Und plötzlich ist KiGa blöd und das Klo dort auch ....

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von kolibri, 11. Dezember 2006.

  1. kolibri

    kolibri Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.057
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo,

    Leonie geht seit September d.J. in den KiGa und bis vor 2 Wochen war auch alles bestens. Sie ging gerne hin, spielte mit den anderen und es gab auch mit dem Toilettengang keine Probleme. Vor 2 Wochen dann ging es damit los, dass Leonie leicht erkältet, einhergehend mit Husten, war und die Erzieherin des KiGa am Vormittag bei mir zu Hause anrief, ich möchte doch mein Kind abholen, da sie weint und sich nicht beruhigen ließ. Gesagt, getan, Kind geholt. Wir (Erzieher und ich) dachten zunächst, dass Leonie einfach schlecht beinander war durch ihre Erkältung und dass es ihr darum nicht gut ging. Zumindest hatte sie das auch ihrer Erzieherin gesagt und sich auf das Sofa zum Ausruhen gelegt. Seit diesem Tag war dann alles anders. Ich konnte Leonie nur unter Weinen am Morgen abgeben. Laut Aussage der Erzieherin beruhigt sie sich dann zwar, ist aber teilweise völlig teilnahmslos und mag nicht mit den anderen spielen. Mittags, wenn ich sie abhole, finde ich sie seitdem IMMER auf dem Sofa liegend und auf mich wartend vor. Sie weint zwar nicht, aber spielt kaum. Raus in den Garten mag sie gar nicht. Auch gemeinsam Brotzeit mit den anderen mag sie nicht mehr machen. Und seit neuestem mag sie auch nicht mehr im KiGa auf die Toilette gehen und weint fürchterlich, wenn die Erzieherin sie dort hin begleiten will. Auf mein Fragen, heute, warum sie dort nicht mehr aufs Klo will, sagte Leonie, dass das Klo dort schmutzig wäre. Nun hab ich die Erzieherin drauf angesprochen und sie meinte zu Leonie, dass das doch kein Problem wäre, sie würde dann zusammen mit Leonie die Toilette sauber machen und dann könne sie drauf gehen. Na ja, ich bin gespannt, ob das wirklich der Grund für ihre Klo-Antipathie ist. Ich muss dazu sagen, dass sie zu Hause problemlos aufs Klo geht. Zwar meist auf den letzten Pfiff, aber sie sagt es mir und dann gehen wir gemeinsam.

    Ich habe absolut keine Erklärung, warum mein Kind plötzlich nicht mehr in den KiGa gehen mag. Die Erzieherin weiß auch nicht, was sein könnte. Ein spezielles Schlüsselerlebnis scheint es nicht gegeben zu haben. Ich fragte Leonie zwar, warum sie nicht mehr gerne in den KiGa geht, aber inwieweit man auf ihre Aussage etwas geben kann, ist sehr unsicher. Sie ist ja erst 3 Jahre alt. Zumindest erwähnte Leonie mir gegenüber, dass keiner mit ihr spielen würde und das Mädchen "...." würde sie nicht in die Puppenecke lassen und immer zanken etc. Die Erzieherin meinte hierzu, dass es zwar mal einen kleinen Streit gab, aber ob das der Auslöser sein kann?

    Ich muss vielleicht noch erwähnen, dass Leonie ein absolutes Mutti-Kind ist und zur Zeit eh an mir hängt, wie ein kleines Klammeräffchen und auch sonst sehr liebebedürftig ist momentan. Weiß nicht, ob das alles zusammenhängt. Ich bin nur sehr ratlos, weil ich gar nicht weiß, wie ich Leonie noch motivieren soll, damit sie wieder gern in den KiGa geht. Die letzten paar Male ging es zwar ohne Weinen, aber ich hab es genau gesehen, sie konnte nur mühsam die Tränen zurückhalten.

    Hat jemand einen Rat oder vielleicht paar Denkanstöße für mich? Ich weiß nicht mehr weiter und es zerreißt mich, wenn ich mein Kind dort abgeben muss und sie sich so unwohl fühlt. Aber so richtig rückt sie auch nicht raus mit der Sprache und mal sagt sie so und dann wieder so, eben halt typisch für eine 3-jährige.
     
  2. kolibri

    kolibri Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.057
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Und plötzlich ist KiGa blöd und das Klo dort auch ....

    Niemand eine Idee? :(
     
  3. Marli

    Marli Mausibausi

    Registriert seit:
    12. Juli 2005
    Beiträge:
    9.601
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederbayern
    AW: Und plötzlich ist KiGa blöd und das Klo dort auch ....

    Ich würde Dir gern ein paar Tipps geben, leider ist Micki noch sehr klein und ich habe damit noch keine Erfahrungen.

    Ich wünsche Euch das es vielleicht doch nur eine Phase ist und das sie wieder gern in den KiGa geht :tröst:
     
  4. novembersteffi

    novembersteffi Ohne Titel glücklich

    Registriert seit:
    4. März 2003
    Beiträge:
    9.664
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Und plötzlich ist KiGa blöd und das Klo dort auch ....

