Schulpsy und Elterngespräch

Dieses Thema im Forum "Schulzeit" wurde erstellt von Carmen, 2. Juli 2013.

  1. Carmen

    Carmen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    25. Juni 2007
    Beiträge:
    3.178
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    38
    Findet ihr das in Ordnung, dass zu einem Elterngespräch, welches der Direktor "verlangt" hat, einfach ein Schulpsychologe dazu gebeten wird ohne, dass die Eltern darüber im Vorfeld informiert werden?
     
  2. lena_2312

    lena_2312 Fotoholic

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    21.279
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Burgstädt
    AW: Schulpsy und Elterngespräch

    Nein, find ich ohne Vorinfo etwas merkwürdig. Was wurde denn als Grund dafür angeführt? Lg
     
  3. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    15.736
    Zustimmungen:
    59
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Schulpsy und Elterngespräch

    Ich finde das sehr befremdlich. Es käme dann aber auf den Grund und Verlauf des Gesprächs an, ob es für mich in Ordnung wäre.
     
  4. Jesse

    Jesse sprachlos im Spreewald

    Registriert seit:
    25. Juli 2002
    Beiträge:
    9.355
    Zustimmungen:
    79
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    In der tollsten Strasse der Welt
    AW: Schulpsy und Elterngespräch

    So pauschal kann man das wohl nicht beantworten, denn
    ich finde es kommt immer darauf an um was es geht
     
  5. Carmen

    Carmen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    25. Juni 2007
    Beiträge:
    3.178
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Schulpsy und Elterngespräch

    Das Thema ist sehr komplex und betrifft uns nur bedingt. In der Klasse gibt es eine Gruppe von Jungs - so ca. 6-7 -, die eigentlich immer zusammen spielen. Das klappt bis auf kleine Rangeleien sehr gut. Dann ist da noch ein Junge, der auch immer mitspielen will, der aber dann zum Gruppenanführer mutieren möchte und andere aus der Gruppe ausschließt. Oder aber er stiftet die anderen an Kinder zu hauen o.ä.

    Jetzt kam es so, dass einer der 6 Jungs von diesem besagten Jungen an einem Tag letzte Woche mehrfach beschimpft und geohrfeigt wurde. Der Junge hat den Störenfried dann auf den Boden gerungen und dort festgehalten.

    Am gleichen Tag wurden die Eltern benachrichtigt, sie mögen zu einem Gespräch zum Direktor kommen, da ihr Sohn ein sehr hohes Gewaltpotential aufweise.

    Und genau zu diesem Gespräch war zusätzlich zu dem Direktor die Klassenlehrerin (vollkommen o.k.) und ein Schulpsychologe anwesend. Ich persönlich hätte mich diesem Gespräch entzogen oder den Schulpsychologen gebeten bei dem Gespräch nicht dabei zu sein.

    Jetzt habe ich im Nachhinein erfahren, dass der Schulpsychologe sich mit ALLEN 6 Kindern aus dieser Gruppe unterhalten soll, weil man die "Bande" (mein Gott hört sich ja nach Kriminellen an) "zerschlagen" will.
     
  6. Bärbel

    Bärbel bringt es auf den Punkt.

    Registriert seit:
    18. Juli 2003
    Beiträge:
    4.157
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Schulpsy und Elterngespräch

    find ich nicht so gut, es ist doch das Mindeste, dass einem vorher mitgeteilt wird, in welchem Rahmen das Gespräch stattfindet.

    lg
    Bärbel
     
  7. Carmen

    Carmen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    25. Juni 2007
    Beiträge:
    3.178
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Schulpsy und Elterngespräch

    seh' ich auch so
     
  8. GiselaM

    GiselaM Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    1.250
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Kahl am Main
    AW: Schulpsy und Elterngespräch

    Ganz egal worum es geht ist es ein Gebot der Höflichkeit seinem Gegenüber mitzuteilen, wer an einem Gespräch alles teilnehmen soll.

    Ach, und dass der Schulpsychologe sich "mit allen 6 Jungen" unterhalten will, würde ich mal hinterfragen. Das klingt, als wenn sie nicht vorhätten, die Eltern zu diesen Gesprächen dazuzubitten.

    Tut Euch doch mal zusammen und bittet Eurerseits Direktor und Schulpsychologen zu einem gemeinsamen Gespräch über die Vorgehensweise.

    Vlg, Gisela
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...