Singulair

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von mama2006, 4. März 2009.

  1. Hallo,
    ich habe eine Frage zu Singulair. Mein Sohn hat seit Oktober 2008 eigentlich durchgehend Erkältungen. Wir haben ihn immer wieder abhören lassen beim Kinderarzt, Lungen und Bronchien waren immer frei. An Hustensäften hab ich so ziemlich alles durch. Dann im Januar bekam er Fieber und mir fiel auf, dass seine Atmung morgens etwas "knarrte". Ich bin zum Kinderarzt, der stellte obstruktive Bronchitis fest und eine Lungenentzündung. Er bekam Antibiotika. Das Fieber ging auch ziemlich schnell weg, und nach ein paar Tagen liess ich ihn zur Kontrolle nochmal abhören, da war wieder alles ok. Nur der Husten blieb. Der Arzt meinte, dass wäre normal. Mir fiel aber wieder dieses komische Atmen auf. Habe ihn dann nochmal abhören lassen, aber es war laut Arzt alles frei. Mitte Februar bekam er dann wieder Fieber. Der Arzt diagnostizierte beginnende obstruktive Bronchitis. Er verschrieb Singulair. Nur das Fieber ging immer nur für ein paar Stunden runter. Deshalb sind wir dann nachts in eine Kinderklinik gefahren. Dort wurde Blut abgenommen, Lunge geröngt. Man sah auf dem Bild eine beginnende Lungenentzündung, Blutwerte waren ok. Er bekam intravenös Antibiotika, das habe ich dann hier zuhaus als Saft weiter gegeben für 8 Tage. Trotzdem bekommen wir den Husten nicht weg. Es ist kein besonders schlimmer Husten, er hustet nicht ständig oder so. Nur wenn er den Husten hat, dann fängt auch bald dieses Geräusch beim Atmen an und das heisst für mich, dass sich wieder seine Bronchien zusetzen.
    Jetzt soll ich Singulair geben. Aber das soll doch ein Asthmamittel sein. Bei ihm wurde noch nicht geklärt, ob es wirklich Asthma ist. Den Termin beim Lungenfacharzt habe ich leider erst für Ende April bekommen. Nun weiss ich nicht, ob ich das Singulair wirklich weiter geben soll.
    Hat jemand von euch Erfahrung damit?
    Sorry, dass ich soviel geschrieben hab und danke schonmal fürs Lesen.
     
  2. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    15.736
    Zustimmungen:
    59
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Singulair

    Bei obstruktiven Bronchitiden hat mein Sohn oft Singulair bekommen, allerdings auch noch andere Medikamente dazu. Bei ihm hat es sehr gut geholfen, allerdings hilft es nicht bei allen Kindern gut.
    Ich würde es an Deiner Stelle weiter geben, falls es ihm nicht besser geht, würde ich auf jeden Fall vor dem Termin beim Lungenfacharzt nochmal zum Kinderarzt. :winke:
     
  3. Minibi

    Minibi Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    13. Mai 2004
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    AW: Singulair

    Guten Abend,

    aus deinem Bericht kann ich nicht herauslesen wie alt dein Sohn ist?
    Kann es was allergisches sein?
     
  4. AW: Singulair

    Hallo Susala,
    danke für Deine Antwort. Ich gebe ihm im Moment auch Singulair, allerdings haben wir erst vor 3 Tagen damit angefangen. Er ist davon nachts sehr unruhig. Das Geräusch bei der Atmung ist weg. Nur hab ich das Gefühl, dass er schon wieder mit Schnupfen anfängt. Irgendwie hört das gar nicht mehr auf. Ich überleg schon, ob ich ihm was zur Immunstärkung geben soll, obwohl er gut Gemüse und Obst isst. Dieses ständigen Infekte machen mir doch grosse Sorgen.
     
  5. AW: Singulair

    Hallo minibi,
    er ist 2 Jahre und 4 Monate alt. Mit der Allergie das frag ich mich auch schon, daher hab ich auch einen Termin beim Lungenfacharzt geholt. Andererseits hatte er im ersten Jahr kaum mal was, vielleicht mal ne Erkältung, mal 1 oder 2 Tage Fieber, aber diese ständigen Infekte kenn ich nicht von ihm.
     
