Scharlach oder Angina und Schwimmkurs

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Maike, 12. Juli 2009.

  1. Maike

    Maike Unbezahlbar

    Registriert seit:
    5. November 2003
    Beiträge:
    7.057
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    at home
    Hallo!

    Anne hat eine seit Freitag diagnostizierte Angina, bzw. einen Scharlach. Was genau wissen wir nicht, die Ärztin meinte, die Behandlung wäre eh gleich ;-)

    Jedenfalls kriegt sie seit Freitag Penicillin und ist auch seit gestern wieder relativ fit und fieberfrei. Der Rachen ist noch leicht gerötet, aber nicht mehr viel. Jetzt ist sie ab morgen zum Schwimmkurs angemeldet, der geht 10 Tage am Stück.

    Nur was tun? Kann ich sie schicken? Ich kriege sie hier ja kaum gebändigt und sie macht mir insgesamt einen guten Gesamteindruck....

    Liebe Grüße,
    Maike
     
  2. Casi

    Casi Quak das Fröschlein

    Registriert seit:
    12. April 2007
    Beiträge:
    8.880
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Groß Kreutz
    AW: Scharlach oder Angina und Schwimmkurs

    Ich würde mein Kind nicht schicken solange die Behandlung andauert. Krank ist krank. Carlito ist auch krankgeschrieben und der Feger geht mir hier die Wände hoch und nichts ist davon bemerkbar :roll:
     
  3. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Scharlach oder Angina und Schwimmkurs

    :winke: Maike,
    Erstmal: eitrige Angina und Scharlach haben fast identische Erreger, nur daß Scharlach obligat mit einem Hautausschlag einhergeht und die Angina nicht. Insofern ist die Unterscheidung tatsächlich eher nebensächlich. Streptokokken sind's halt.
    Und wegen der Streptokokken würde ich bei der Entscheidung auch etwas ins Schwimmen geraten...
    Eigentlich ist man, dank Antibiotika, heute schnell wieder fit. Trotzdem empfiehlt es sich, dem Körper noch etwas Erholungszeit zu geben.
    Wenn das Kind fit ist und der Schwimmkurs keine große körperliche Beanspruchung bedeuten würde (Dauer pro Tag z.B. maximal eine halbe Stunde), dann würde ich es wohl auch riskieren. Nur erfahrungsgemäß sind Schwimmkurse, die über so kurze Zeit gehen, meist deutlich anspruchsvoller und belasten den Körper der Kinder doch stärker. Das würde dann vielleicht doch etwas zu viel werden...
    Gäbe es die Möglichkeit, einen Tag später einzusteigen, daß Du ihr den Montag quasi noch zur Erholung schenkst? Den Kurs noch innerhalb der Ferienzeit umzubuchen, wird wohl schwierig werden, oder?
    Liebe Grüße, Anke
     
  4. Maike

    Maike Unbezahlbar

    Registriert seit:
    5. November 2003
    Beiträge:
    7.057
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    at home
    AW: Scharlach oder Angina und Schwimmkurs

    Danke, Anke :bussi:

    Also ist es eher eine Angina - die paar Pickelchen am Po kamen mMn auch eher vom übermäßigen Genuss von Orangensaft als von was anderem :wink:

    Und Du sprichst genau mein Dilemma an - ich kann den Kurs nur ganz sausen lassen und in den Herbstferien dann einen machen. Ich denke aber, dass sie gerade im ersten Schuljahr die Herbstferien echt brauchen wird und würde mir die ungern komplett belegen. zumal ich dann jetzt in der Freibadsaison immer noch ein Nichtschwimmer-Kind hätte.

    In Deine Richtung gingen meine Gedanken auch schon, sie einfach morgen noch zu Hause zu lassen und am Dienstag zu starten. Allerdings dann mit der klaren Ansage an Kind und Schwimmlehrerin, ihr Pausen zu gönnen :jaja: Bei einem Kurs von 10 Kindern sollte es doch möglich sein, etwas Rücksicht auf ein "Einzelschicksal" zu nehmen, bzw. wenn Anne sagt, sie kann nicht mehr, ihr eine Pause einzuräumen...

    Annie & Casi - von Körper schächen ist hier irgendwie keine Rede mehr. Ich könnte sie gerade an die Leine legen, damit die mir hier keinen 1000m-Lauf durch die Wohnung macht :umfall: Ich wollte auch eigentlich die Verfassung mit einem kurzen Spaziergang heute nachmittag testen, aber es regnet wie aus Eimern :-?
     