    Kann sich nur Leonie schwer von Dir lösen, oder ist es auch umgekehrt?
    Du musst ihr sicher gegenüber auftreten, das es ok ist, das sie im Kiga ist.

    Eine andere Sache ist, das Kinder häufig gerne in den Kiga gehen zu Anfang. Durch irgendein Schlüsselerlebnis oder auch nur so, ändert sich das plötzlich.

    Bei Euch kann es die Erkältung gewesen sein. Leonie hat sich nicht wohl gefühlt und bemerkt, das die Mama nicht sofort zur Stelle war. Mit diesem Gefühl muss sie erstmal lernen um zu gehen. Sie wurde von einem anderen Kind geärgert und auch da war die Mama nicht da! Nicht das Du denkst, ich will Dir Vorwürfe machen!!

    Wir kennen bestimmt alle Situationen, in denen wir uns alleine fühlen.
    Du sagst. Leonie ist ein Muttikind. Da gibts eben auch unterschiede. Die einen Kinder lösen sich schnell von der Mama und finden Vertrauen zur Erzieherin. Bei anderen dauert es länger.

    Geh gelassen damit um! Leonie wird auch schnell Stärker werden, wenn sie gelernt hat, mit ihren Emotionen um zugehen.



    Sie lernt gerade, das sie auch ohne Mama klarkommen muss.
     
  5. Röschen

    Röschen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    16.300
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlicher Wetteraukreis
    AW: Und plötzlich ist KiGa blöd und das Klo dort auch ....

    Hallo Kerstin,

    manchmal ist es so, dass die Kleinen kurz vor einem Entwicklungssprung stehen und da wirklich sehr anhänglich werden. Das könnte bei Leonie auch der Fall sein.

    Welche Beziehung hat sie denn zu der Erzieherin? Akzeptiert sie die als eine Art "Mutterersatz"?

    Zum schmutzigen Klo: ist es denn so, dass ihr bei öffentlichen Toiletten (Kaufhaus, Gaststätte o.ä.) eher vorsichtig seid, weil diese Toiletten wirklich zum Teil schmutzig sind? Das könnte natürlich mit eine Rolle spielen, dass sie gerade jetzt, wenn sie eh nicht so gut drauf ist da erkältet, darauf auch reagiert.

    Fragegrüße

    Rosi
     
  6. kolibri

    kolibri Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.057
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Und plötzlich ist KiGa blöd und das Klo dort auch ....

    Vermutlich hast du Recht, Steffi, danke. Vieles, was du sagst, hat die Erzieherin auch so geäußert :). Ich versuch, gelassen damit umzugehen und das Ganze zu Hause nicht übermäßig zu thematisieren. Was gar nicht so leicht ist, weil Leonie meist am Abend schon anfängt zu jammern, dass sie am nächsten Morgen nicht in den KiGa gehen mag. Sie freut sich immer auf das Wochenende und nun auch erst mal auf die Weihnachtsferien. Wenn es eine Phase ist, die vorübergeht, kann ich damit ganz gut umgehen.
     
  7. kolibri

    kolibri Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.057
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Und plötzlich ist KiGa blöd und das Klo dort auch ....

    Hallo Rosi,

    also ich denke, dass sie die Erzieherin auf keinen Fall als "Mutterersatz" ansieht. Sie kommt gut mit ihr zurecht, aber mag sie nicht übermäßig. Also ganz normal, denke ich.

    Auf öffentlichen Toiletten bin ich schon ziemlich bedacht, dass wir vorher genau gucken, ob das Klo auch einigermaßen sauber ist und dann legen wir natürlich mit Klopapier die Brille aus. Hm, kann gut sein, dass Leonie sich das schon von mir "abgeguckt" hat, weil ich immer sage, sie soll auf keinen Fall die Hände auf die Klobrille zum Festhalten tun. Und gestern mittag, als ich Leonie abholte, bin ich mit ihr noch mal im KiGa auf die Toilette gegangen, sie sollte mir zeigen, was sie stört. Und da hatte - wie es der Zufall will - auch wirklich ein Kind vergessen, das große Geschäft runterzuspülen. Das war natürlich gleich wieder Wasser auf die Mühle *stöhn*. Aber zumindest weiß die Erzieherin nun mal Bescheid und kann notfalls mit dem Lappen mal drübergehen, hoffe ich.
     
  8. novembersteffi

    novembersteffi Ohne Titel glücklich

    Registriert seit:
    4. März 2003
    Beiträge:
    9.664
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Und plötzlich ist KiGa blöd und das Klo dort auch ....

    Im Prinzip ist es gut, das wenns dem Kind schlecht geht, die Mama kommt. So erfährt das Kind, das Mama trotz Kiga für das Kind da ist! Und es ging ihr ja wirklich nicht gut.

    Für die Zukunft muss man nur drauf achten, das nicht "bei jedem Pups" die Mama gerufen wird, damit Leonie lernt, mit Situationen, die sich "komisch" anfühlen alleine (oder mit Hilfe der Erzieherin) zurecht zu kommen.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...