Was für Gemüse gibt es noch? Ideen gesucht

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von 44Bärle44, 11. Januar 2005.

  1. Hallo erstmal!
    Lea ist jetzt fast ein Jahr alt! Sie ist eigentlich schon am Familientisch mit ißt aber meißtens mit den Händen, selbst Löffeln geht noch nicht so gut und gefüttert werden will sie nimmer!
    Na auf jeden Fall bin ich und mein Mann MEGAGEMÜSEMUFFEL also vor Lea hatten wir fast nie Gemüse auf dem Tisch somit weiß ich auch nicht was für Gemüse man wie zubereitet und wie es schmeckt!
    Und für Lea will ich das ändern will ja das sie sich gesund ernährt!
    Also Karotten , Blumenkohl, Mais, hab ich ihr schon gemacht das ißt sie auch gerne!
    Brocoli und Rosenkohl hab ich gestern gekauft mag ich auch mal ausprobieren!

    Ich denke immer das ist sowenig auswahl da bekommt sie ja fast jeden Tag dasselbe, oder brauchen sie noch nicht soviel abwechslung?

    Na ja auf jeden Fall brauche ich Tips was für Gemüse ich ihr noch kochen kann und am besten Gemüse das man gut mit den Händen essen kann!
    Ich hätte ja auch schon Auberginen ausprobiert weiß aber echt nicht ob ich die auch in Stücke schneiden kann und kochen! Haltet mich jetzt bitte nicht für Blöd aber ich weiß es echt nicht ich sag ja Gemüsemuffel!

    Also erstmal lieben Dank fürs lesen
    Liebe Grüße
    Der Gemüsemuffel Schlechthin Manu und hoffentlich Gemüsegernesser Lea
     
  2. AW: Was für Gemüse gibt es noch? Ideen gesucht

    Huhu!

    Habt Ihr schon (Salat)Gurke und Paprika probiert....

    Vielleicht auch ungekocht als "Fingerfood". Justy liebt aufgeschnittene Gurken und seine Paprika über alles.

    Paprikagemüse kann man zwar auch kochen, aber ob es dann so gut mit der Hand zu essen ist??

    Oder Kohlrabi??

    KARTOFFELN - das ist doch auch Gemüse....

    Hach, da gibts schon noch einiges.

    Ich überleg mal weiter.
    Liebe Grüße
    Sandy
     
  3. Vanessa

    Vanessa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. April 2002
    Beiträge:
    2.757
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    heute hier morgen dort
    AW: Was für Gemüse gibt es noch? Ideen gesucht

    Nee, lass es lieber. SO schmecken die garantiert nicht. Ich esse zwar sehr gerne Auberginen, aber die brauchen schon eine etwas raffiniertere Zubereitungsweise.

    Wenn ich recht verstehe, hast Du ueberhaupt keine Erfahrung mit Zubereiten von Gemuese :-? und suchst jetzt nach Gemuesesorten, die man einfach ins Wasser werfen und kochen kann.
    Mhm, da fallen mir noch Zucchini ein (allerdings auf diese Art auch etwas fade - besser in Olivenoel braten), vielleicht Kuerbisstuecke, oder wie waere es mit Spinat?

    Versuche es doch mal mit anderen Zubereitungsarten, vielleicht wird dir das Gemuese dann auch schmackhafter. Wenn Claudi das Schnullerfamilienkochbuch wieder hergestellt hat, wirst du garantiert fuendig und kannst Neues ausprobieren. :)
     
  4. AW: Was für Gemüse gibt es noch? Ideen gesucht

    hallo manu,

    es gelingt niemandem, nur ein kind gesund zu ernähren, wärend der rest der familie ungesund isst. das geht vielleicht ein paar wochen gut, dann aber will das kind das essen was die eltern essen. in dem alter ist nachahmung alles, so lernen die kinder - leider auch unsere schlechte angewohnheiten. wenn ihr also nicht bereit seid, gemeinsam mit lea gesund zu essen, kannst du dir das gemüsekochen extra für sie sparen.

