Tragehilfe, aber welche?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Juliane, 10. Februar 2008.

  1. Hallo,

    in letzter Zeit sehe und höre ich immer wieder von diesen Tragehilfen und ich finde, das schaut so süß aus, wenn die Babys von ihren Müttern getragen werden. Ich glaube, ich hätte selbst gerne so etwas für mein 4. Kind

    (Jaja, auch beim 4. Kind entdeckt man noch neue Sachen für sich *g*)

    Aber es gibt da soooo viele... welche nimmt man denn da am besten?

    Lieber so ein Tuch oder so eine vorgefertigte Trage? Baby Björn, Glückskäfer, Ergo (die hatten sie bei uns im Babymarkt)

    Hat da jemand Erfahrung mit?
    Sind diese Tücher schwierig zu binden?

    Und bis zu welchem Alter bzw Gewicht kann man Kinder in solchen Tragehilfen tragen?
     
  2. Jano

    Jano Engel auf Erden

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    6.141
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Köln
    AW: Tragehilfe, aber welche?

    Hallo Juliane,
    ich trage gerne und viel- früher im Tuch, heute, er ist ja schon älter, im BabyHawk.
    Es ist für Deinen Rücken/Deine Schultern und fürs Baby ganz wichtig, dass Du richtig bindest, trägst und das richtige benutzt.
    Empfehlen kann ich für die Kleinen das Storchenwiege-Tuch- genial zum binden. Als Trage gibts so viele- ich hab den oben genannten, das ist ein MeiTai .Früher noch nen Ergo, aber ich bin zu klein für den (1,60)- aber der ist schon sehr gut- allerdings erst ab ca. 5 Monaten, vorher würde das Kind im Spagat drin sitzen, da der Steg zu groß ist.
    Wenn Du möchtest und mir verrätst, wo Du wohnst, (PN?)kann ich evtl. eine Trageberaterin vermitteln- kostet ca. 15-20€ für bis zu 2 Std, in denen Tragetuch binden geübt wird oder auch Tragehilfen vorgestellt werden. Das ist sehr praktisch.
    Auf http://www.tragezauber.de/ kannst Du Dich informieren und viele Kundenmeinungen lesen.
    Oder aber auf http://www.stillen-und-tragen.de/homepage/
    kannst Du viel stöbern- es gibt Video-Anleitungen und ein Forum- da habe ich die meisten Infos her.

    Bitte keinen Babybjörn kaufen- für Dein Baby ist der sehr ungesund.Unbequem ist der auch- sagt eine, die seit 18 Monaten täglich trägt.
     
  3. AW: Tragehilfe, aber welche?

    Tragetuch kann ich nur empfehlen.
    Aber man muss die Technik raus haben. Wenn es schnell gehen muss dann ist vieleicht eine vorgefertigte Tragehilfe besser.
    Es sei denn du hast es dann ganz fix drauf mit dem Tuch aber dat lernt man schnell.
     
  4. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.588
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: Tragehilfe, aber welche?

    hallo
    ich hab jetzt schon beim 2. Kind den Babybjörn. Ich weiß nicht, warum er ungesund sein soll, müßtest Du nochmal Infos einholen. Man soll die Kinder nicht nach vorn schauend reinsetzen, wegen der Reizüberflutung und sie können ja nicht wegschauen. Aber manche Kinder wollen definitiv viel sehen, da darf man den Zeitpunkt der Übermüdung nicht verpassen und muß sie dann auch umsetzen wenn sie müde werden.

    Ich hab nix besonderes gemerkt, meine Kinder saßen gerne drin. Man hat bisher auch keine Probs festgestellt, die auf die Tragehilfe zurückzuführen wären.
    Hätte allerdings von allen Aspekten her Tragetücher schon besser gefunden. Aber ich habs einfach nicht gespannt, bin mit dem Binden vom tragetuch nicht zurechtgekommen, wollte aber auch eine Tragehilfe. Den sack von Glückskäfer fand ich für meine Sommerkinder nicht so dolle, weil ich den zu warm fand. Beim Babybjörn schwitzen die Kinder nicht drin, wenns kalt ist, kann man ihn ja unter der Jacke anziehen.
    Schlecht ist er allerdings wenn Du Rückenprobleme hast, ich merke jetzt schon die 7 Kilo von der Kleinen ordentlich auf den Schultern. Das verteilt sich mit Tuch schon viel besser auf die Schultern und den Rücken.
    Für die Kleine hatte ich auch so ein Tragehilfe aus Jerseystoff ausprobiert. Wird viel beworben, hat mich überhaupt nicht überzeugt. Das Ding hält hinten und vorne nicht, ich hatte immer Angst dass mir das Baby beim nachvornbeugen rausplumpst...


