Rollentausch Ich bin Du und Du bist ich

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Helga, 7. Mai 2007.

  1. Helga

    Helga Frau G-Punkt

    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    Beiträge:
    22.182
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    DAS schlug Louisa heute beim Abendessen vor. Ihr Argument war für mich weniger schön: Damit Du mal siehst, dass Du mich oft anmeckerst :verdutz: ! So sehr mir das bewusst ist, so sehr hat es mich doch umgehauen.

    Hintergrund ist anscheinend, dass ich Louisa oft mehrmals auffordern muss, damit sie bestimmte Dinge erledigt, z.B. Zähneputzen, Tisch abdecken, ihre Klamotten vom Boden aufheben etc.

    Wir haben schon abgesprochen, dass ICH dann aber auch GENAU SO sein darf, wie sie es ist und umgekehrt genauso. Sie soll auch merken, wie anstrengend es ist, sich mehrmals am Tag wiederholen zu müssen. Von daher fände ich diesen Rollentausch schon interessant.

    Nun meine Frage: Habt ihr einen solchen Rollentausch schon praktiziert und könnt mir über Erfahrungen berichten ??

    Das wäre echt klasse !!

    Vielen Dank schon im voraus !

    :winke:
     
  2. Frau Anschela

    Frau Anschela OmmaNuckHasiAnschela

    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    27.022
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Rollentausch Ich bin Du und Du bist ich

    :winke:

    nein, haben wir nicht. Aber ich finde es beeindruckend, dass Louisa da drauf kommt. Vielleicht machen die das im Kindergarten mal? Wenn ja, kann dir vielleicht eine Erzieherin Tipps geben, wie du das "Spiel" in pädagogisch wertvolle Bahnen lenkst. :-D

    Ich finde das sehr interessant. Sehe aber auch eine Gefahr, wenn du Louisa ihren Spiegel vorhältst und vielleicht dabei übertrieben reagierst - nicht böswillig gemeint, sondern nur um ihr zu verdeutlichen, dass du diese oder jene Art an ihr nicht gut findest - sie verunsicherst in ihrem Selbstwertgefühl.

    Jeder Mensch hat Fehler und Eigenarten. Aber sie dem anderen auf diese Weise quasi vorzuführen. Hm... ich weiß nicht, ob ich das so toll für die Entwicklung des Selbstwertgefühls finde. Ich bin aber auch kein Profi. Ist nur ein Bauchgefühl, weil ich denke: Kinder sollen sich so angenommen fühlen, wie sie sind und immer das Gefühl haben, dass sie okay sind.

    Aber berichte doch bitte mal weiter, ich find das wie gesagt spannend.

    Liebe Grüße
    Angela
     
  3. Helga

    Helga Frau G-Punkt

    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    Beiträge:
    22.182
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    AW: Rollentausch Ich bin Du und Du bist ich

    Hasi, ich würde nicht übertreiben wollen. Sie soll aber schon sehen, WIE anstrengend es sein kann, wenn sie mich dann vielleicht mehrmals "anmahnen" muss, etwas bestimmtes zu tun!

    Ich will sie auf keinen Fall beschneiden, und überfordern schonmal gar nicht. Trotzdem würde ich das Exempel gerne starten wollen !

    :winke: und :bussi:
     
  4. Frau Anschela

    Frau Anschela OmmaNuckHasiAnschela

    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    27.022
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Rollentausch Ich bin Du und Du bist ich

    Na ja, aber vielleicht findet SIE es gar nicht so anstrengend wie DU, dann stehst du da, wie ein gerupftes Huhn ;-) :)

    Aber berichte noch mal bitte, was bei euch rumgekommen ist.

    :bussi:
    Angela
     
  5. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    15.730
    Zustimmungen:
    58
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Rollentausch Ich bin Du und Du bist ich

    Also mein Zwerg wollte letztens schon einen kurzen Rollentausch. "Ich: Mama Du: Mareth" (Er kann es natürlich noch nicht so begründen.) Trotzdem fand ich es spannend. Noch war es harmlos: Er schnappte sich ein Taschentuch und entfernte einen imaginären Popel aus meiner Nase. ;)

    Aber ich lausche auch gerne mal wie er mit seinem geliebten Stoffhund redet und schimpft. Es klingt GENAUSO wie ich. Ich finde es lehrreich einen Spiegel vorgehalten zu bekommen. Oft mag ich wie er mit seinem Hund redet, aber manches bin ich auch dabei zu ändern :ochne:

    Ich würde an Deiner Stelle nicht versuchen ihr nur zu zeigen wie anstrengend sie ist, sondern vielleicht versuchen so zu sein, wie Du es Dir von ihr wünscht. Oder ein zweites Spiel zu machen bei dem Du ihr zeigst, welche Reaktionen du dir wünscht.

    :winke:
     
  6. Helga

    Helga Frau G-Punkt

    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    Beiträge:
    22.182
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    AW: Rollentausch Ich bin Du und Du bist ich

    Das ist eine sehr gute Idee ! Danke dafür !

    :winke:
     
  7. Corina

    Corina Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. Juli 2002
    Beiträge:
    3.261
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Schweiz
    AW: Rollentausch Ich bin Du und Du bist ich

    Hallo Helga
    Ich denke eher, dass das Louisa gar nicht stört, wenn du die o.g. Dinge nicht tust. Sie ist ja noch ein Kind und für sie sind diese Dinge nicht wichtig, auch wenn sie Dich spielt. Deshalb bringt der Rollentausch wohl auch nicht so viel, oder doch?

    :winke:Corina
     
  8. Helga

    Helga Frau G-Punkt

    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    Beiträge:
    22.182
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    AW: Rollentausch Ich bin Du und Du bist ich

    Corina, ihr geht es doch um mein Gemecker ! Ich denke schon, dass sie, wenn sie selber in der Situation ist, schon merkt, was IHR Nicht-reagieren bei MIR auslöst.

    Ich werde die nächste Gelegenheit nutzen, um dieses Rollenspiel umzusetzen !

    :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...