    ich würde grundsätzlich etwas kochen, was auch dir und deinem mann schmeckt, bzw. etwas was es schafft, auch euch beiden dauerhaft und langfristig das gemüseessen schmackhaft zu machen. ich kann es mir nicht vorstellen was man (vorallem dauerhaft) ganz ohne gemüse essen kann, aber viele fleisch und nudelngerichte lassen sich problemlos mit gemüse anreichern. wichtig ist, das gemüse nicht zu verkochen und sanft zu behandeln, damit vitamine erhalten bleiben.

    sehr viel abwechselung braucht die kleine nicht, aber wenn sie gerne gemüse isst, würde ich das mit allen mitteln unterstützen. es kommen immer wieder zeiten, wo eine geliebte spreise oder zutat plötzlich "out" ist und wenn man reserven hat, die gut ankommen, ist man froh darüber. zucchini, gebraten oder als suppe, mit kräutern kurz angedünstet (tomaten wenn sie sie verträgt) als sosse zu kartoffeln oder nudeln, für euch dazu fleisch, für die kleine hipp-fleischgläschen dazu gemischt, oder ganz weich gekochtes fleisch, evtl. frikadellen. kartoffeln sind zwar kein gemüse, ein grundnahrungsmittel, aber als pellkartoffeln prima für fingerfood geeignet (wenn sie mit der hand isst, ist ok). karotten und brokkoli, in wasser gedünstet und mit etwas butter drauf, als gemüsebeilage zu kartoffelbrei und fleisch.

    usw... usw... es gibt sooo vieles was man mit gemüse kochen kann. die indische küche zb, oder die chinesische/thai/coreanisch etc. bieten so viele schmackhafte möglichkeiten der schnellen, preiswerten und einfachen gemüsezubereitung. einfache gemüse-fleisch eintöpfe, wenn sie nicht verkocht sind, oder gemüse-nudeln/kartoffeln aufläufe aus der europäischen küche sind ebenfalls ganz lecker.

    ich würde mir ein paar gute kochbücher zulegen, am besten für anfänger. ich habe einige bücher vom GU verlag und bin sehr zufrieden damit. kochbücher für familienkost kann ich die von dagmar von cramm nur empfehlen, besonders die kleinen büchern (kochen für kleine kinder, was kleine kinder gerne essen usw). bei uns wird viel mit gemüse auf asiatische art, im wok gekocht, wenn euch sowas schmeckt, schau dich um im GU verlag.
    http://www.schnullerfamilie.de/threads/36377 und http://www.schnullerfamilie.de/threads/39019 oder www.babyernaehrung.de/buecher.htm
    bitte wenn du bei amazon andere bücher bestellen möchtest, über das forumlink gehen, das lässt hier ein bisschen die kasse klingeln. danke!

    :winke: gabriela


    p.s. rosenkohl würde ich für die kleine noch nicht nehmen, es kann blähungen verursachen, vorallem wenn man es nicht richtig kocht. der geschmack ist auch sehr penetrant, die meisten babys mögen es nicht. koche es mit etwas kümmel oder fenchelsamen und nicht zu lange. dasselbe gilt für brokkoli, bissfest gekocht, nicht zu weich.

    bitte auch hier lesen: www.babyernaehrung.de/kleinkindkost.htm


    .
     
    #4 gabriela, 11. Januar 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11. Januar 2005
  5. AW: Was für Gemüse gibt es noch? Ideen gesucht

    So erstmal herzlichen Dank für die Antworten

    @Sandy
    Fingerfood also Gurken und Tomaten und sowas bekommt sie abends zu ihrem Brot dazu! Da gibt es viele Sachen ja Paprika ißt sie auch! Mir gings eben nur um Mittags das was ich kochen kann! Kartoffelstücke bekommt sie auch fast jeden mittag

    @Mama von Bouba
    Ja genau du hast mich richtig verstanden ich habe auch schon im internet geschaut wie man Gemüse zubereitet aber meißtens sind es dann irgendwelche Auflaufe noch mit Käse überbacken und das ist schlecht mit Fingern zu essen! Es muß ja nicht sein das es nur in Wasser kocht! Ich koche das Gemuse z.B. in Gemüsebrühe!