  6. Minibi

    Minibi Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    13. Mai 2004
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    AW: Singulair

    Kannst du nicht versuchen es beim Lungenfacharzt dringlicher machen?
    Bei Akutfällen, gerade bei einem Kleinkind könnten die dich doch dazwischen schieben.
    Notfalls rufe einen anderen Arzt an.
    Ich persönlich würde solche starken Medikamente auf Verdacht nicht geben.
    Wenn er keine akute Atemnot hat natürlich.
     
  7. Tamara

    Tamara Prinzessin

    Registriert seit:
    1. August 2002
    Beiträge:
    28.454
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hinterm Berg
    AW: Singulair

    So, jetzt ich :hahaha:

    Obstruktive Bronchitis und Asthma bronchiale ist in dem Alter wohl so ziemlich das gleiche. Ich habe mich damals auch gewehrt das Wort Asthma zu benutzen. Aber als ich dann mit Leon zur Reha war (er war 1,5) lautete dort die Diagnose Astma bronchiale. Das MUSS noch gar nichts heißen und auch nicht bedeuten das Dein Sohn ein lebelang nun Asthma haben muss.
    Bei kleinen Kindern sind die Atemwege noch sehr eng und dadurch haben sie vermehrt obstruktive Bronchitiden/asthma bronchiale. Bei meiner Tochter geht es dann auch oft bis zur Lungenentzündung, wobei sie auch noch einen Immundefekt hat.
    Singulair wird sehr oft bei der Diagnose eingesetzt und zusätzlich sollte mit einem Pariboy UND einem Aerosolspray (Cortison) inhaliert werden (im akut Fall und Singulair über die kalten Monate dauerhaft).
    Ich persönlich habe bei beiden Kindern keine guten Erfahrungen mit Singulair. Mein großer hatte vermehrt Durchfälle mit Bauchweh und er wurde agressiv. Meine Kleine wurde extrem aufgedreht. Asthmamedikamente haben leider eine aufputschende Nebenwirkung.
    Aber Wencke (Finele) hat mit ihrer Tochter sehr gute Erfahrungen mit Singulair gemacht.
    Bemühe hier doch mal die Forensuche (obstruktive Bronchitis) da wirst Du einige Threads finden, die Dir weiterhelfen.
     
  8. Finele

    Finele Fitznase

    Registriert seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    5.396
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    in der Heimat
    AW: Singulair

    :winke:,

    was ich überhaupt nicht lese (oder finde ich es nur nicht :???:), ist Inhalieren mit dem Pariboy und/oder Aerochamper? Wie sieht es damit aus?

    Ich verlinke Dir mal der einfachheit ein paar Seiten - vielleicht kannst Du dir aus den ganzen Erfahrungsberichten bissel was rausfiltern.

    *klick*

    *klick*

    *klick*

    *klick*

    Wie schon gesagt, obstruktive Bronchitis und Asthma bronchiale haben schlußendlich dieselben Symptome, die entsprechend behandelt werden. In erster Linie übers Inhalieren mit bronchienerweiternden Mitteln und u.U. auch inhalativen Cortison - von daher meine erste Frage oben.

    Du bist bei einem Lungenfacharzt auf alle Fälle schon mal richtig beraten - ich würde auch mal auf Allergien testen lassen (mit 2 1/4 Jahren kann das u.U. schon aussagekräftig sein).

    Geht er neuerdings in den Kindergarten? Da nehmen sie ja anfangs quasi jeden Infekt mit :-?.

    Wir geben (mittlerweile) kein Singulair - ich bin nach wie vor im Zweifeln, ob es wirklich was bringt bei uns. Wir kommen mit Inhalieren und der Langzeittherapie mit Cortison gut aus, kombiniert mit der Homöopathie - ich habe auch langsam Hoffnung, dass es sich wirklich verwächst.

    Bei Fragen nurzu ;-)
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...