    lg
     
  5. Nadia

    Nadia Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    12. April 2007
    Beiträge:
    1.203
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Tragehilfe, aber welche?

    Hallo Juliane,

    ich kann dir nur den Beco Baby Carrier empfehlen! Felix ist ein großes Kind und trotzdem tu ich mich super leicht mit dem Tragen! :bravo:
    Schau mal hier: http://www.tragemaus.de/
    Er ist zwar nicht ganz billig, aber auch für kleinere Frauen geeignet, du hast keine blöde Binderei, die mir total auf die Nerven gegangen ist, du kannst dein Kind auf dem Bauch, an der Hüfte oder auf dem Rücken tragen! Er ist super gepolstert und trägt sich echt angenehm! Außerdem hat er den bekannten "Spreizsitz", der für Babies ganz ganz wichtig ist!!! (haben Baby-Björn und Co nicht!)
    Zu Baby-Björn kann ich dir aus Erfahrung sagen: Der ist vielleicht gut für Männer, aber nicht für Frauen, da die Tragegurte direkt über die Brust laufen und diese somit zusammen- und nach unten drücken, was ich als total unangenehm empfunden habe!!! :ochne:
    Im Allgemeinen ist der Beco etwas komfortabler als der Ergo, aber vom Konzept her ähnlich. Siehe auch mein Link!

    Viel Glück bei der Wahl! :winke:
    LG Nadia

    P.S.: Beim Beco gibt es auch traumhafte Motive, habe ihn über die Tragemaus bestellt und den Kauf nie bereut!
     
  6. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.588
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: Tragehilfe, aber welche?

    na billig ist der Baby Björn auch nicht *ggg*...
    ich hatte mit dem Brustgurt keine Probleme, bin aber auch nicht so prächtig ausgestattet:hahaha:.
    Gut beim Baby Björn fand ich übrigens noch, dass mein GG, der immerhin 195 cm ist das Teil auch nutzen konnte.... ich bin kleiner 160 cm... passte für uns beide... ausserdem kann man das Ding auch problemlos alleine anlegen und mit einer Hand lässt es sich auch noch gut händeln...
    nein, das Einzige was ich bemängele beim Baby Björn ist, dass ich es auf den Schultern unbequem finde, ich hab aber Rückenprobleme, ich wußte nicht, dass es wohl ein allgemeines Problem ist...
    für größere / schwerere Kinder und zarte Muttis ist das bestimmt nicht erste Wahl...


    lg
     
  7. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Tragehilfe, aber welche?

    Wegen der fehlenden Spreizhaltung der Beine.

    Lulu :winke:
     
  8. Annette

    Annette Die Nette

    Registriert seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    7.502
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Tragehilfe, aber welche?

    Wenn du Rückenprobleme hast ist eigentlich der Ergo Carrier die beste Wahl.
    ich kam mit Glückskäfer und Tuch basolut nicht zurecht und hab mir den Ergo zugelegt. Superklasse, vor allem sieht das Kind trotz Bauch-an-Bauch einiges. Das Gewicht des Kindes hast du nur auf den Hüften, am Rücken- und Schulterbereich spürt man absolut nix. Richtig klasse. Es gibt übrigens einen extra Einsatz für Säuglinge, somit kann man das Teil schon von Anfang an benutzen.
    Beim Babybjörn hängt das ganze Gewicht an den Schultern und wenn man das Baby mit Blick nach vorne trägt hat es nicht nur mit der Reizüberflutung zu kämpfen sondern es ist auch mega ungesund für den Rücken (des Babys). Versuch du mal durch die Gegend zu schuckeln wenn du ein Brett im Rücken hast. So ungefähr fühlt sich das Kind.

    Grüßle
    Annette
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...