    @ Gabriela
    Natürlich will ich auch in Zukunft unser Essverhalten ändern! Ich hab das schon gemerkt das Lea lieber das will was die Mama hat!
    Da mein Mann Dreischichtig arbeitet können wir nur alle drei Wochen um 12:00Uhr gemeinsam essen! Ich esse dann mit Lea die anderen Wochen allein d.h. ich hab naturlich auch nicht die Zeit bzw. Lea nicht die Geduld ein Megaessen zu kochen deshalb hatte ich vor eben mit Blumenkohl und Möhrchen habe ich es so gemacht zu kochen und dann einzufrieren und dann brauche ich nur noch auftauen Fleisch dazu und Kartoffeln sind ja schnell gemacht bzw. auch mal Nudeln oder Gnocchi!
    Sie ist Gott sei Dank bis jetzt noch ein Gemüseliebhaber und natürlich will ich das auch unterstützen!
    Danke für den Tip mit den Kochbücher werde ich gleich mal schauen gehn!
     
  6. Onni

    Onni Sprücheklopfer

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Was für Gemüse gibt es noch? Ideen gesucht

    Manu, die Kochbücher kann ich dir auch nur wärmstens empfehlen. Zur Zeit nutze ich sie zwar noch nicht sooo ausgiebig-bin noch am rumprobieren was überhaupt gegessen wird als Fingerfood-und merke, das das Interesse am normalen Essen endlich größer wird.Aber die Sachen die da drin stehen sind echt einfach zu machen und sind auch nicht so zeitaufwändig.Die kannst du auch gut mit der Kleinen für dich alleine machen ;-)

    Zur Zeit koche ich auch einfach das Gemüse ganz kleingeschnitten-Möhren, Brokkoli,Kohlrabi, Kürbis und gebe dann meistens Kartoffelbrei als "Beilage "dazu. Fleisch - z. B. Hühnchen-dann als Stücke zum Kauen bzw. Rind als Gehacktes.Über das Gemüse mache ich ein wenig Butter, dann schmeckts nicht so fad.Oft mache ich beim Kochen auch ein wenig Schmand oder Sahne über das Fleich oder das Gemüse, schmeckt auch ganz gut :)
     
  7. Vanessa

    Vanessa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. April 2002
    Beiträge:
    2.757
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    heute hier morgen dort
    AW: Was für Gemüse gibt es noch? Ideen gesucht

    Probiere es mal damit: http://www.schnullerfamilie.de/threads/5568&highlight=zucchinifrikadellen
    Das kann aus der Hand gegessen werden und kann vielleicht auch Dir schmecken. Ich kann mir gar nicht vorstellen, wie man ohne Gemuese leben kann :-? . Also ich glaube schon, dass es auch Dir und Deinem Mann schmecken kann, wenn es entsprechend lecker zubereitet ist.

    Das mit dem Fingerfood ist ja auch eine Phase, die aber nicht ewig gilt. Mittelfristig muesst ihr dann schon euren Familienspeiseplan umstellen. Da kannst du dann auch gerne Gemueseauflaeufe probieren :)
     
  8. AW: Was für Gemüse gibt es noch? Ideen gesucht

    Danke nochmal an alle
    Ich werde mir das Buch kaufen Von Gu das Familienkochbuch hab schon bei Amazon geschaut sind alle begeistert von dem Buch!
    Also mal zur Aufklärung es ist ja nicht ganz so das wir gar kein gemüse gegessen haben aber eben alles so Maggi Fix mäßig Kartoffel Lauch Craitain oder Bauertopf (der ist mit Paprika Kartoffeln und Hackfleisch) Es mußte halt immer alles "Fix" gehen!
    Aber ich habe ja auch schon gelesen (ich weiß nicht genau auf Utes Seite??) das es gut ist das die Kinder den Eigengeschmack vom Gemüse kennenlernen und das man es nicht so vermischen soll!
    Und Fix Produkte sind ja doch noch zu stark gewürzt!

    Na ja mit dem Buch wirds dann denke ich klappen!

    Liebe Grüße
    Manu
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...