@Ute - 1.000 Anfänger-Fragen beim 2. Kind

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Melli30, 22. Januar 2004.

  1. Melli30

    Melli30 Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    25. April 2002
    Beiträge:
    1.058
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Nähe Köln
    Liebe Ute!

    Mein "Großer" ist jetzt 2 1/2 und ich hab ihn dank deinen tollen Seiten 1 Jahr lang HA ernährt und bin wirklich gut damit gefahren :)

    Meine Kleine ist jetzt 3 Wochen und 3 Tage alt und trotzdem ich deine Seiten jetzt erneut studiert habe, hab ich das Gefühl, ich weiß überhaupt nichts mehr :? Oder liegt es einfach daran, dass Kinder eben unterschiedlich sind??
    Da das Stillen leider auch bei Nr. 2 nur 2 Wochen klappte, muste ich wieder auf Milchpulver umsteigen und habe mich für "Beba Pre Start HA" entschieden. Da Charlotte davon aber ziemliche Mengen zu sich nahm (wir waren locker bei 1 Liter), haben wir vor 2 Tagen auf Beba HA 1 umgestellt. Noch einen Tag vorher (also mit Pre-Milch) hatte sie abends nach den Mahlzeiten total unruhige Phasen.
    Charlotte hat offenbar Probleme mit der Verdauung oder der Nahrungsverwertung,... aber ganz genau kann ich es leider noch nicht definieren. Ich hoffe, du hast eine Idee?!?!?
    Sie ist 1 1/2 - 2 Std. nach jeder Flasche knatschig, am drücken wie verrückt, verdaut auch zwischendurch, zieht die Beine an, pupst, und bäuert immer wieder, z.T. mit Milch, die wieder raus kommt. :-?

    Sie beruhigt sich relativ gut auf dem Arm (in der Senkrechten, an der Schulter), allerdings merkt sie sofort, wenn sie vor 1 1/2 Std. wieder abgelegt wird. Den Schnuller nimmt sie auch dankbar an. :-o
    Auf Massagen mit dem 4-Winde-Öl reagiert sie nicht gut, ich hab' das Gefühl, das ist ihr unangenehm. Der Bauch ist fest.

    Ich habe viele Fragen:
    Sind es vielleicht die gefürchteten 3-Monats-Koliken?
    Verträgt sie das Milchpulver nicht (wann sollte man wechseln?)?
    Hat sie eine Milchallergie und braucht sie milchfreies Pulver (wie erkennt man sowas????)??
    Sind es normale Umstellungsprobleme, weil sich jetzt diverse Bakterien im jungfräulichen Darm ansiedeln?
    Soll ich mal Saab simplex-Tropfen kaufen und geben (wir haben Avent-Flaschen, eigentlich finde ich nicht, dass da viel Luftbläschen sind, aber evtl. täusche ich mich ja??)??

    Oje, das ist lang geworden!!
    Dankeschön schon mal :jaja: und viele Grüße von
    einer besorgten Melanie
     
  2. AlexLiLa

    AlexLiLa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    6.933
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    Wir haben damals das Sab mit in die Falsche gegeben. So das alle Blasen verschwunden waren und auch keine neue merh enstehen können.

    Milch...ja das ist ein Thema für sich. Wir hatten damals auch die Beba aber ich habe hier schon oft gelesen das da viele Kinder von Verstopfung bekommen. Versuch doch lieber mal die Milumil Ha vielleicht auch wieder die Pre. Sie macht ja doch satter als die 1er Nahrung von Beba.

    Ich wünsche Euch das es schnell vorbei geht.

    lg Alex
     
  3. Melli30

    Melli30 Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    25. April 2002
    Beiträge:
    1.058
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Nähe Köln
    Hi Alex!

    Ja, das Sab hatte ich bei Vinni auch, jedoch hab ich da auch Blasen gesehen (in der Nuk-Flasche); hier sehe ich gar keine, würde also komplett auf Verdacht geben :???:

    Echt, ist Beba für Verstopfungen bekannt??
    Ich würde eigentlich gerne mal wechseln, habe aber ein bisschen Angst, dass ich damit noch mehr Verwirrung und Unheil stifte (erst Muttermilch, dann Beba Pre, dann Beba HA1, dann nochmal ne andere Firma 8O -> könnte auch ein bisschen viel sein für 3 1/2 Wochen, oder?? :( UUUUTEEEE, bitte hilf mir!!!!!! ).

    Wie kommst du darauf, dass die Milumil Pre-Milch satter macht als die 1er von Beba?? Hast du bei deinen 2 Süßen damals so umgestellt?
    Muss gleich mal nachschauen, ob in der Pre Stärke drin ist.

