Schnuller abgewöhnen

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von elfchen, 13. September 2005.

  1. elfchen

    elfchen Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    4. November 2003
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Berlin
    Hallo ihr Lieben,

    welche Tipps und Tricks haben bei euch gewirkt, euren Kindern den Nuckel abzugewöhnen? Kathararina braucht ihren eigentlich nur zum schlafen, aber auch: wenn sie müde ist (morgens nach dem aufstehen), beim Autofahren und wenn sie im Buggy sitzt. Am schwierigsten finde ich, dass für sie Nucki und ihr Schmusebär zusammengehören, sprich wenn sie mit ihrem Bär spielen oder kuscheln will, MUSS der Nucki her. Hat irgendwer ne Ahnung, mit welchem Trick ich diese Symbiose trennen kann? Sonst rennt sie noch die nächsten Jahre mit Schnuller rum... :bissig:

    :winke:
    Doreen
     
  2. Hallöchen :)

    Also genau das selbe Problem haben wir auch! Unser Kleiner möchte seinen Nuckel nicht hergeben und braucht ihn immer zusammen mit seinem Schäfchen!
    Bin mal gespannt auf die Antworten hier...
    Aber ich mach mir da auch nicht zuviel Stress! Wenn er im richtigen Alter ist, dann wird der Nuckel wohl im Garten vergraben oder die Schnullerfee kommt ;-)

    Liebe Grüße,
    Alienna
     
  3. NicoleS

    NicoleS Familienmitglied

    Registriert seit:
    2. November 2004
    Beiträge:
    580
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    hallo ihr, wir haben amelie den schnuller erst mit 3 abgewöhnt und es war überhaupt kein problem..obwohl sie zum schlafen total schnullersüchtig war!! ich staune immer noch!

    die schnullerfee kam und wollte die schnullies für die kleinen babies mitnehmen, denn sie ist ja jetzt schon groß und kommt in den kiga... sie sollte sie abends in einen korb legen und die schnullerfee wollte ihn dann abholen und ein geschenk hineinlegen..naja, am nächsten morgen waren alle schnullies weg und eine puppe lag darin!!!!!!!!!!! sie fragte ein paar tage später mal, ob die fee die schnuller denn wieder zurückbringt...

    ich habe sie in das ganze einbezogen und natürlich mit dem geschenk gelockt..aber es war total easy, probiert es aus!

    liebe grüsse von nicole
     
  4. Hallöchen!

    Lucas hat seinen Schnuller eigentlich nur die ersten Monate richtig gebraucht. Es wurde immer weniger. Irgendwann hat er ihn nur noch beim Schlafen bekommen. Vor 3 Monaten habe ich ihm den Schnuller zum Schlafen mal nicht gegeben und seit dem braucht er ihn gar nicht mehr. Aber das mit dem Schlafen war eh nie ein Problem bei Lucas.
     
  5. Rina

    Rina Miss Brasilia

    Registriert seit:
    4. April 2005
    Beiträge:
    6.199
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    am Ostseestrand
    Homepage:
    Hallo,

    unser Großer hat nie einen Schnuller gewollt. Jonalia war aber auch süchtig. Zuerst haben wir ihr den tags nicht mehr gegeben. Wichtig war, daß sie nirgendwo einen gesehen hat. Sonst gab es kein Halten.

    Dann sind wir mit ihr für ein paar Tage an die Ostsee gefahren und hatten ihren Schnulli irgendwie vergessen, was wir aber auch erst im Bett gemerkt haben. So mußte es ohne gehen. Und erstaunlicherweise ging es mit nur wenig meckern. Und seit dem Zeitpunkt ist sie ohne Schnuller.

    Ich kann nur sagen, daß eine Ortveränderung bei uns viel gebracht hat und daß es nicht anders ging. Wenn Du zu 100 % dahinter stehtst, wird es klappen.

