Taufe

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Carmen-G, 25. Februar 2004.

  1. Hallo Ihr Lieben!
    Ja....Lena wird nun endlich getauft. Und zwar am 2. Mai. Ich habe gar keine Ahnung was ich dafür brauche. Eine Taufkerze besorgen die Paten. Was brauche ich sonst noch? :???:
    Einen Taufspuch?
    Ich war noch nie auf einer Taufe...bitte helft mir!
     
  2. Sonna

    Sonna W(ö)rlds best Coach

    Registriert seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    14.692
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallöchen Carmen

    Ich hab da leider auch üüüüberhaupt keinen Plan, aber hat man da nicht so ein Gespräch mit dem Pfarrer?? *wunder*

    Aber ich bin sicher, hier wird Dir eventuell auch jemand helfen können! :-D

    Liebe Grüße
    Sonja
     
  3. Hi Sonja!
    Das Gespräch mit dem Pfarrer findet so ca. 2 Wochen vor der Taufe statt... :-? find ich knapp. Allerdings weiß ich ja gar nicht ob ich überhaupt noch was tun muß :?
     
  4. Helga

    Helga Frau G-Punkt

    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    Beiträge:
    22.182
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    DAs Stammbuch zum Gespräch nicht vergessen !

    Ausserdem kommt es drauf an, was Du danach machen möchtest !

    Nach Louisas Taufe sind wir mit der Familie noch zu uns gefahren und hatten Kaffee und Kuchen vorbereitet. Am Abend gab es dann eine Kleinigkeit zu essen und das wars dann ! Dieser Tag ist, je nach Uhrzeit der Taufe, ziemlich anstrengend für die Kurzen (okay, Louisa war gerade 5 Monate alt, als sie getauft wurde) !

    Louisas Paten hatten die Taufkerze ausgesucht und mit Ihnen zusammen habe ich auch den Taufspruch ausgesucht !
     
  5. Hallo!

    Marlene wurde schon mit 3 Monaten getauft.

    Man braucht eine Taufkerze, ein Taufkleid (kann man aber in der Kirche leihen), Tauflieder und Gebete (das macht man sich 2 Wochen vorher mit dem Pfarrer aus, das ist noch bald genug). Die Taufkerze und ein Kettchen mit Schutzengelanhänger hat Marlenes Patin besorgt, ob das so üblich ist, weiß ich allerdings nicht.

    Nach der Taufe sind wir mit der Familie ins Gasthaus essen gegangen und danach gab es noch eine Tauftorte, die meine Schwiemu besorgt hat.
    Marlene war so fertig von dem ganzen Wirbel, dass sie die ganze Zeit im Gasthaus, beim ärgsten Lärm gepennt hat. Die Taufe ist wirklich manchmal ganzschön anstrengend, ich war froh, dass Marlene noch so klein war. Deshalb konnte sie einfach schlafen, als es ihr zuviel wurde.

    Hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

    Liebe Grüße,
     
  6. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.723
    Zustimmungen:
    71
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    Ich würd das Gespräch mit dem Pfarrer abwarten oder mich mit Eltern unterhalten, deren Kinder bereits getauft sind. Denn:

    - Bei uns stellt die Kirche die Taufkerze, die wird von Gemeidenmitgliedern selbst gemacht.

    - Taufsprüche kann man selbst suchen. Wir bekamen vom Pfarrer eine Liste mit passenden Textpassagen aus der Bibel und haben mit den Paten zusammen einen ausgesucht.

    - Taufkleid kann man, muß man aber nicht haben. Ich find die Taufkleider ziemlich teuer ... Meine Mädels trugen mein altes Taufkleid, das ist aber nur zum Drüberziehen. Ich fand es schön, meine Mutter um das Kleid zu bitten. Ariane hatte eine weiße Kombi aus Bluse mit ihrem Namenszug (ein Geschenk zur Geburt von Ingos Professor) und eine weiße Hose an, Fabienne ein weißes Strickkleid mit passendem Höschen und Mütze.

