Theoriefrage an Französisch-Kundler

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von La Bimme, 16. November 2005.

  1. La Bimme

    La Bimme Leseratte
    Moderatorin

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    4.210
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Salut les copines!

    Ich bin heute über meine Füße und meine vier Französisch-Grammatiken gestolpert.

    Ich suche eine Regel, die erklärt, warum man "Comment tu t'appelles?" sagen kann.

    Eigentlich ist es doch so, dass man

    das Fragewort hintendran hängt (z.B. Tu t'appelles comment?)

    ODER

    mit est-ce que hantiert (Irgendwo fand ich den Beispielsatz "Comment est-ce que tu t'appelles?" - klingt recht sperrig, aber gut....)

    ODER

    die Inversion macht (z.B. "Comment vas-tu?")


    Demzufolge dürfte es die Frage "Comment tu t'appelles?" gar nicht geben, weil es nichts davon ist. Nun bin ich mir aber 100%ig sicher, dass man das so sagt.
    Aber eben: WARUM?

    Weil das Verb reflexiv ist? Oder ist es einfach eine Ausnahme, die keiner Begründung bedarf? Ich finde NICHTS dazu in menien Nachschlagewerken!
    Kann jemand helfen?

    Liebe Grüße
     
  2. nici

    nici keiner Titel

    Registriert seit:
    2. März 2003
    Beiträge:
    10.434
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    :winke:

    Weil die F´ranzosen faul sind und einfach das "est-ce que" weglassen?

    Heißt doch auch j'ai pas ... :)

    Nein, sorry, mein französisch ist jetzt 20 Jahre her und nur noch rudimentär vorhanden... ich wollt noch ein bissl Mist blubbern bevor ich ins Bettchen geh .. :zwinker:

    :bussi:

    Grüßle
    Nici
     
  3. AW: Theoriefrage an Französisch-Kundler

    Das ist einfach Umgangssprache, Katja.
     
  4. Océanne

    Océanne Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Oktober 2004
    Beiträge:
    3.189
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Theoriefrage an Französisch-Kundler

    Hallo liebe Katja,

    ich hoffe deine Frage hiermit beantworten zu können: mein Lehrbuch sagt dazu:

    Intonationsfragen: Tu viens au café? (die Stimme wird am Ende angehoben)

    Inversionsfragen: Viens-tu au café? (die Stimme geht am Ende "runter")

    Fragen mit est-ce que: Est-ce que tu viens au café? (die Stimme geht am Ende "runter")

    Statt z.B. Vous savez d'ou.....? ist es auch möglich Savez-vous...? zu fragen. Diese Umstellung funktioniert nur, wenn das Subjekt ein Pronomen ist (je, tu, il...)

    Die Inversionsfragen werden Ihnen vermutlich sympathisch sein, da sie ja dem deutschen Satzbau entsprechen. Doch leider gehören sie ausschließlich der höheren Sprachebene an und werde im Alltag kaum verwendet.

    Und est-ce que ist meines Wissens nach nur eine Geschmackssache.

    Liebe Grüße
     
  5. Isabelle

    Isabelle Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    22. Oktober 2003
    Beiträge:
    3.279
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Köln
    AW: Theoriefrage an Französisch-Kundler

    Besser hätte ich es nicht erklären können liebe Océanne ;-)

    Isabelle, die auch gern faul spricht :)
     
  6. La Bimme

    La Bimme Leseratte
    Moderatorin

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    4.210
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Theoriefrage an Französisch-Kundler

    Aaaah, es hat doch noch jemand gelesen...

    Ja, Océanne, das alles ist mir ja klar. Aber nun such mal in Deinen Erklärungen nach der Frage "Comment tu t'appelles?"

    Dieser Satzbau wird von den gängigen Regeln nicht erklärt.
    Denn mit Inversion müsste er ja heißen:
    "Comment t'appelles-tu?"

    Vielleicht hat ja Edith recht. Aber das würde ja bedeuten, dass die Frage "Comment tu t'appelles" theoretisch gar nicht existiert, sondern einfach "falsches" Französisch ist. Und das mag ich irgendwie gar nciht glauben....

    Versteht einer, was ich meine?

    Verwirrte Grüße
     
  7. Océanne

    Océanne Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Oktober 2004
    Beiträge:
    3.189
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Theoriefrage an Französisch-Kundler

    Oh Katja, da kann ich dir auch nicht wirklich helfen. Die Regel, dass das Fragewort immer hinten stehen sollte, war mir gar nicht so bekannt.

    Aber eines noch: Hier steht z.B. zu Pourquoi, dass dieses Fragewort auch mit einer Inversion gebildet werden kann. Dann bleibt der Satzbau halt wir im Aussagesatz.

    Wenn man est-ce que mit pourquoi, quand usw. verwendet, bleibt der Satzbau auch wie im Fragesatz.

    Es scheint wohl eine der typischen Ausnahmeregeln zu sein, wie es sie im Französichen zu genüge gibt. :wink: Und das bedeutet, dass es wohl keine allgemeingültige Regel dazu gibt, schätze ich.

    Rachel, kannst du Licht ins Dunkel bringen?? :lichtan:

    Liebe Grüße
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...