Warnung vor Keinohrhasen

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Mischa, 12. Januar 2008.

  1. Mischa

    Mischa Gehört zum Inventar
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    15.419
    Zustimmungen:
    233
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Bietigheim-B.
    Homepage:
    Ich grins mir grad einen bei dieser Lektüre http://www.zeit.de/2008/03/Martenstein-03 aber ich gebe zu ich möchte auch nicht das mein Kindergartenkind das sieht. Wie werden eigentlich solche Altersgrenzen definiert?
     
  2. K.a.t.j.a

    K.a.t.j.a Katzenflüsterin

    Registriert seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    11.065
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Warnung vor Keinohrhasen

    Also der Artikel ist genial! :hahaha:

    Aber du hast Recht ... mein Kindergartenkind würde den Film auch nicht sehen. :nein:
     
  3. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    AW: Warnung vor Keinohrhasen

    :verdutz:

    Öhm...
    Also wenn der Film genau so abläuft, wie dort im Arktikel beschrieben, wäre ich noch während der Vorstellung aufgestanden (mit dem Kind des Bekannten) und hätte es "in Sicherheit" gebracht!!!

    Ich bin nicht mal sicher, ob ich meine "Großen" das gucken lassen mag?! ...

    :verdutz:
     
  4. Elchen

    Elchen Aufraffbremse

    Registriert seit:
    10. September 2007
    Beiträge:
    13.329
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    NRW-Wildberg
    AW: Warnung vor Keinohrhasen

    Also, ich würde eigentlich auch gar nicht auf die Idee kommen mit Yannick den Film zu sehen. Kinder sehen doch lieber richtige "Kinderfilme" oder?!
     
  5. nici

    nici keiner Titel

    Registriert seit:
    2. März 2003
    Beiträge:
    10.434
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Warnung vor Keinohrhasen

    Nettes Stilmittel des Autors, aber ich wette, er hatte kein Kind dabei.

    Die Altersfreigaben deutscher Filme habe ich noch selten verstanden. Und bevor ich mit meinem 6jährigen in einen solch grenzwertigen Film gehe würde ich mir den vorher angucken.

    Grüßle
    Nici
     
  6. Denise

    Denise Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    8. September 2005
    Beiträge:
    6.353
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Zwischen Darmstadt und Aschaffenburg
    AW: Warnung vor Keinohrhasen

    Ich wußte ja nicht, worum es im Film geht, aber frei ab 6 ?! :umfall:
     
  7. Alina

    Alina Selfie Queen

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    24.941
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Warnung vor Keinohrhasen

    Ich würde so oder so niemals auf die Idee kommen mit Josy in solch einen Film zu gehen... mal abgesehen ob da "Sex" drin vor kommt oder nicht... ich denke die Handlung an sich wäre auch komplex...

    Wir gehen lieber in den kleinen Dodo :cool:

    lg
     
  8. Volleybap

    Volleybap Herzkönig

    Registriert seit:
    28. Juli 2005
    Beiträge:
    3.648
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hessen
    AW: Warnung vor Keinohrhasen

    Die Filmfreigabe läuft über die "FSK", also die "Freiwillige Selbstkontrolle" der Filmbranche. Das ist nichts anderes als eine auf die Vermarktung des Films zielende Einrichtiung mit öffentlicher Billigung. Der FSK wird vorab eine Inhaltsbeschreibung geliefert und einige Filmszenen - ausgesucht. Und eine Einschätzung des Verleihs, was er den sagt, wie er es gern hätte. Zusätzlich werden 1800 Euro als Scheck beigelegt. Dann kommt die Freigabe.

    Ein klassisches Beispiel, wie die Dinge funktionieren, ist der Film "Narnia - Der König von Narnia" gewesen. Als Weihnachtsfilm für die Familie brauchte er die FSK-Freigabe "ab 6". Die wurde beantragt und kam auch. Für die DVD-Vermarktung ist es wiederum blöd, wenn da "FSK ab 6" drauf steht. Homevideo-Gucker bevorzugen die etwas härteren Sachen. Also wurde für die DVD-Vermarktung die FSK-Freigabe "ab 12" beantragt. Begründung: eine 90 Sekunden lange Sequenz, die bei der DVD hinzugefügt wurde. Wer sich die betrachtet, sieht keinen substanziellen Unterschied zu anderen Szenen.

    Was aber hier Til Schweiger geritten hat, weiß man nicht. Der Plot der Geschichte ist halt irgendwie "kindisch". Und darum sind die wohl auf die Idee gekommen, ab 6 zu beantragen, um ein paar Zuschauer mehr ins Kino zu ziehen. Und kommt es dann zum Protest, dann laufen noch ein paar Jugendliche auch in den Film, weil sie da ein paar "geile Sexszenen" zu sehen bekommen. Marketing halt. Unter allen Kanonen, weil auf dem Rücken der Zuschauer, vor allem der Kinder.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...