Stunden (und damit meine ich ca. 12 Stunden) damit zugebracht, das Kinderzimmer aufzuräumen, auszumisten, nicht mehr bespielte Sachen auszusortieren, gründlich sauberzumachen. Mein Kind gehört definitiv zur Kategorie Jäger und Sammler, aber auch zu denen, die viele Basteleien anfangen und nicht fertig machen, weil dabei die nächste Idee schon aus den Startlöchern kommt. Unsere Altpapiertonne und der gelbe Sack freuen sich, daß sie für die nächste Leerung gut gefüllt sind.

    Und wenn meine Tochter Anfang September irgendwann nicht mehr mit mir spricht, dann hab ich vielleicht doch einen ihrer Schätze erwischt - wobei ich mir einbilde, diese zu kennen... 14 Tage habe ich aber noch Schonfrist, so lange bleibt sie noch bei der Oma.

    Und am nächsten Wochenende werde ich sehen, auch nochmal rauszukommen - als Belohnung sozusagen.

    Wollte ich nur mal erzählt haben - ich bin sooo kaputt grad, als hätte ich sonstwas gemacht.
    Liebe Grüße, Anke
     
  2. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    15.735
    Zustimmungen:
    58
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Wenn das Kind aus dem Haus ist...

    Kinderzimmer ausmisten ist eine riesige Arbeit. Mein Kleiner ist auch ein Sammler. Bisher hatte ich immer Glück und habe keine Schätze weggeworfen. Ich drücke Dir die Daumen....:winke:
     
  3. AW: Wenn das Kind aus dem Haus ist...

    Ah, das hört sich aber dennoch gut an - der Blick ins Kinderzimmer muss traumhaft sein (ich hab auch einen Jäger und Sammler).

    Genieß den Rest der Zeit, das Schlimmste ist geschafft :)

    Katja
     
  4. Christina mit Jan und Ole

    Registriert seit:
    11. Oktober 2002
    Beiträge:
    15.522
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    AW: Wenn das Kind aus dem Haus ist...

    Ich hoffe mal du hast keine Schätze erwischt. Ich muss auch mal wieder durch die Kinderzimmer wirbeln um auszumisten. Aufräumen machen sie selber (zum Glück).
     
  5. Nona

    Nona Familienmitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2010
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Wenn das Kind aus dem Haus ist...

    Jetzt ist aber mein schlechtes Gewissen geweckt worden.
    Die "Rumpelbude" vom Großen muss auch mal wieder ausgemistet werden.





    Und ich weiß, dass es dafür keine Freiwilligen gibt:umfall:.

    Grad einen Putzplan machende Nona
     
  6. teriessa

    teriessa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    20. Juli 2002
    Beiträge:
    4.016
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Wien
    AW: Wenn das Kind aus dem Haus ist...

    Das steht mir auch noch bevor :?. Nur bei dem Chaos mag ich ihr Zimmer nicht betreten :rolleyes:
     
  7. Minisister

    Minisister Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    23. Januar 2006
    Beiträge:
    4.423
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Düsseldorf
    AW: Wenn das Kind aus dem Haus ist...

    Ich mach das ca. 1x pro Monat wenn Stella Sonntagsmorgens mit Papa zum Schwimmen ist. Sonst hätte ich mehr als einen Müllsack voll.
    Bin da auch ziemlich rücksichtslos. Das Gute ist das Stella oft Sachen nicht wiederfindet, da fällt dann garnicht auf das ich sie weggeworfen habe :cool:

    könnt eingentlich mal wieder ran...
     
  8. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Wenn das Kind aus dem Haus ist...

    Och, aufgeräumt hatte Saskia, bevor sie zur Oma gefahren ist.
    Heißt: Noch mehr Schachteln, Kisten, Dosen mit allerlei Kram vollgestopft. Noch mehr Sachen einfach unters Bett geschoben. Und hinter vielen Dingen einfach die Schranktüren zugemacht. Aber die Wege im Zimmer waren frei, der Schreibtisch war eigentlich soweit, daß sie dran arbeiten konnte, es sah oberflächlich ok aus.

    Sie erinnert mich so oft an mich selbst als Kind :)

    Für mich ist es ja ok, wenn sie damit nach einer Weile wieder beginnt - dann merke ich immer, daß es wieder an der Zeit ist, daß ich eingreife. Jetzt ist das Chaos erstmal wieder gebändigt, ich denke, jetzt kann sie eine Weile wirklich selbst effektiv Ordnung halten. Mal sehen, wie lange...

    Allen, die diese Aufgabe noch vor sich haben, viel Spaß dabei!

    Liebe Grüße, Anke
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...