Vermehrtes Spucken durch Beikost?

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Tigerchen, 27. April 2011.

  1. Tigerchen

    Tigerchen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Juni 2007
    Beiträge:
    4.229
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Sooo, Ihr Lieben,

    nu haben wir mit ein bisschen Brei angefangen. Seit gestern hat mein Tigermädel einen Riesenspaß an seinen Paar Löffelchen Pastinake mit Kartoffel (mit Beikostöl und einem Schuss Stilltee). Danach wird nachgestillt.

    Gestern und heute gab es danach ein heftiges Spucken, kaum anverdaut, also, recht zeitnah.

    Was kann es sein? Hat sie sich überfuttert oder liegt es am Gemüse?
    Was sie bekommt ist wirklich wenig - zwei gehäufte Erwachsenen-Teelöffel.
     
  2. Tigerentchen2110

    Tigerentchen2110 Rollige Erbse

    Registriert seit:
    25. Februar 2011
    Beiträge:
    4.851
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Vermehrtes Spucken durch Beikost?

    Hi Tigerchen!


    Hmm spontan kommt mir, sollte masn nicht immer mit ner Woche Gemüse pur anfangen? Vielleicht ist Kartoffel und Öl so ganz am anfang nich n bisschen viel neues für den Bauch? Ist nur ein Gedanke.


    LG Julia
     
  3. Tigerchen

    Tigerchen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Juni 2007
    Beiträge:
    4.229
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Vermehrtes Spucken durch Beikost?

    nee, es gibt keinen Zwang, erst mit einer Sorte anzufangen.
    Meine KiÄ sagt sogar, sie würde immer mit dem kompletten Menü (auch Fleisch) anfangen. Dazu gibt es zig Meinungen. Beim Großen haben wir auch gleich mit dem kompletten Brei gestartet, allerdings erst mit 6 Monaten... Es ging wunderbar!
     
  4. Tigerentchen2110

    Tigerentchen2110 Rollige Erbse

    Registriert seit:
    25. Februar 2011
    Beiträge:
    4.851
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Vermehrtes Spucken durch Beikost?

    Hi Tigerchen!


    Ahso, hm dann hab ich leider keine Idee, aber das es am Alter liegt glaub ich jetzt persönlich weniger, meiner war beim Beikoststart glaub ich 4 Mon+ne Woche und hats gut vertragen (Nur gabs bei ihm eben erst ne Woche oder sogar 2 ? Gemüse pur). vielleicht parallel Zähnchen? Es meldet sich bestimmt noch Ute oder jemand der auf jeden Fall mehr Ahnung hat als ich.


    LG Julia

    LG Julia
     
  5. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Vermehrtes Spucken durch Beikost?

    Hallo,

    gib mal nur ein paar Tropfen Öl dazu, kann sein dass das anfangs "aussortiert" wird.

    :winke:
     
  6. Tigerchen

    Tigerchen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Juni 2007
    Beiträge:
    4.229
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Vermehrtes Spucken durch Beikost?

    aha... Danke!
    hab, glaub ich, etwas zu viel für die kleine Menge beigemischt :oops:
     
  7. Tigerchen

    Tigerchen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Juni 2007
    Beiträge:
    4.229
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Vermehrtes Spucken durch Beikost?

    tja :(
    auch wenn das Kind große Freude am Selbst-Futtern hat - ich werde jetzt auf Fenchel pur umsteigen und erstmal nur "auf kleiner Flamme kochen" - Meine Verstopfungskandidatin hatte heute nach ca 60 gramm Brei verteilt auf 2 Tage am Tag 2 endlich Stuhl... ein ziemlich fester Brei, noch einem Milchstuhl ähnlich aber gar nciht mehr flüssig. Und ein bisschen bläht sie wieder... Ich hab jetzt echt sch... Portionen zu steigern.

    wir sind nächste Woche beim Osteopathen, mal sehen, ob da irgendein Hund begraben liegt.... Sind halt so einige kleine Themchen, die sich in letzter Zeit anhäufen, empfindliche Verdauung, gepaart mit gereizter Haut, gehäufte Infekte und eine komisch einseitigkeit (z.B. einseitiger Schnupfen, insgesamt, Infektensymptome fast ausschliesslich auf einer Seite und so einige Kleuinigkeiten noch) - kaum wahrnehmbar, aber irgenwie "hauchdünn" zu beobachten.
    Entweder bilde ich mir das alles ein, oder er wird was finden. So oder so, besser, er schaut sich das Tigermädel an...
     
  8. AW: Vermehrtes Spucken durch Beikost?

    Hallöchen,

    also kann nur von meiner Maus berichten. Wir haben auch zuerst mit Pastinake angefangen und das kam auch promt zurück obwohl es ihr scheinbar geschmeckt hat.
    Nächten Tag haben wir dann Kürbis probiert und der schmeckt ihr auch und bleibt vollständig drin...also vielleicht liegst auch an der Pastinake?

    Güße
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. seit beikost spuckt baby

    ,
  2. baby spuckt trotz beikost

    ,
  3. beikost begonnen und baby spuckt mehr

    ,
  4. beikosz spucken,
  5. vermehrtes hochwirken bei babys,
  6. baby beikoststart spuckt mehr,
  7. beikoststart baby spuckt,
  8. einführung beikost baby spuckt
Die Seite wird geladen...