    LG
    Corinna
     
  6. AW: Schnuller abgewöhnen

    :winke:

    Frage mich auch gerade, wann ich Till den Schnuller abgewöhnen kann/sollte und bin auf diese Beiträge gestoßen.
    Ihr habt, wie ich bei Laila auch, erst ziemlich spät angefangen den Schnulli abzugewöhnen bzw. stellt euch diese Frage erst später. Ich frage mich das JETZT schon, da es seit einiger Zeit bei uns Probleme mit dem Schnulli gibt. Till ist jetzt 9 Monate alt und braucht den Schnulli sehr zum Einschlafen. Jetzt ist es so, das er den Schnuller nachts immer wieder verliert und dann sehr weint. Gehe ich ins Zimmer und gebe ihm den Schnuller, weint er dann, weil ich das Zimmer verlasse. Es geht also in diesem Moment gar nicht um den Schnuller, aber der Auslöser war er ja. Auch am Tag gibt es Theater, wenn er den Schnuller mal verliert im Bett, oder Kinderwagen. Husten und Schnupfen hat er außerdem, was das schnullern natürlich erschwert.
    Jetzt habe ich so daran gedacht ihm den Schnuller abzugewöhnen. Wäre das jetzt zu hart? Weil er es einfach noch nicht versteht? Ich habe mal irgendwo gelesen, das viele Eltern einfach "Angst" vor dem Stress haben und deswegen das Abgewöhnen vor sich herschieben. Es würde im Allgemeinen "Nur" drei Tage dauern, bis das Kind sich den Schnulli abgewöhnt hat..hmmm...dieses "nur" macht mir aber jetzt schon Angst.

    Einerseits denke ich, es würde Till einen ruhigeren Schlaf verschaffen, WENN er denn erstmal daran gewöhnt ist ohne "Schnuller" zu schlafen, andererseits frage ich mich: Ist es vielleicht nicht doch noch zu früh?? Er versteht doch noch gar nicht, warum die Mama ihm jetzt den Schnuller nicht mehr gibt.

    Nur. BEVOR es ist Stress ausatet(schreibt man das so? :???: ) dachte ich JETZT oder erst in 2 Jahren??? Dann doch lieber JETZT, oder???

    Ratlos bin
    Carmen
     
  7. Heikee

    Heikee Familienmitglied

    Registriert seit:
    10. August 2003
    Beiträge:
    685
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Schnuller abgewöhnen

    Hallo, ich habe das Thema gerade hinter mir!

    Und bin total stolz auf meine Tochter (2 Jahre) und mich. Seit 1,5 Wochen ist sie schnullerfrei.

    Wichtig war mir die Vorbereitung. Seit langem schon erzaehle ich ihr, dass wir irgendwann ihre Schnuller einsammeln und der Schnullerfee geben, damit sie diese zu anderen Babys bringen kann. Da eine Freundin aktuell hochschwanger ist, ist das auch sehr anschaulich fuer sie: Kurz bevor das Baby kommt, kommt eben die Schnullerfee und holt die Schnuller. Und damit der Abschied leichter faellt, laesst sie ein Geschenk da. Meine Tochter hat sich eine Spielkueche gewuenscht. Das habe ich immer wieder mit ihr besprochen und betont, dass sie ja nun schon groesser ist als ein Baby und die Schnuller nicht mehr braucht.

    Der erst Besuch zum Zahnarzt hat dann den richtigen Zeitpunkt festgelegt. Mich hat er darauf hingewiesen, dass schon erste Fehlstellungen der Zaehne zu erkennen sind - und meiner Tochter hat er auch sehr einfuehlsam von der Fee erzaehlt. Somit hat auch sie noch einmal von einem Dritten gehoert, dass es nun Zeit ist.

    Wir haben einen Behaelter beklebt und bemalt und die Schnuller eingesammelt. Tagsueber fiel es ihr schon etwas schwer, zu verzichten, hielt aber tapfer durch. Abends,als es ernst wurde, hat sie sehr, sehr geweint. Ich war die ganze Zeit bei ihr im Bett und habe versucht, sie zu troesten und ihr den Abschied mit Vorlesen und Singen zu erleichern. Nach einiger Zeit schlief sie ohne Schnuller ein. In der Nacht hat sie nur einmal danach gefragt.

