Tod, im Himmel, in einer anderen Welt, unter der Erde...?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von gigi, 26. August 2005.

  1. hallo ihr Lieben,

    wir haben gott sei dank keinen aktuellen sterbefall,
    aber meine tochter sieht schon mal ein foto von verstorbenen angehörigen.

    ich wählte die variante "im himmel "
    manchmal noch mit dem zusatz: "bei gott"
    wegen ihrem alter,
    weil mir da noch keine andere erklärung sonst erklärbar ist für sie....

    hmm hab vor kurem deswegen einen anpfiff bekommen:
    "das sei doch schwachsinn"

    besonders glücklich ist die erklärung nicht, gebe ich ja zu.
    aber so wie ich meine tochter kenne, kommt auf ein:
    "nicht mehr da, oder ähnliches,...."
    ja doch die frage: "wo?"

    was erklärt ihr euren kindern?

    liebe grüße
    gigi
    danke!
     
  2. MARINOBLUME

    MARINOBLUME Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. März 2005
    Beiträge:
    2.187
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    in maintal Bischofsheim Kreis Hanau
    also als die katze von unseren nachbarn gestorben ist,fragte mich antonio,wo sie jetzt ist. Ich suchte nach einer passende antwort,als er plötzlich fragte" Ist sie jetzt zuhause?2
    seid dem ist ,ist es bei uns das zuhause.
    Das kam von ihm selber.

    LG patti
     
  3. Meike

    Meike Familienmitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2004
    Beiträge:
    757
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo!

    Also, im Detail hat Louis das auch noch nicht nachgefragt. Er beschäftigt sich gedanklich noch nicht mit dem Thema.

    Was er weiss, ist, dass die Verstorbenen begraben werden. Er geht regelmäßig mit meiner Mutter auf den Friedhof, um Blumen zu gießen, und weiss auch wen und was er da "begießt".

    Auch, dass Tiere nach ihrem Tod begraben werden, weiss er.

    Ich werde ihm aber schon sagen, dass niemand weiss, was genau nach dem Tod mit einem passiert. Dass ich aber ganz fest glaube, dass die Verstorbenen an einem schönen Ort sind (von mir aus auch im Himmel) und immer bei uns. Dass wir sie spüren können, wenn wir an sie denken.

    Kindgerecht verpackt versteht das auch ein Vierjähriger.

    Letztens hatten wir folgenden Dialog:
    Louis: "Wenn ich groß bin, dann fahr ich so ein schnelles Motorrad.. Brummmm. Wie ein Blitz."
    Ich: "Ja? Das mach man"
    Louis: " Ja, aber Papa und du, ihr seid dann schon begraben, euch ist das dann egal."

    In dem Moment hab ICH aber keine weiteren Fragen mehr gestellt..

    Meike
     
  4. Glace

    Glace nächtliche Muse

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    12.221
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Unna
    Hallo Gigi,

    ich denke nicht das man diese Frage unbedingt Beantworten muß.
    Naja ich mein, es weiß ja wirklich niemand genau, was nach dem Tod passiert.

    Wenn mein Muckel mal so weit ist und Fragen stellt würde ich ihm auch sagen, das ich es nicht weiß ( die warheit halt) und ich würde ihn dann erstmal Fragen, was er den Denkt was dann passiert wo man dann ist.
    Wie bei Patti haben die Kids manchmal schon eine umgefähre Vorstellung davon und die ist halt bei jedem anders.

    Erst dann würde ich sagen was ich glaube.
    Das ich denke das nur der Körper stirbt und die Seele sicher weiter Lebt und der Verstorbene uns sehen kann etc.

    Bei dem Thema gibt es halt nicht DIE Antwort und ich würde einfach vermitteln das jeder seine eigenen vorstellungen haben darf.

    LG Katja
     
  5. nici

    nici keiner Titel

    Registriert seit:
    2. März 2003
    Beiträge:
    10.434
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Der Opa ist im Himmel und von dort paßt er zusammen mit dem lieben Gott auf uns auf.

    So einfach. Und überhaupt nicht schwachsinnig, hat es doch selbst für mich noch etwas Tröstliches.

