Total verträumt

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Beate, 22. Februar 2005.

  1. :winke: alle,

    sagt mal, sind Eure 3-jährigen auch so verträumt? Bianca ist im Moment gar nicht richtig da, v.a. nicht bei Sachen wie anziehen, essen, Kita gehen. :) Sie lebt mit imaginären oder Spieltieren, redet den ganzen Tag mit ihnen (ich muß für die Tiere antworten), spielt alle Bücher und Filme und Geschichten nach, die sie kennt. Ist das normal in dem Alter? Bei den anderen Kindern in der Kta-Gruppe fällt mir das nicht auf, aber es sind auch ältere dabei, und womöglich sind sie in der Kita auch anders als zu Hause.

    Sagt mir mal, dass es nur ein Phase ist und wann sie vorbei geht, damit ich mich darauf einstellen kann. :) Es ist niedlich, wenn sie so spielt, aber manchmal auch ziemlich anstrengend.

    Liebe Grüße
     
  2. Vanessa mit Sebastian

    Vanessa mit Sebastian Haus- und Hofbäckermeisterin

    Registriert seit:
    13. September 2004
    Beiträge:
    6.445
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Eitorf - Mühleip
    AW: Total verträumt

    Hallo Beate!


    Ich hab mal Erzieherin gelernt und da gab es viele Kinder (meist Mädchen) die auch so den ganzen Tag rumschwebten!

    Das ist aber absolut normal, denn die Kinder sind in einer Phase, in der sie manchmal fast komplett in ihrer Phantasie versinken.
    Da wird mit den Puppen Tee Getrunken oder mit den Kuscheltieren Familie gespelt und für die Kinder ist das wie echt!

    Ich würd mir da keine Sorgen machen, denn ich finde es toll und auch ganz wichtig, wenn Kinder ihrer Phantasie auch mal freien lauf lassen.


    Lg
    Vanessa
     
  3. AW: Total verträumt

    Was denn ? Dauert diese Phase sooooo lange ??? Mathilda ist nämlich schon mitten drin. zum Glück aber nicht rund um die Uhr, aber das könnte ja der Anfang sein.....

    Bisher finde ich es ganz schön....und wenn die Kinder träumen, soll man sie ja nicht animieren etwas anderes zu tun (hab ich mal gelesen), weil sie ja sonst rund um die Uhr Animation verlangen/brauchen.

    Hm....ich denke, viele Kinder sind so, mach Dir keine Sorgenm steh es durch - wie immer.

    lg makay
     
  4. AW: Total verträumt

    Kim geht es ganz genauso. Sie träumt den lieben langen Tag vor sich hin und spielt mit ihren Puppen Familie. Ich finde das total schön diese Rollenspiele zu beobachten und denke das ist bestimmt ein wichtiger Schritt den sie mal durchmachen müssen.
    Und ganz ehrlich, warum sollte ich ihre Tagträume stören? Ist es nicht schön, dass Kinder das noch so unbeschwert können? In unserer Sportgruppe stört es zB immer die Trainerin wenn Kim anfängt zu träumen. Sie ermahnt sie dann immer und mir könnte jedesmal der Kragen platzen. Wenn selbst Kinder nicht mehr träumen dürfen, dann finde ich sind wir schon ganz schön arm dran.
    Sicher nervt mich das träumen auch mal wenn wir es eilig haben, aber wenn ich Kim rechtzeitig darauf vorbereite, dass wir dann mal anziehen müssen und raus wollen, klappt es meist auch ohne Stress.
     
  5. AW: Total verträumt

    :) Das ist ja süß - dann würde Bianca den ganzen Tag im Schlafanzug rumlaufen, niiiiiiiiiiie in die Kita gehen und höchstens nebenbei mal etwas essen. ;-) Lieber nicht! :bissig:

    :winke:
     
  6. AW: Total verträumt

    @Beate: ja klar doch :) damit sind wohl auch eher diese kurzen Totalträumphasen gemeint.
     
  7. AW: Total verträumt

    Und gleich noch eine Frage hinterher: träumen / spielen Eure Kinder allein? Ich meine, ich hätte ja nichts dagegen, wenn Bianca träumt und ich derweil etwas anderes machen könnte, aber ich muß immer mitspielen, gerne auch noch papa, aber bloß nicht Papa allein. Und wenn ich mal nicht will oder kann, weil ich telefoniere oder mit Papa über etwas ernstes rede o.ä., wird Bianca total sauer. :bruddel: :)

    :winke:
     
  8. AW: Total verträumt

    Hallo Beate!

    Manuels Lieblingsspiele!
    Ich spreche immer stellvertretend für die diversen Figuren (Fuchs, Clown, Kasperl usw.) - auch wenn sie nicht greifbar sind.

    Ich persönlich finde das etwas Wunderbares - auch wenn es schon zeitweise anstrengend ist. In der Schule wird sie mal die schönsten Geschichten schreiben! ;-)

    Wenn Deine Kleine in den Kindergarten muss oder sich anziehen muss - hast Du schon mal probiert, in der Rolle eines Tieres zu reden? Bei Manuel hilft das oft wirklich, wenn der Kasperl zum Beispiel sagt, dass er jetzt schlafen geht und morgen wieder kommt. Manuel sagt dann nur noch JA darauf und akzeptiert, dass jetzt die Spielezeit vorbei ist.
    Manuel merkt sich auch ganz fest, was die Figuren sagen (da kann man so schön gewisse Dinge einbringen, die befolgt werden sollten) und er erzählt ihnen dann auch Dinge über den Alltag und auch, was die Mama zum Beispiel gesagt hat.
    Der Vorteil von solchen Spielen ist - finde ich - dass man auch erfahren kann, was das Kind gerade emotional beschäftigt.

    Ich denke gar nicht in einer Phase - ich denke mir, dass das einfach so ist.:)

    Lieben Gruß
    Christine
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...