Schulweg bei -20 Grad?

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Connie, 6. Februar 2012.

  1. Connie

    Connie Mary Poppins

    Registriert seit:
    19. April 2005
    Beiträge:
    6.911
    Zustimmungen:
    45
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Guiching
    Hallo zusammen,

    der Schulweg der Großen ist 1,5 km lang. Da offene Felder an dem Weg liegen, ist er auch dementsprechend zugig.

    Normalerweise läuft sie zusammen mit einer ganze Gruppe Schulkinder in Begleitung eines Opas.

    Heute konnte sie ausnahmsweise mit einer Freundin mitfahren, die Geburtstagskuchen transportieren musste und deswegen gefahren wurde.

    Da ich just heut morgen über eine halbe Stunde auf dem ebenfalls zugigen S-Bahnhof warten musste, fing ich an zu grübeln, ob bei diesen Temperaturen (es hatte heut früh -18,5 Grad) der Schulweg noch ok ist, oder ob das zu lang/weit in Kombination mit zu kalt ist.

    Was meint Ihr dazu? Wo ist Eure "Schmerzgrenze", ab wann Kinder gefahren werden?

    Danke für Eure Meinungen! :winke:
     
  2. Elchen

    Elchen Aufraffbremse

    Registriert seit:
    10. September 2007
    Beiträge:
    13.327
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    NRW-Wildberg
    AW: Schulweg bei -20 Grad?

    Ich bin wohl kein Maßstab, denn ich fahre Yannick fast immer. Er könnte auch mit dem Bus fahren, aber wenn er mich so lieb bittet....:heilisch:
     
  3. Connie

    Connie Mary Poppins

    Registriert seit:
    19. April 2005
    Beiträge:
    6.911
    Zustimmungen:
    45
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Guiching
    AW: Schulweg bei -20 Grad?

    Naja, bei uns ists eigentlich das Gegenteil. Wie oft sie dieses Schuljahr gefahren wurden, kann ich an 2 Händen abzählen. Ansonsten wird stramm gelaufen - alle andern laufen ja auch ;-)

    Aber so kalt wie MIR heut früh dann war :nix:
     
  4. Sonna

    Sonna W(ö)rlds best Coach

    Registriert seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    14.692
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Schulweg bei -20 Grad?

    Schwierig....
    Ich würde sie einfach mal fragen, ob es aushzuhalten ist. Ist ja auch eine andere Sache wenn man läuft, als wenn man an einem bahnsteig wartet.
    Inja läuft morgens ja auch und ich hab schon ein bissl Mitleid, aber sie läuft auch in einer Gruppe und da finde ich das immer doof, wenn einer eine Extra-Wurst bekommt und gefahren wird und ausserdem passt es bei uns nicht, denn Yara muss viel später in den Kiga und ich will die nicht auch noch raussschicken.
    Allerdings ist es bei uns auch nicht SO kalt wie bei Euch!

    Ich würde das wirklich vom Kind abhängig machen und sie fragen.
     
  5. piglett

    piglett herzliches Hörnchen

    Registriert seit:
    22. März 2003
    Beiträge:
    4.494
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Salzburg
    AW: Schulweg bei -20 Grad?

    Meine Mäuse laufen morgens auch bei -17 grad so ca. 15 Minuten. Sie haben über ihren Hosen noch Skihosen an und lange daunenjacke/Mantel. Dazu Schals, Mützen, Handschuhe und taschenwärmer ;)

    ich denke es ist ein entscheidender Unterschied, ob man sich in der kalten Luft bewegt, indem man läuft oder ob man irgendwo an einem zugigen Bahnhof steht und wartet.

    Die Luft tut den Kids gut, und sie frieren nach eigenen Angaben nicht. Und solange lass ich sie auch gehen.

    :winke:
     
  6. Connie

    Connie Mary Poppins

    Registriert seit:
    19. April 2005
    Beiträge:
    6.911
    Zustimmungen:
    45
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Guiching
    AW: Schulweg bei -20 Grad?

    Ja Sonna das find ich auch - Extrawurst wenn alle laufen ist doof.

    Zeitlich haut es auch nicht gut hin, wenn ich fahren muss - sie müsste noch ewig in der Aula rumhängen, bevor sie ins Klassenzimmer darf. Denn der KiGa ist genau in entgegengesetzter Richtung von unserem Haus, den kann ich aber nicht zuerst anfahren weil er um 1/2 8 erst aufmacht, und ich muss die S-Bahn um 8.42 Uhr erwischen. Es sei denn, die Bahn fährt nicht :nix: aber das weiß man halt auch erst hinterher.

    Silke, 15 Minuten fänd ich auch ok aber ich weiß unsere brauchen ein gutes Weilchen länger.
    Daunenmantel und Kamiks hat sie, Mützen und Handschuhe na klar. Schneehose ist uncool :nix:, die trägt auch von den anderen Kindern keines :umfall: Das ist für mich zwar eigentlich kein Argument, aber mei...

    Ganz doof ist, dass sie vom Schal Würgereiz kriegt, egal wie locker er auch um den Hals liegen mag. Ich kenn das aus meiner Kindheit, da ist in der Akutsituation leider nicht viel zu machen :(

    Für morgen wurde die Vorhersage inzwischen auf -14 hochkorrigiert, also wenn die anderen laufen läuft sie da auf alle Fälle auch. Mit einer Mama hab ich vorhin noch telefoniert, die meinte auch sie sollten laufen. Und ich werde tunlichst vermeiden, mich in die Situation zu bringen dass sie selbst entscheiden darf, ob gefahren oder gelaufen wird :nix: ;-)

    :winke:
     
  7. AW: Schulweg bei -20 Grad?

    ich würd sie fahren. Was solls, sind doch nur ein paar Tage im Jahr. Und die Temperaturen sind sogar mir zu kalt und das heißt schon was!
     
  8. Michi72

    Michi72 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    8.380
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Schulweg bei -20 Grad?

    Fabienne läuft morgens normalerweise 10 Minuten. Zur Zeit sind es nur 7 Minuten.... :hahaha: Fahren ist bei der Lage der Schule eher unmöglich, die vielen Autos würden die ganze Strasse regelrecht blockieren. :umfall:
    Respekt hab ich zur Zeit vor unserem Hausmeister, der jeden morgen über den Schulhof läuft und heissen Tee an die Kids verteilt :bravo:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...