    Grüßle
    Nici
     
  6. Fidelius

    Fidelius Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. Juli 2002
    Beiträge:
    15.773
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Als Yamila`s Ur- Oma gestorben ist, war sie noch nicht in dem Alter überhaupt nachzufragen. ich glaube nicht, das sie ihr überhaupt fehlt, sooft haben die beiden sich nicht gesehen.

    Aber als der Hund meiner Mutter gestorben ist, waar das ganz wichtig für sie. Sie hat schon vorher gemerkt, das er kaum noch laufen konnte ,fast gar nichts mehr gefressen hat und Schmerzen hatte.
    Als er dann eingeschläftert wurde und plötzlich nicht mehr da war, hab ich ihr gesagt, er ist jetzt im "Hundehimmel". Da geht es ihm gut, er hat keine Schmerzen und er hat ganz viele andere Hunde, mit denen er toben und spielen kann.

    ich denke, so kann man den Kindern das ganze begreiflicher machen, als wenn man sagt, "der ist beerdigt worden und liegt jetzt unter der Erde".



    Was ich viel Unheimlicher finde, ist, das Yamila sich sehr stark mit den Tod beschäftigt.....in ihrem Alter.
    Neulich hat sie mich gefragt, ob nur alte Menschen sterben oder auch Kinder. Und ob ich schonmal einen Toten gesehen habe, wie das war und was ich gemacht habe.

    Da hab ich ihr auch die Wahrheit gesagt, leider sterben auch Kinder, ich hab schon einige tote Menschen gesehene habe und das es sehr traurig war. Aber Gott sei dank waren die Sterbenden in diesem Moment nie allein, sondern liebe Angehörige waren bei ihnen.
    Daraufhin hat sie zu mir gesagt"Mama, ich will auch mal so eine gute Krankenschwester werden, wie du".

    Ich hab mir die Tränen verkneifen müssen!
     
  7. Bobbelche73

    Bobbelche73 Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    1.829
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    nämme dehäm ;0)
    Hallo zusammen, :)
    ich arbeite ja in einer Kita und da kommen natürlich auch ab und an solche Fragen. Da wir keine religiöse Einrichtung ( aber auch wenn wir eine wären ) finde ich es immer gut wenn man Kindern erst einmal selbst die Freiheit läßt sich den Tod zu erklären.
    Da kommen manchmal die interessantesten Einfälle. Und manchmal sind es auch genau die Antworten die man evtl. selbst gegeben hätte. ODER VIEL BESSERE und Realitätsnähere. Und ich finde man kann den Kindern schon sagen wenn die Frage kommt, das der Körper unter der Erde liegt in einem Sarg ( einer Art Bett ). Gut ist auch wenn man mal ein totes Tier beerdigt...um den Bezug dazu zu bekommen.
    Ich sage den Kids dann das keiner weiss wie es ist wenn man tod ist, weil wir alle noch leben.
    Frage sie dann was sie sich vorstellen wie das ist...und dann sage ich ihnen das ich mir vorstelle das wir wiederkommen...in einer anderen Gestalt...als Tier...als anderer Mensch...!Ich muss so antworten ...weiss nicht ob deren Eltern religiös sind...welcher Religion sie angehören...die Religion ausleben!!!
    So kann man dieses ernste Thema...bunt gestalten und sich ausmalen was so alles geschieht. :farben:

    Oder wißt ihr was nach dem Tod geschieht?

    LG Uta
     
  8. hallöchen =)

    also mir wurd früher immer gesagt: "die sind da oben im himmel, und schauen wenn sie möchten auf unser herunter. sonst passt gott auf alle da im himmel auf. da ist es es sooooo schön, da oben geht es allen sehr sehr gut."


    ich glaub so werd ich das meiner kurzen später auch mal in etwa erklären. obwohl ich nicht sicher bin ob man gott unbedingt darein packen muss... ??
    glaubenssache, denk ich.

    meine mama hat früher immer noch gesagt das die sterne am himmel die toten sind. und wenn du feste an einen toten denkst, dann siehst du iiiirgendwo am himmel einen ganz ganz hellen stern und der/die tote denkt dann auch an dich.

    jetzt im nachhinein find ich die erklärung für ganz kleine auch wirklich süss.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...