  5. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.729
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Scharlach oder Angina und Schwimmkurs

    Gabs das etwa gratis beim Düsseldorftreffen?

    Ich würd sagen, mach es vom Kind abhängig. Wenn sie ziemlich Power hat, könnte man es riskieren. Nur ich weiß von meinen Fegern, dass sie sich auch schnell überschätzen. Ich weiß von hier, dass diese Schwimmkurse mit festgelegter Stundenzahl hammerhart sein können. Ich hab im Schwimmbad mal einen miterlebt und die Lehrerin hatte echt Haare auf den Zähnen. Bedenken oder Angst? Hat man nicht zu haben, die Kinder mussten ins Wasser auch mit Tränen in den Augen ... Sie hat halt ne Erfolgsquote zu halten :( Da ist das Einzelschicksal egal, alle müssen mitziehen und deswegen fürchte ich, dass man dort kein Rücksicht nehmen wird. Kommt aber eben auf die Lehrerin an. Für mich war das Erlebnis der Grund, meine Kinder nicht dorthin zu schicken. Erfolg um jeden Preis wollte ich nicht. Und so hab ich zum Urlaub in einer Woche drei Nichtschwimmer mit (weil der Schwimmkurs im Verein ein Reinfall war) - und werde mich einfach damit arrangieren.

    Was die Herbstferien betrifft: Ariane war beleidigt, weil ich sie daheim lassen wollte zum ausruhen ;) und am Ende gab ich nach und sie durfte in die Ferienspiele. Jeden Tag Programm ...
     
  6. teriessa

    teriessa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    20. Juli 2002
    Beiträge:
    4.016
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Wien
    AW: Scharlach oder Angina und Schwimmkurs

    Vielleicht wäre es ja möglich, das du darauf bestehst mit anwesend
    beim Schwimmkurs zu sein, zumindest mal an dem Montag.bzw. dann
    am Dienstag, je nachdem ob sie am Montag schon gehen kann.
    Da
    kannst du dann sehen, ob es für euch so passt oder nicht.
    Oder du fragst die Lehrerin was sie davon haltet, dann wirst das
    auch sehen, ob und was erwünscht ist.

    lg
    sabine
    :winke::winke:
     
  7. Maike

    Maike Unbezahlbar

    Registriert seit:
    5. November 2003
    Beiträge:
    7.057
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    at home
    AW: Scharlach oder Angina und Schwimmkurs

    Andrea - den Gedanken bzgl. Düsseldorf hatte ich auch schon :wink:

    Ich habe am Freitag kurz mit der Lehrerin gesprochen - die scheint mir viel zu träge zu sein, um den Kindern zu viel abzuverlangen :->> Da kann ich mich aber auch täuschen.... :wink:

    Mein Mann wird auf jeden Fall dabei bleiben :jaja: Und der ist um einiges rigoroser als ich, wenn es darum geht, einzuschreiten, wenn es Anne zu viel wird.

    Sie flitzt heute schon so hier rum und ist kaum zu bremsen :umfall: Ich gucke mir das einfach mal an, aber die Sache mit der Überschätzung ist schon richtig, Andrea :jaja:

    Jedenfalls schon mal Danke für Eure Hilfe! :bussi:
     
  8. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.853
    Zustimmungen:
    192
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: Scharlach oder Angina und Schwimmkurs

    Bei uns gilt die Anweisung mit AB eine Woche keinen Sport und gerade schwimmen finde ich absolut heikel, nass, frieren, dann noch schwimmen lernen.

    Ich würde es nicht machen, so blöd es ist. Gibt es nicht noch irgendwo eine andere Alternative?


    LG
    Su
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. antibiotika schwimmen gehen

    ,
  2. scharlach kinder schwimmen

    ,
  3. während antibiotika baden

    ,
  4. kind antibiotika schwimmen,
  5. mit antibiotika ins schwimmbad,
  6. antibiotika und schwimmbad,
  7. darf kind schwimmen gehn nach antibiotika,
  8. scharlach wann ins Hallenbad,
  9. scharlach schwimmbad,
  10. kann ich mit mein kind wo angina hat schwimmen gehen
Die Seite wird geladen...