Virusgrippe

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Laura04, 13. Oktober 2004.

  1. Hallo miteinander,

    ich brauch mal wieder Eure Hilfe.

    Meine kleine Maus hat es so richtig erwischt. Seit Freitag hat sie nun Fieber (immer relativ hoch bei ca. 39 Grad und höher) und hustet und niest ganz viel.

    Am Sonntag beim Kindernotdienst haben die Ärzte noch gemeint, dass es "nur" eine schlimme Erkältung ist, aber nachdem gestern immer noch keine Besserung da war bin ich mit ihr noch mal zum Kinderarzt und anhand eines Bluttests hat er nun festgestellt, dass sie eine richtige Virusgrippe hat. :heul: :heul: :heul:

    Laura geht es wirklich ziemlich dreckig, sie schreit natürlich viel und ist auch so richtig down. :-( :-(

    Leider will sie seit sie krank ist, nicht viel essen und mit dem trinken haut es auch nicht richtig hin (obwohl ich schon alles probiert hab, mit dem löffel, mit der Flasche, mit dem Trinklernbecher, usw.) :???:

    Hat jemand von Euch Erfahrung mit so einer Virusgrippe? Wie lang dauert so was? Wie kann ich sie zu mehr trinken und essen motivieren? Was haltet ihr vom Impfen gegen Grippe?

    Ich bin für jeden Eurer Tips dankbar.

    Daniela und Laura
     
  2. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    :winke:

    also wenn Deine Kleine nicht mehr trinken will, würde ich an Deiner Stelle unbedingt nochmals bei KiA vorstellig werden. Kleine Kinder dehydieren sehr schnell, damit ist also nicht zu spaßen.

    LG Silly
     
  3. Huups, ein kleines Mißverständnis.

    Laura trinkt schon was und zwar so ca. einen viertel Liter Früchttee und noch ca. 300-350 ml Milch am Tag. (Laura will seit dem sie krank ist abends keinen Brei mehr, ist ihr zu anstrengend, deshalb geben wir ihr jetzt wieder ne Flasche und nachts auch noch mal)

    Laut Kinderarzt zeigt sie auch keinerlei Anzeichen für eine Austrocknung, aber es wäre eben gut, wenn sie mindestens die doppelte Menge an Tee trinken würde, damit sich auch der Husten besser lösen kann.

    Sorry, dass ich das vorhin so blöde geschrieben hab.
     
  4. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Gut.

    Du schreibst von festsitzendem Husten :jaja: - da würde ich mal versuchen den Früchtetee durch Fenchel-Anis-Tee zu ersetzen. Damit löst sich der Schleim besser. (Kannst Du übrigens auch zum Inhalieren verwenden oder als Aufguss ins Zimmer stellen).

    So ein richtige Grippe kann übrigens schon eine zeitlang dauern :jaja: ich meine etwas von mind. 14 Tagen im Sinn zu haben.

    Wenn das Fieber hoch ist und die Beine und Füsse warm sind ---> Wadenwickel :jaja:

    LG und Gute Besserung!

    Silly
     
  5. Hallo

    Hmmm... so wie ich informiert bin, kann man im Blut lediglich testen ob es sich im Viren oder Bakterien handelt.

    Die echte Grippe (Influenza) ist noch nicht da :eek: . Aber jede Erkältung - die auch durch Viren herrvorgerufen wird - kann einem so kleinen Kind sehr zu schaffen machen.

    Das sie nicht essen mag, ist normal... das holt sie nach wenn sie gesund ist. Trinken sollte sie allerdings genug.

    Ansonsten kannst Du nur Symptome bekämpfen, und abwarten. Wenns nicht besser wird, wieder zum Arzt.

    Zum Thema Grippe impfen habe ich meine eigene Meinung... meine Kinder werden geimpft, und ich wenn ich nicht grad schwanger bin lass es auch machen, aber ich denke wir sind eher die Ausnahmen. Ich habe 2 Kinder mit Obstruktiver Bronchitis und eins mit pseudo-Krupp, die können Grippe gar nicht gebrauchen, und krank sind sie trotzdem oft genug :???:

    Liebe Grüsse

    Rachel
     
  6. trinken, auf jeden fall trinken! 600ml am tag bei einem fiebernden baby ist knapp. essen muss sie nicht, aber tee, wasser oder bei bedarf milch trinken auf jeden fall. bei festsitzendem husten würde ich auch einen entsprechenden tee geben, evtl. einen hustensaft, aber nach absprache mit dem arzt in dem alter. lindeblütentee hilft super bei schleimhusten, ich weiss aber nicht ob es auch für baby geeignet ist.

    ich verschiebe deine anfrage in das kranke kinder forum, dort schauen petra und florence regelmässig vorbei. frag nach homöopathsiche mitteln die du in dem alter auch geben kannst und schau bitte auch auf www.babyundkinderpflege.de

    gute besserung!
    gabriela
     
  7. Hallo,

    erstmal vielen Dank für Eure Antworten.

    Ich weiß ja, dass Laura viel trinken sollte, aber ich hab wie gesagt alles probiert von Nuckelflasche über Trinklernbecher, vom Löffel trinken, aus einer normalen Flasche, aus einem Becher usw. Aber leider alles ohne Erfolg. Ich bin ja froh, dass sie mir ihren viertel Liter Früchtetee am Tag trinkt. Die gleiche Menge hat sie übringens auch getrunken, wie sie gesund war.

    Mit anderen Tees ausprobieren ist auch so ne Sache. Sie nimmt nur den Früchtetee alles andere verweigert sie total und läßt alles wieder aus dem Mund rauslaufen.

    Vielleicht kann ich Euch zum Thema Medikamente noch kurz was schreiben. Momentan bekommt sie lt. Kinderarzt:

    2 x tgl. Hustensaft Prospan
    mehrmals tgl. Wala Nasensalbe
    Babix Tropfen auf einem Tuch ins Bett
    abends ein Fieberzäpfen
    Wick Vapurup abends auf die Brust

    Der Kinderarzt hat gemeint wenn morgen Donnerstag das Fieber net weg sein sollte, dann muß sie noch Antibiotika bekommen.

    Mal sehen wie es ihr morgen so geht, denn heute nachmittag ist das Fieber erstmals etwas gefallen. Ich hoffe eben weiter, dass es bald aufwärtsgeht, denn man kann einfach nur zusehen und für das Kind dasein. Und das ist echt hart, wenn man nur abwarten kann.

    Dürckt mir bitte die Daumen, dass es bald überstanden ist.

    Daniela
     
  8. Hi

    Bestehe unbedingt auf eine Blutuntersuchung bevor Du Antibiotika gibts. Wenn es sich um einen Bakteriellen Infekt handelt - nur dann nützt AB, gegen Viren nützt es nichts - sieht man das im Blut (erhöhte Entzündungswerte).

    "Einfach so" nur wegen Fieber würde ich kein AB geben, selbst bei einem viralen Infekt kann das Kind schon mal 5 Tage Fieber haben.

    Gute Besserung

    Rachel
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...