    LG, Melanie
     
  4. @Melli30

    Also ich frage mich das wirklich auch mit der Beba (siehe mein Beitrag "Fester Stuhl/Verstopfung--Bebe2). Aber unser Kleiner ist doch schon ziemlich älter und verträg wohl ein Wechsel sicher besser.

    Bin gespannt was Ute meint.
     
  5. Melli30

    Melli30 Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    25. April 2002
    Beiträge:
    1.058
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Nähe Köln
    Hallo nochmal!!

    Also ich denke mittlerweile, dass ich von Beba umsteigen sollte. Bin aber total verwirrt. Was soll ich nehmen?
    Wo ist der Unterschied zwischen Aptamil Comfortil und Aptamil AR?? Oder doch lieber das sättigendere Milumil?? Irgendwie hab ich ein Brett vor dem Kopf :heul:
    Ich brauche auf jeden Fall hypoallergene Nahrung für Charlotte, da ich Neurodermitikerin bin.

    Liebe Ute, ich hoffe, du kannst mir einen Rat geben!!

    Charlotte hat die letzten Tage in gewohnter Ruhe verbracht, nur abends hatte sie von 19-23 Uhr schlimme Bauchschmerzen, sodass ich mal von 3-Monats-Koliken ausgehe. Heute nachmittag hab ich Sab simplex-Tropfen gekauft und ihr die in die Abendflasche gegeben. Bisher schläft sie ganz friedlich,...


    Noch was:
    Sie kommt übrigens täglich auf 6 Fläschchen. Auf der Packung werden 5 empfohlen. Kann es da Probleme geben, da diese HA1- Nahrung nicht nach Bedarf gegeben werden soll.

    Gespannte, rätselnde Grüße von
     
  6. AlexLiLa

    AlexLiLa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    6.933
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    Bin nicht Ute aber einiges weiß ich doch.

    Die Aptamil AR ist für Spuckkinder und soweit ich weiß keine HA Nahrung. Die Comformil macht weichen Stuhlgang und ist für Kidne rmit Verstopfung und schlimmen Blähungen.

    Ich würde die Apatamil HA nehmen oder die Milumil HA. Apatamil ist mehr für Kidner die zuwenig trinken und Milumil für Kinder die "normale" MEngen trinken.

    Hilfet Dir das etwas weiter?

    Ich kann Dir nachfühlen wir hatten damals auch sooo stress und ich mußte immer für 2 Kinde die Nahrung aussuchen. Der eine bekam die der andere die. :eek:

    Ich denke aber Ute meldet sich noch. :jaja:

    lg Alex
     
  7. Kathi

    Kathi Dino

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    18.334
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    Hallo Melanie,

    meines Wissens ist das doch ziemlich neue Aptamil Comformil auch für allergiegefährdete Babies geeignet. Schau entweder bei www.babyernaehrung.de oder www.milupa.de nach. Da müsste es genau stehen.

    Liebe Grüße
    Kathi
     
  8. Melli30

    Melli30 Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    25. April 2002
    Beiträge:
    1.058
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Nähe Köln
    Hallo Alex!

    Mensch, du bist gut!! Ich danke dir schon mal für deine Aufklärung!!
    Du hast recht, Aptamil AR ist nichts für uns. Charlotte spuckt zwar, aber normal.
    Aber das Comfortil könnte was für uns sein (und ist auch für HA-Kinder, :bravo: Kathi danke!!). Ihr Stuhl ist zwar nicht fest, aber sie quält sich doch ganz arg (besonders nach 2 Pipi-Windeln, wie heut morgen wieder) mit der Verdauung, drückt wie ein Weltmeister, weint und windet sich dabei :heul: , aber es kommt nichts. Mit Massagen habe ich manchmal Erfolg und kann ihre Verdauung anregen (oh Mann, das sind Themen :) ) oder sie zumindest zum Pupen bringen :D .

    Aber vielleicht würde es ja auch mit Aptamil HA1 schon besser?? Wenn du sagst, dass Beba da ein bisschen verschrienen ist, könnte es da ja schon besser werden, oder?!?
    Ich habe jetzt mal beide Packungen gekauft (Aptamil Comfortil und Aptamil HA1) und warte auf einen Rat von Ute.
    Soweit ich das verstanden habe ist für so gaaanz Kleine Aptamil etwas besser als Milumil.

    Wie war das denn damals bei euch?
    Hast du stillen können? Wieso habt ihr 2 verschiedene Nahrungen gebraucht? Wer war "schwieriger"?? Hattet ihr auch mit Koliken zu tun??

    Viele Grüße von Melanie,
    die hofft, dass Ute nicht 3 Wochen in Urlaub gefahren ist :)
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...