welche Stilleinlagen?

Dieses Thema im Forum "Hebammensprechstunde" wurde erstellt von Schlumpfinchen, 1. Mai 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Schlumpfinchen

    Schlumpfinchen weltbeste Tchibo Einkäuferin

    Registriert seit:
    3. November 2005
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    zu Hause ;-)
    :winke:

    Wußte nicht so recht, wohin damit!? Hoffe hier passt´s halbwegs.
    Also, bereite gerade alles für´s Baby vor und nun steh ich vor der Frage, ob ich diese Einwegstilleinlagen kaufen soll, oder doch lieber die Waschbaren?

    Bei Luca hatte ich die Einwegteile und hab jede Menge davon verbraucht! Also denk ich mal, die waschbaren wären wohl auf Dauer günstiger!

    Nur welche? Da gibt´s welche aus Wolle, Seide, oder gemischt. Hat da einer Erfahrungswerte? Und ist das nicht furchtbar warm im Sommer damit?

    LG Tina
     
  2. Jano

    Jano Engel auf Erden

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    6.141
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Köln
    AW: welche Stilleinlagen?

    Ich hatte immer die von Penaten- fand ich am besten, aber da scheiden sich ja die Geister.
    Die waschbaren fand ich furchtbar- alles war nass und ständig hatte ich Felcken auf den Sachen.
    Jetzt habe ich die Lilypads- wenn kaum noch Milch ausläuft, Frau aber trotzdem auf Nummer sicher gehen will, sind die super.
     
  3. AW: welche Stilleinlagen?

    Die waschbaren konnte ich auch vergessen - alles nass :nein: (hatte aber auch Milch ohne Ende). Wenn du aber gerne waschbare möchtest, würde ich auf jeden Fall Wolle/Seide empfehlen.

    Lily Padz habe ich auch.

    Aber generell habe ich günstige Einwegeinlagen (von Schlecker) für nachts und unter dicken Pullovern. Teurere (nämlich von Lansinoh) für tagsüber, da die sich nicht abzeichnen.
     
  4. Alina

    Alina Selfie Queen

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    24.941
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: welche Stilleinlagen?

    Also von den Waschbaren kann ich auch nur "abraten" bei mir war auch alles Nass und die waren ja auch nicht Billig. Ich glaub 1 Paar 8€ in der Apotheke und ich hätte vieeeeeeeel mehr gebraucht.

    Welche ich unbedingt empfehlen kann sind die von Nuk. Da gibt es 2 sorten einmal die mit 30stk drin und die Ultra Dünnen (24stk) Und die kann ich NUR empfehlen.

    Kosten zwar 2,99€ aber die saugen echt viel auf. Da ist mir noch nie passiert das ich ausgelaufen wäre.

    lg
     
  5. MajaundAmelie

    MajaundAmelie Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    2. Januar 2006
    Beiträge:
    1.992
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rehlingen
    AW: welche Stilleinlagen?

    Ich hatte halb/halb... Eimal die waschbaren von Avent. Die kosteten glaub ich so um die 7-8 € und es waren 3 Paar in einer Packung. Wenn meine dann alle in der Wäsche waren, und das dauerte immer :nix: :heilisch: weil ich anfangs als Joni da war doch sehr träge war, hab ich die zum wegwerfen genommen. :)

    Also ich fand beide OK. Wobei ich die meist auch nur beim stillen benutzt habe, weil später lief ausser beim stillen nix mehr einfach so raus.
     
  6. AVE

    AVE Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    30. Januar 2006
    Beiträge:
    3.444
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: welche Stilleinlagen?

    Ich hatte immer die dünnen von NUK und war sehr zufrieden damit. Die waschbaren fand ich auch nicht so toll, habe sie damals nach ein paar Versuchen entsorgt und nur noch die von NUK gekauft !
     
  7. Jano

    Jano Engel auf Erden

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    6.141
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Köln
    AW: welche Stilleinlagen?

    Du, schreib doch einfach die Firmen mal an per Mail . Das habe ich bei den Windeln gemacht und von fast jeder Firma 2/3 Windeln als Probe bekommen, dann kannste die Stilleinlagen testen.
     
  8. Alena

    Alena Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    27. Dezember 2005
    Beiträge:
    1.944
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rheinland
    AW: welche Stilleinlagen?

    Ich hatte waschbare Einlagen aus Wolle/Seide und fand die grauslich. Total feucht und irgendwie störten sie mich auch auf der Haut beim Tragen. Abgesehen dass sie auch total rutschten.
    Bin dann auf Einwegeinlagen umgestiegen und ich kam wie einige andere hier auch mit den Stilleinlagen von NUK am besten klar. Vor allem fand ich super, dass man sie festkleben kann. Für mich haben's immer die einfachen getan, die fand ich eigentlich sogar noch besser als die superdünnen von NUK.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...