Trinken ohne Lernaufsatz?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von trinity, 30. Juli 2008.

  1. Hallo,

    mir ist mal wieder kein besserer Titel eingefallen...
    Unsere Maus ist jetzt 16 1/2 Monate. Sie trinkt ihre Milch morgens aus der Nuckelflasche und nur daraus (seit wir versucht haben, sie ihr aus ihren Trinklernbechern mit unterschiedlichen Schnäbeln zu geben, verweigert sie diese Becher nun komplett...:rolleyes:), ansonsten trinkt sie ausschließlich Wasser aus ihrem Babylove Trinkhalmbecher. Andere Getränke und andere Gefäße werden komplett ignoriert. Das mit den Getränken finde ich eigentlich ganz gut. Aber wie bringt man einem Kind eigentlich bei, aus dem Glas bzw. Becher ohne irgendeinen Aufsatz zu trinken? Sie findet zwar alles ganz interessant, aber wenn man ihr das Glas hinhält, macht sie entweder den Mund zu oder öffnet ihn zwar, lässt dann aber alles wieder aus dem Mund laufen, anstatt runterzuschlucken. Mit einem normalen Strohhalm kann sie komischerweise auch nichts anfangen.
    Ich muss allerdings dazu sagen, dass ich überhaupt keine Ahnung habe, was bei diesem Thema "altersgerecht" ist. Aber sonst auch für die Zukunft: Habt Ihr Tricks?
     
  2. Safiyya

    Safiyya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.224
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Sifi
    AW: Trinken ohne Lernaufsatz?

    Meine Kleine hat mit 18 Monate noch aus Trinklerntassen getrunken. Ich kann gar nicht merh so sagen ab wann sie aus einem ganz normalem Galß trinken konnte. Aber es kommt. Laß ihr nicht etwas Zeit. Je mehr du es mit ihr versuchst, desto mehr kann sie sich dagegen sperren.
    Meine hat ihre Milch bis 2 Jahre und vier Monate aus der Flasche getrunken. Und nur als ich die Kuhmilch langsam eingeführt habe hat sie die dann wie alles andere aus einem Becher getrunken.
     
  3. Eos

    Eos Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    23. April 2007
    Beiträge:
    4.909
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Trinken ohne Lernaufsatz?

    Ich würde sagen, einfach immer wieder versuchen lassen. Jetzt im Sommer halt gern auch mal nackig im Garten. Und mit Wasser in der Tasse gibt's ja dann auch keine Kleberei. :jaja:

    Ich finde schon, dass sie in dem Alter langsam auf "richtige" Becher umsteigen könnte (nicht muss natürlich).

    Viel Erfolg wünscht
    Eos
     
  4. N.i.c.o.l.e

    N.i.c.o.l.e Buchdealer

    Registriert seit:
    1. März 2006
    Beiträge:
    10.438
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    auf'm Land
    AW: Trinken ohne Lernaufsatz?

    Josy war auch ne sehr späte mit trinken aus dem Becher.
    Wie schon geschrieben,einfach immer mal anbieten und bei dem Wetter kann mit Wasser ja eigentlich nix schief gehen :)

    Was die Flasche angeht würde ich sagen lass sie ihr ruhig noch wenn es dich nicht stört.
    Josy hatte auch noch ne ganze Zeit ihre Morgenpulle mit Milch.Für mich völlig O.K. das es nur die eine am Tag war und die hat sie auch flott leer gezogen (also kein Dauernuckeln).
    Nach einem kräftigen MD-Virus war für Josy übrigens die Pulle von einem auf den anderen Tag erledigt :)
     
  5. Glace

    Glace nächtliche Muse

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    12.221
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Unna
    AW: Trinken ohne Lernaufsatz?

    Ich find ja immernoch die beste Methode garnicht erst mit diesen "Trinklern" dingern Anzufangen.
    Meine haben beide vom ersten Geburtstag an aus nem richtigen Glas Getrunken.
    "Trinklerner" gab es bei uns nie.