    Ansonsten haben wir bei Ariane mit allen geladenen Gästen (Eltern, Großeltern, Paten, unsere engsten Freunde) Mittag gegessen. Taufe war um elf Uhr. Leider lief das Essen nicht ganz so harmonisch, wie gehofft. Daher haben wir bei Fabienne nur ein Kaffeetrinken mit den Paten beider Kinder gemacht. Das passte zeitlich, da die Taufe um 14 Uhr war. Für die Kinder war diese Regelung auch die angenehmste. Alles andere wär zu stressig gewesen.

    14 Tage vor der Taufe ist schon ok für ein Gespräch. Denn Datum und Uhrzeit stehen ja schon, die Einladungen kannst du machen, sobald du weißt, was ihr nach dem Gottesdienst machen wollt. Das Gespräch ist von Pfarrer zu Pfarrer verschieden. Bei Ariane taufte unser Dorfpfarrer, der führte eine rege Diskussion zu Glaubensfragen mit uns und besprach den Ablauf nur geringfügig. Bei Fabienne taufte auf unseren Wunsch der Pfarrer, der auch unseren Hochzeitsgottesdienst gemacht hatte. Er besprach mit uns den Ablauf, bat darum die Paten einbeziehen zu dürfen (eine Patin entzündete die Taufkerze an der Altarkerze, die andere las den Taufspruch vor) ...

    Taufringe, Kettchen und ähnliches sind meiner Meinung nach nicht zwingend, aber schön. Ariane bekam einen Schutzengel an der Kette, Fabienne von einer Patin eine Kette mit einem Fisch (ein kirchliches Symbol) und von der anderen eine Kette mit Kreuz mit eingraviertem Taufdatum.

    berichtet
    Andrea
     
  7. Nun, ich bin mittlerweile ja schon was klüger. :jaja:
    Die Taufe hat für uns die optimale Zeit, um 15:00 Uhr. :bravo: Also eine frische, ausgeschlafene Lena.
    Taufkerzen werden hier nicht gemacht. Die muß man selber besorgen. Das übernimmt mein Bruder, er ist Pate.
    Ich wollte Lena eigentlich auch mein Taufkleidchen anziehen. :-D Aber ich wurde mit 4 Monaten getauft *flöt*. Also habe ich ein anderes Kleid besorgt. Allerdings ist dieses Altrosa und nicht weiß. Aber das wird wohl egal sein, oder? :???: Ein weißes Kleid wäre bei Lena sofort versaut. :teufel:
    Nach der Taufe werden wir bei uns Kaffee und Kuchen essen. Meine Schwiemu wird zum Kuchenbacken verdonnert. :-D Ich bestelle noch einen besonderen beim Konditor.
    Und abends werden wir noch warmes Essen auftischen.
    Jetzt bleibt nur zu hoffen, daß Lena das auch alles so mitmacht....
    Werde gleich mal Einladungen entwerfen...
     
  8. Tamara

    Tamara Prinzessin

    Registriert seit:
    1. August 2002
    Beiträge:
    28.454
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hinterm Berg
    Die Taufkerze gab es bei uns auch von der Kirche und den Taufspruch habe ich mit den Paten ausgesucht. Der soll ja auch zum Kind passen. Der Pfarrer kam bei uns auch noch mal eine Woche vor der Taufe um die Details zu besprechen, wie z.B. Fotos mit Taufspruch für den Taufbaum in der Kirche und wie der Gottesdienst ablaufen wird.
    Für Leon hatte ich einen Taufanzug im Marine-Stil mit passender Mütze und Schühchen, hat zwar ein paar Talers gekostet, aber das war es mir wert.
    Nach der Kirche haben wir bei uns Mittags eine Suppe gegessen und Nachnittags Kaffee und Kuchen und dann haben wir es gemütlich ausklingen lassen !
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...