Thema Zecken: was ist denn nun richtig

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Silly, 28. April 2007.

  1. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    :winke: zusammen und speziell an Anke

    ich habe mal eine generelle Frage: wie entfernt man Zecken am Besten?

    Durch ziehen oder durch drehen?
    Wir haben einen o'tom (? ) Zeckenhaken, der gedreht werden soll (3-4 Umdrehungen). Nun habe ich aber gerade im Ökotestheft gelesen, dass man Zecken eben nicht drehen soll, weil Teile zurückbleiben können.
    Ich meine auch, mich zu erinnern, dass unsere Ärztin letzte Jahr Jonathan eine Zecke rausgedreht hat.

    Was ist nun richtig? Soll man die Stelle danach immer desinfizieren? Oder bringt das gar nichts?
    Und was mache ich, wenn doch mal der Kopf zurückbleibt?

    LG Silly, die in ihrem Leben erst drei Zecken überhaupt gesehen hat, zwei beim Kind und eine am Kater :)
     
  2. Mullemaus

    Mullemaus Chatluder

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.885
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Thema Zecken: was ist denn nun richtig

    Ich kenns nur mit Ziehen, Silly. Recht einfach gehts mit einer Zeckenkarte, die hat Stefan auch hier schon mal empfohlen.

    Bei meiner Lütten ist auch mal der Kopf einer Zecke steckengeblieben, war bei der KiÄ die meinte, wenn man anfinge zu schneiden, wäre das Infektionsrisiko (nicht auf die Zecke bezogen) höher, als wenn man abwartet, bis der Körper das selbst abstößt. Beobachten sollte man aber auf jeden Fall.

    LG,
    Mullemaus
     
  3. kolibri

    kolibri Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.057
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Thema Zecken: was ist denn nun richtig

    Also unser Hausarzt hat mir gegenüber mal erwähnt, dass man die Zecke nicht rausdrehen, sondern rausziehen soll. Anschließend etwas desinfizieren könne nicht schaden. Wir haben übrigens so eine Art Stift, wo man hinten draufdrückt und vorne kommt dann so ne Schlinge raus.
     
  4. Rina

    Rina Miss Brasilia

    Registriert seit:
    4. April 2005
    Beiträge:
    6.199
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    am Ostseestrand
    Homepage:
    AW: Thema Zecken: was ist denn nun richtig

    :winke:

    Bislang habe ich beim Hund mit einer Zeckenzange gedreht und bei den Kindern mit einer Pinzette gezogen, nachdem mir alle gesagt haben, daß ziehen richtig ist.

    Es gibt in der Apotheke ja einen Stift, mit dem man die Zecke vereisen kann, bevor man sie herauszieht. Hat jemand Erfahrung damit?

    Liebe Grüße
     
  5. Krawumbuli

    Krawumbuli Mama Liebenswert

    Registriert seit:
    21. Juni 2003
    Beiträge:
    7.038
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    tief im Süden
    AW: Thema Zecken: was ist denn nun richtig

    Zecke am besten mit einer ganz feinen spitzen Pinzette (Splitterpinzette) rausziehen, ohne zu drehen und nach Möglichkeit auch ohne den Zeckenkörper zu zerquetschen. Auf keinen Fall mit Uhu, Öl oder sonstigem die Zecke "ersticken"

    Ich war letzte Woche auf einem Impfseminar, u.a. wurde da auch besonders das Thema FSME behandelt.
    Lt. dem Doktor, der den Vortrag gehalten hat, ist es wohl auch nicht schlimm, wenn ein Stückchen Zecke in der Haut bleibt (natürlich vorausgesetzt, dass gegen FSME geimpft wurde). Die FSME-Erreger werden nämlich sofort beim Biss übertragen, während die Borrelien-Erreger im Leib der Zecke sitzen und erst nach Stunden übertragen werden.

    Nach einem Zeckenbiss die Stelle ca 6 Wochen beobachten, ob sich eine kreisförmige Rötung bildet, wenn ja gleich zum Arzt zwecks Antibiotika

    :winke:
     
  6. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Thema Zecken: was ist denn nun richtig

    Silly, da Zecken kein Gewinde haben, kann man sie getrost rausziehen. Wobei ich sagen muß, daß ich tatsächlich manchmal auch dabei etwas drehe - das hängt davon ab, wie tief die Zecke in der Haut steckt und an welcher Stelle. Manchmal bekommt man sie nämlich nur in einer bestimmten Stellung richtig zu fassen, nämlich kurz hinter dem Kopf, das Ziehen ginge dann aber aus anatomischen Gründen nicht richtig. Es ist aber nicht so, daß die Zecken besser losliessen, wenn man dreht statt zieht, das ist ungefähr gleich.
    Nun, wenn der ganze Kopf (und damit auch die Speicheldrüsen) noch in der Haut steckt, würde ich zum Arzt gehen. Der wird versuchen, mit einer ganz feinen Pinzette oder einer Kanüle noch den Kopf zu entfernen, ansonsten kann man mit einer ganz feinen Hautstanze auch das Stück Haut, in dem der Kopf steht, entfernen. Ist nur eine Zange noch in der Haut, kann man gut abwarten, das stößt der Körper allein ab. Würde er natürlich mit einem ganzen Kopf auch machen, aber solange die Speicheldrüsen noch dabei sind, können weiter Borrelien übertragen werden.
    Übrigens hat mir neulich in der Praxis eine Mutter berichtet, daß sie mit der prophylaktischen Gabe von Ledum ihren sonst immer arg von Zecken befallenen Sohn zeckenfrei bekommen habe. Das fand ich sehr interessant.
    Liebe Grüße, Anke
     
  7. KaJul

    KaJul Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. August 2005
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Thema Zecken: was ist denn nun richtig

    *bei Bianca unterschreib*
    wobei ich eher zur Karte tendiere...

    :winke:
     
  8. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Thema Zecken: was ist denn nun richtig

    Danke an Euch alle :)

    ich denke ich werde mir eine noch feinere Pinzette besorgen, nur für den Fall der Fälle. Der Haken ist ja im Prinzip nichts anders als diese Karte, nur eben, dass ein Griff nach oben dran ist :)

    Beobachten, das tun wir ebenso, wie die Zecke aufbewahren mit Datum der Entfernung :)

    Das mit dem Ledum ist wirklich interessant :)
    Ich habe schon an eine derartige Prophylaxe gedacht - allerdings im Zusammenhang mit Mückenstichen :-?

    LG Silly
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...