    Sie Lernen erstens das Trinken garnicht da draus und zweitens sind die alle sehr ungesund für die Zähne.

    Die Morgenmilch hat Kevin bis 18 Monate aus der Nuckelflasche bekommen.
    Milch aus Bechern hat er auch Verweigert, aber dafür gab´s dann halt Käse auf´s Brot oder nen Joghurt.
    Bei Celine dauerte das mit der Flasche morgens länger, aber das hat andere Gründe.
    Als sie es 2 war hatte sie die auch nimmer und die Trinkt ebenfalls keine Milch aus dem Becher.



    Ich würde sie jetzt oft mit Bechern Spielen lassen.
    Im Planschbecken bietet sich das ja momentan sehr an.
    Und immer wieder anbieten, auch wenn´s läßtig ist.


    Wenn wirklih absolut nix wirkt würd ich alle "Trinklerner" wegtun und nur noch Becher anbieten, irgendwann is der Durst Größer.
    Aber dafür würd ich auch auf kältere Tage warten.




    LG Katja
     
  6. Tigerchen

    Tigerchen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Juni 2007
    Beiträge:
    4.229
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Trinken ohne Lernaufsatz?

    Mein Klein-Tiger trinkt seit ... äääm... ich weiss es nciht mehr, aber noch gut vor seinen 12 Monaten aus allem, was es gibt. babys wollen ja immer unser Geschirr, essen etc haben, nun, er hat es auch bekommen, und deswegen gab es bei uns gleich nach brust einen becher. zum unterwegs eine kindertrinkflasche (so wie die für sportler). "trinkler"zeug wollte er eh niemals haben (mama trinkt ja auch nicht aus sowas :hahaha:).

    ich denke, einfach wenn sie mal was von Dir haben will - geben und machen lassen (es sei denn, es ist ein bier :piebts:). es wird dann besser und schneller auf dem "natürlichen wege", als wenn man "taktiken und strategien" entwickelt :)

    vorausgesetzt, sie will noch was von Dir haben :heilisch:

    (mein gefühl ist, dass Kinder zu einem gewissen zeitpunkt etwas haben wollen und wenn sie es dann nciht bekommen, dann wollen sie es nach einer weile eben nciht mehr. dann haben wir unsere liebe mühe, es denen viel später anzugewöhnen...)
     
    #6 Tigerchen, 31. Juli 2008
    Zuletzt bearbeitet: 31. Juli 2008
  7. Katl

    Katl Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    3. Februar 2008
    Beiträge:
    1.281
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Ennepetal
    Homepage:
    AW: Trinken ohne Lernaufsatz?

    Aber kann es nicht gefährlich sein sie aus einem normalen Glas trinken zu lassen? Also wenn Mama trinkt, das dnn weitergeben? Jasmin z.B. beisst immer auf dem Rand rum, da hätte ich schon Angst dass es splittert. Oder sie schmeisst es weg und dann sind überall Scherben und ich glaube sie hat sich dann schneller verletzt als dass ich gefegt und gesaugt habe...

    Ich lass sie, wenn sie sitzt, aus ihrer Trinklernflasche ohne Aufsatz trinken, das ist ja wie ein Glas. Aber meist trinkt sie im Liegen beim Herumrollen, dann hat sie den Aufsatz drauf...

    Was ist eigentlich an den Aufsätzen so schlimm? Ich z.B. geb nur abgekochtes Wasser und selbst das nicht zum Dauernuckeln, also kanns auch kein Karies verursachen. Und ohne Aufsatz muss ich sie hinterher immer komplett umziehen, das mach ich einmal am Tag, aber sie nach jedem Trinken umzuziehen ist mir dann auch zu blöd...
     
    #7 Katl, 31. Juli 2008
    Zuletzt bearbeitet: 31. Juli 2008
  8. Safiyya

    Safiyya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.224
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Sifi
    AW: Trinken ohne Lernaufsatz?

    Katja, es muß ja kein Glaß sein, sondern ein Becher aus Plastik geht ja auch ;) Und die von Ikea sind auch noch schön dazu
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...