Schnuller

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Nini und Lilli, 29. Mai 2011.

  1. Nini und Lilli

    Nini und Lilli Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. August 2009
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Bremen
    Ich hab da mal eine Schnullerfrage:


    Seit der Geburt hat Natalie den Schnuller nur zum einschlafen und zum beruhigen (wenn sie hingefallen ist, ...) gebraucht. Seit Anfang des Jahres wollte sie den nur noch zum einschlafen, nicht mal mehr zum beruhigen. Doch jetzt verlangt sie ständig danach. Für mich ist das ein komisches Bild meine Kleine mit einem Schnuller zu sehen.

    Es stört mich nicht wenn sie den Schnuller im Mund hat, aber erst mit knapp 2 Jahren damit anfangen, ist das nicht ungewöhnlich?

    Soll ich ihr den lassen oder lieber wegnehmen?
     
  2. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.586
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: Schnuller

    als mama von einem Schnullersüchtel kann ich dir nur sagen... schmeiss das Ding weg. Sofort.

    Den Abschied muß das Kind eh irgendwann machen und je mehr der Nuckel geliebt wird umso schwerer ist das.
    Ich ziehs hier grad durch und die Prinzessin trauert jetzt schon den 3. Abend....
    und sie ist zwei jahre älter und einfacher ists wahrlich nicht...
     
  3. Nini und Lilli

    Nini und Lilli Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. August 2009
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Bremen
    AW: Schnuller

    Hmm, ich hab noch nicht darüber nachgedacht ihr den Schnuller schon ganz wegzunehmen, da sie ohne ihn nicht einschlafen kann und noch nicht ganz 2 Jahre alt ist.

    Also lieber wegnehmen... Da bin ich gespannt wie sie morgen reagiert :umfall:

    Dankeschön :winke:
     
  4. K.a.t.j.a

    K.a.t.j.a Katzenflüsterin

    Registriert seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    11.065
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Schnuller

    Also das ist sicher aber auch "Kind-abhängig" ... ich habe auch imer gesagt, ich schmeiss den Schnuller lieber früher weg als zu spät.
    Hat es mir genützt? Nein :oops: Jan hatte einfach jaultechnisch den längeren Atem! :umfall:

    Aber ... stattdessen hat mein Sohn gezeigt, dass wenn er selbst bereit dazu ist, er seinen heiligen Schnuller auch durchaus ohne 3 Abende zu trauern, abgeben mag. Ich hab ihm da irgendwann vertraut und es gelang!

    Jetzt allerdings dem Kind den Schnuller wieder anzubieten, wo es vorher ohne klar kam, würde ich auch nicht mehr machen.

    Beruhigen kann man tagsüber auch anders. Bei uns gab es Schnuller und Kuscheltier immer im Doppelpack. Nun ist es eben nur noch das Kuscheltier, was Trost spendet.
     
  5. Nini und Lilli

    Nini und Lilli Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. August 2009
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Bremen
    AW: Schnuller

    Wie alt war er als er Nachts ohne Schnuller konnte?

    Ich biete ihr den Schnuller ja nicht an, sie krabbelt in ihr Bett und holt sich den. Sie gibt ihn nicht mehr her. Wenn ich doch mal dran komm schreit sie.
    Sie läuft nicht den ganzen Tag damit rum, aber so 2 Stunden vielleicht mit Pausen.

    Kann das vielleicht eine Phase sein, das sie einfach Beruhigung braucht? Sie verändert sich gerade: was das Sprechen angeht schubt sie ordentlich... und ich glaub zur Zeit braucht sie mehr Nähe. Vielleicht deswegen den Schnuller ?
     
