Schulranzen....Rückenprobleme!!!!

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Bettiboo, 15. November 2004.

  1. Mara kommt nächstes Jahr in die Schule und wir fangen jetzt schon mal an uns Gedanken zu machen welcher Tonister/Schreibtisch/Schreibtischstuhl usw. es sein muss....da ja auch Weihnachten vor der Tür steht!

    Mein Problem ist......
    ..... wirklich gesundheitlich "wertvolle" Sachen zu kaufen...
    .... denn Mara hat leider einen "krummen Rücken" (und noch einen Beckentiefstand), d. h. sie muss jeden Tag Krankengymnastik machen!

    Jetzt wollen wir natürlich direkt vorsorgen......
    ...meine Frage.....
    weiss jemand welche Tonisterform, Schreibtischform....usw.,
    die am schonensten für den Rücken,
    bzw. am sinnvollsten für die Haltung ist!

    Bei den Schulranzen gibt es ja so viele verschiedene Formen (gerade am Rücken, abgeschrägt, abgerundet.....ich hab wirklich nur noch Fragezeichen in den Augen!

    Kann mir vielleicht jemand ein bisschen weiterhelfen????

    Lg
    Boo
     
  2. Jenni

    Jenni Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    3.217
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Schulranzen....Rückenprobleme!!!!

    Hallo Boo,

    zum Thema Schulranzen kann ich vielleicht mit meiner eigenen Erfahrung weiterhelfen: Ich habe eine leichte Skoliose und meinen Eltern wurde von den Ärzten gesagt, daß ich meinen Schulranzen immer mit beiden Schulterträgern auf dem Rücken tragen soll, dann hätte ich auch keine Probleme. Was also absolut zu vermeiden war, war ein einseitiges Tragen der Tasche unterm Arm, aber das ist ja in der Grundschule eh kaum der Fall.

    Ansonsten würd ich einfach probieren welchen Ranzen Mara bequem findet und dann später darauf achten, daß nicht zuviel eingepackt wird um das Gewicht möglichst gering zu halten.

    Alles Gute wünscht
    Jenni
     
  3. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Schulranzen....Rückenprobleme!!!!

    HI Boo,

    also - die Schulranzen, die Du heute kaufen kannst sind fast alle ergonomisch geformt. Ich kann Dir nur den Rat geben, nimm Deine Tochter und geht Schulranzen testen. Wichtig dabei ist auch der Sitz der Riemen über die Schultern. Von McNeil z.B. bekommst Du fast alle Designs in verschiedenen Ranzenformen (großer Rucksack, kleiner Rucksackform... richtiger Ranzen (also eckig mit Taschen aussen....).

    Schreibtisch:
    Ich habe die Erfahrung gemacht, daß Sebastian bei mir in der Küche die Hausaufgaben gemacht hat - erst jetzt nach den Herbstferien fing er an, die Aufgaben an seinem Schreibtisch zu machen.
    Ich würde einen Kinderschreibtisch besorgen, der auf jeden Fall höhenverstellbar ist. Alles andere (wie Schubladen etc.) ist in den ersten Schuljahren sogut wie überflüssig.
    Stuhl: wir haben keinen Schreibtischstuhl sondern einen Sitzball. Natürlich in Sebastians Grösse. Der Vorteil dabei ist, daß man gut erkennen kann, wenn die Kids sich nicht mehr konzentieren. Dann fangen sie nämlich an zu zappeln. Und haltungsmäßig sind die auch von Vorteil.

    GL Silly
     
  4. AW: Schulranzen....Rückenprobleme!!!!

    Habt ihr schon mal etwas hierüber gehört?
    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=27672&item=5932808892&rd=1

    @ Silly: Da hat Du recht..... Hausaufgaben am Anfang ..... wird sie bestimmt noch nicht alleine im Zimmer machen....
    Der Ball soll gut für die Haltung sein, das hat die Krankengymnastin auch gesagt, aber halten sie denn darauf still und können vernünftig schreiben :-? !
    Mara zappelt ja so schon immer so rum.... wie sind da die Erfahrungen??

    Schon mal Danke......

    Bettina
     
  5. ConnyP

    ConnyP Die Harmlose

    Registriert seit:
    6. März 2003
    Beiträge:
    9.236
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Schulranzen....Rückenprobleme!!!!

    Hmm, ob ein Trolley besser für den Rücken ist als ein
    Ranzen?? Immerhin wird der ja mit einer Hand gezogen...

    Janine hat einen Diddlina-Ranzen, der prima sitzt. Geh auf jeden Fall mit Kind zum Anprobieren, ergonomisch sind die alle, es kommt aber auf den Körperbau des Kindes an, manchmal sind engsitzende Träger besser, manchmal weiter auseinander sitzende usw. usw.

    Zum Sitzball: Erstens gibt es für Sitzbälle so einen Ring mit Lehne, damit sie nicht wegrollen.
    Zweitens hab ich jetzt solche Sitze gesehen, die ich sogar noch besser fand, ich muß mal gucken, ob ich ein Bild finde, weil das schwer zu beschreiben ist
    http://www.chefsessel24.de/p534.html
    Also unten so eine Art Autoreifen und oben nur ein Sitz, der hin und herwippt.
    so einen hat mein kleiner Schwager und ich find ihn echt super. Ansonsten frag doch mal die KG...
     
  6. ConnyP

    ConnyP Die Harmlose

    Registriert seit:
    6. März 2003
    Beiträge:
    9.236
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Schulranzen....Rückenprobleme!!!!

    noch was: Janine hat ab dem ersten Tag ihre Hausaufgaben alleine am Schreibtisch gemacht, sie wollte das selbst so. Wenn sie Hilfe braucht, kann sie jederzeit kommen und ansonsten gucken wir ab und an mal rein
     
  7. kolibri

    kolibri Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.057
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Schulranzen....Rückenprobleme!!!!

    Ich finde den Trolley eher ziemlich umständlich für die Kiddys. Kann mir auch nicht vorstellen - wie Conny schon sagt - dass das gut für den Rücken ist, da er mit einer Hand gezogen wird. Und dann noch dieses sicherlich etwas unhandliche Teil im Schulhaus umherbuggsieren? Gesehen hab ich das Gerät im Übrigen noch nirgendwo in einer Schule.

    Vg
    Kolibri
     
  8. AW: Schulranzen....Rückenprobleme!!!!

    Hallo,

    so habe noch mal mit der KG gesprochen...sie meinte der Trolley wäre sehr gut, da die Kinder dann nicht das schwere Gewicht auf dem Rücken tragen müssten, mein Einwand war auch, ja aber.... dann ziehen sie doch nur einseitig, ist das förderlich für die Haltung?.......
    sie meinte die Kinder sollten beim ziehen öfter mal die Seite wechseln! :-? (Ob das so einfach umzusetzen ist)?

    Vom unhandlichen her...mmh ...breiter wie ein Tonister ist er ja nicht .....und bei Matschwetter müssen sie ihn ja auch nicht nehmen, ich dachte nur wenn wirklich viel getragen werden muss wäre es angebracht( schade das es soetwas wie in Amerika hier bei uns nicht gibt, wo jedes Kind sein Fach hat und nicht alles mit nach Hause nehmen muss!).

    Als ich Mara davon erzählte meinte sie direkt, aber ich möchte meinen Tonister auf dem Rücken tragen.... tja da wäre das grösste Problem, sie davon zu überzeugen, das es für ihren Rücken wohl besser wäre!



    LG
    Bettina
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...