    Am naechsten Tag war die Freude ueber die Kueche gross - und sie war so stolz!
    Auch ihr grosser Bruder war eine Hilfe, der allen Besuchern stolz erzaehlte, was seine Schwester geschafft hat.

    Tagsueber waren die Schnuller vergesen, am Abend waren es "nur" noch 10 Minuten Trauer.

    Die folgenden Abende betonte sie schon selbst im Bett "ohne Schnuller"....

    Heute, nach 1,5 Wochen, ist der Schnuller kein Thema mehr. Zuvor hat sie sowohl tags als auch nachts sehr viel geschnullert...

    Ich wuerds wieder so machen.

    Viele Gruesse
    Heike
     
  8. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.729
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Schnuller abgewöhnen

    Carmen, offtoppic: bitte bitte eine andere Schriftfarbe. Das tut in den Augen weh ...

    Ansonsten haben wir nicht wirklich abgewöhnt ... Ariane brauchte ihren nur noch nachts, tagsüber musste der im Kinderzimmer oben auf dem Regal schlafen. Schließlich brauch auch so ein Schnulli mal ne Pause. :) Und als das wochenlang gut ging, ritt mich der Teufel und ich tauschte heimlich den Schnulli gegen ein neues Spielzeug. Abendritual, Bett gehen ... sie will den Schnulli vom Regal nehmen, ich heb sie hoch und sie stutzt kurz. Nimmt dann das Spielzeug und geht zu Bett. Der Schnulli wurde nie wieder erwähnt. Ariane war damals 13 Monate ...

    Fabienne ging etwas anders. Sie hat ihn einfach irgendwann nicht mehr gebraucht und so haben wir ihn immer öfter "vergessen" und damit war es gut. Sie war da anderthalb.

    Aber: Hätten beide geweint, hätten sie ihn bekommen. Ich finde das ok, wenn die Kinder einen zum Schlafen haben. Es wird aber nicht damit gespielt und reden mit Schnulli im Mund gabs auch nicht. Wir haben einfach Schnullizeiten gehabt und alles andere ging ohne.

    Carmen, ich halte deinen kleinen Mann für zu klein. Klar kannst du mit Druck den Schnuller entwöhnen, dann wird er vermutlich viel weinen und ich würde das weder dem Kind noch mir zumuten. Er ist erst 9 Monate und damit noch ein Baby und die Babys haben nunmal Saugbedürfnisse und beruhigen sich dadurch selbst. dass er sich nachts den Schnuller nicht allein sucht, ist altersbedingt klar, aber es wird eine Zeit kommen wo er den dann allein wieder reinsteckt. Die Kleine einer Freundin ging immer mit drei Schnulli ins Bett, einen im Mund und in jeder Hand einen.


    Doreen, kannst du die Schnullerzeiten sanft runterschrauben? Also ein bissel ans Ego des "großen" Mädchens appelieren, dass man mit Schnulli nicht Buggy fährt und dass der auch mal schlafen muss, der Schnulli. Einen festen Platz dafür einrichten, im Zweifel ein Schüsselchen mit Tuch als Bett für den Schnulli? Vielleicht kann auch der Bär der Meinung sein, dass er nicht immer mit dem Schnulli teilen mag? Oder der Bär kann sich einen neuen Freund wünschen ... einen anderen Bären oder einen Hund, weil man mit dem besser spielen und kuscheln kann.

    Je weniger der Schnuller eine Rolle spielt, desto leichter fällt der entgültige Abschied. Der kann unterschiedlich sein. Ich hab schon viel von der Schnullerfee gehört, die den gegen ein Geschenk tauscht. Mein Bruder hat seinen damals dem Weihnachtsmann gegeben für die armen Kinder und die Babys, die keinen haben. Letzteres wär bei weuch wegen dem anstehenden Baby vielleicht keine gute Idee ... Nicht das es Eifersucht schürt ...
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. schnulli zum schlafen abgewöhnen

    ,
  2. total Schnullersüchtig

    ,
  3. schnuller abgewöhnen

    ,
  4. nuckel abgewöhnen stress
Die Seite wird geladen...