  6. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.586
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: Schnuller

    könnt natürlich durchaus schon irgendwas sein... die Prinzessin ist ein absolutes Nuckelkind, von Geburt an. Da haben selbst die hebammen irgendwann gesagt, ich soll ihn ihr geben :umfall: ...
    und nun haben wir den Salat, weil sie total auf das blöde ding fixiert ist und ich weiß wenn ich jetzt nicht wegnehme - es wird ja später auch nicht besser. Sie wird schon vier, es ist eh allerallerallerhöchste Zeit... :oops:

    was mich zu dem Statement bringt ist einfach die Tatsache, dass sie ihn ja bisher nicht brauchte, also braucht sie sich das doch jetzt erst gar nicht angewöhnen.
    Vielleicht gibts ja irgendeine Ersatzbefriedigung (nicht den Daumen...) bis sie sich dran gewöhnt hat dass es den Nuckel eben nicht gibt?
     
  7. Nini und Lilli

    Nini und Lilli Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. August 2009
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Bremen
    AW: Schnuller

    Ihren Daumen mag sie zum Glück nicht, sie hat es 2 mal versucht als sie andere Kinder gesehen hat die das gemacht haben.
    Seit kurzem hat sie immer ihre Puppe im Arm, fing wenige Tage vor dem Schnuller an.
    Eine Alternative weiß ich nicht außer kuscheln, und das machen wir schon sooo viel, seit kurzem mit Schnuller.
    Die Flaschen haben wir vor einer Weile schon mit einem Ritual aus ihrem Leben entfernt und da hat sie nie wieder nach gefragt, mit dem Schnuller wird das wegen dem Schlafen nicht klappen.

    Wenn sie diese Beruhigung nun braucht, wegen dem Schub oder was sie grad durchmacht, mag ich ihr den Schnuller auch nicht wegnehmen. Nur leider kann ich nicht in ihren Kopf gucken.
    Vielleicht ist das nur eine Phase und wenn nicht, wird das noch lustig mit dem abgewöhnen.
     
  8. K.a.t.j.a

    K.a.t.j.a Katzenflüsterin

    Registriert seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    11.065
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Schnuller

    4 Jahre und 3 Monate ... :umfall:

    Wir haben das Ding auch Stück für Stück "abgewöhnt". Den Schnuller gab es nur noch im Bett zum Einschlafen. Aber DAS war dann auch eine harte Nuss! :roll:

    Natürlich hat Jan nicht freiwillen den Schnuller hergegeben, nein nein. Wir haben viel mit ihm darüber geredet und es gab letztendlich auch einen bestimmten Anreiz, der ihn überzeugte, dass es ohne Schnuller wohl besser wäre.

    Mit 4 nämlich bei der U-Untersuchung gab der Kinderarzt ihm schon zu Bedenken, dass seine Zähne schon schief sind. Da hatte er dann von 2. Seite aus mal zu hören bekommen, dass das ja stimmt, was Mama sagt. :rolleyes:

    Dann haben wir diverse Bücher, die sich mit der Schnullerentwöhnung beschäftigten, zusammen durchgelesen und ich hab immer wieder an seine Vernunft appeliert.

    Er sagte selber, dass er weiß, dass das nicht gut ist, aber er würde Schnuller dann ja soooo vermissen. :heul: Das hat er mit einer Ernsthaftigkeit gesagt, dass mir ganz anders wurde. :ochne: Drum hab ich ehrlich gesagt auch solche Probleme gehabt, ihm den "einfach wegzunehmen".

    Es ist meiner Meinung nach was anderes, das einem 4 Jährigem zu erklären, als einem 2jährigem. Der Verstand ist einfach ein anderer dafür.

    Ausschlaggebend für Jan war dann der Weihnachtsmann, der ihm das Versprechen abnahm, den Schnuller seiner Kollegin -die Schnullerfee- mal auf die Fensterbank zu legen. :hahaha:

    3 Tage nach Heilig Abend hat er dann alleine !!! beschlossen, es mal zu versuchen.

    Und zusammen mit meiner Hilfe (Hardcore Kuscheling und das Mutzusprechen, dass er das schafft) war es auch überhaupt kein Problem.

    Die Schnullerfee nahm also den Schnuller in dieser Nacht mit und hinterlies einen Brief, dass sie ein Geschenk in 3 Tagen vorbeibringen wird.

    Tadaaaa ... nun sind wir Schnullerfrei und die schiefen Zähne haben sich innerhalb weniger Wochen in eine normale Position gedrückt.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...