Riester Rente- kann mir das mal jemand erklären bitte?

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Rona Roya, 3. Dezember 2007.

  1. Rona Roya

    Rona Roya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    7. September 2002
    Beiträge:
    5.306
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Huhu,

    mir labern immer mehr Leute die Ohren voll, ich solle unbedingt eine RiesterRente abschließen- aber ist das wirklich so sinnvoll für mich?

    Derzeit bin ich ja noch in Mutterschutz und ich hab es so verstanden, daß man dann 114 Euro im Jahr und pro Kind 138 Euro Zuschuß erhält- bei einer jährlichen Beitragsleistung von 60 Euro.

    Aber das stimmt doch so nicht- man erhält die vollen Zulagen nur, wenn man arbeitet, oder nicht?

    Es ist absehbar, daß ich mehrere Jahre nicht arbeiten gehen werde und so nur 60 Euro Beitragsleistung habe jährlich.

    Lohnt sich das dann überhaupt, wenn ich die vollen Zulagen gar nicht erhalte?

    Kann mir das jemand mal genauer erklären?! DANKE!

    Lieben Gruß
     
  2. Nunzia

    Nunzia im Bilde

    Registriert seit:
    31. März 2005
    Beiträge:
    1.244
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wieder zuhause!!!
    AW: Riester Rente- kann mir das mal jemand erklären bitte?

    Hallöchen,
    doch das stimmt schon so, 60 € sind der Mindestbeitrag als Hausfrau in Erziehungsurlaub den Du jährlich leisten musst um die Zulagen vom Staat zu bekommen, sprich 114€ plus Zulage für jedes Kind!
    Sichere Quelle, da wir ne Versicherungsagentur haben......
    Wenn Du fragen hast frag einfach!!
     
  3. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    AW: Riester Rente- kann mir das mal jemand erklären bitte?

    Aber wenn die Elternzeit vorbei ist, gibt es nix mehr, außer dein Mann hat einen Hauptvertrag, dann kannst du - glaube ich - einen Null-Vertrag machen.

    Jedenfalls wurde ich damals falsch beraten und hab meinen Vertrag jetzt still gelegt.

    Ich habe ein paar Jährchen 15 Euro im Monat eingezahlt (nicht viel, ich weiß) - und weißt du, was ich mal "bekomme"?

    Irgendwas mit 1,40 Euro im HALBEN Jahr :umfall:
     
  4. emluro

    emluro abtrünniger bücherwurm

    Registriert seit:
    8. Mai 2004
    Beiträge:
    10.692
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wo es schön ist
    AW: Riester Rente- kann mir das mal jemand erklären bitte?

    wir haben die DWS riester rente premium.
    die ist wohl zur zeit testsieger. (was auch immer das in der zukunft bedeutet)

    bei uns zahlt nur stefan.
     
  5. McPom

    McPom Hafenarbeiter

    Registriert seit:
    17. April 2007
    Beiträge:
    1.356
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hamburg
    AW: Riester Rente- kann mir das mal jemand erklären bitte?

    Es gibt ja unterschiedliche Arten, die Riesterförderung zu bekommen - z.B. als klassische Rentenversicherung, als Banksparplan oder als Fondsparplan.

    Grundsätzlich funktionieren diese Geldanlagen wie auch ohne die Riesterförderung - man zahlt Geld ein und bekommt irgendwann wieder etwas ausgezahlt. Dabei kann die Auszahlung unter anderem eine Einmalzahlung bei Eintritt ins Rentenalter sein, eine zeitlich befristete oder eine unbefristete Rentenzahlung (wobei die Art der Auszahlung nicht an die Art der Anlage gebunden ist).

    Die Riesterförderung funktioniert jetzt auf 2 Arten: Zum einen bekommt man vom Staat einen jährlichen Zuschuss, sofern man einen bestimmten Teil seines Bruttogehaltes (momentan glaube ich 3%) in den Vertrag einzahlt. Dieser Zuschuss ist festgelegt und unabhängig vom Einkommen. Wer nicht selbst verdient, braucht nur einen monatlichen Betrag von 5 EUR einzahlen, um den vollen Zuschuss zu bekommen. Auch für Kinder gibt es einen Zuschuss, diesen kann aber nur ein Elternteil beantragen, üblicherweise der/diejenige, der/die Kinderbetreuung übernimmt und damit auf eigenes Einkommen verzichtet.

    Die 2. Förderung besteht darin, dass man die Einzahlungen in bestimmten Grenzen von der Steuer absetzen kann - lohnt sich also vor allem für diejenigen, die ein hohes Einkommen haben und viel einzahlen.

    Ich hoffe, dass das jetzt ein wenig klarer ist. Zumindest sind das die Informationen die wir uns mühsam zusammengesammelt haben (Berichtigungen sind daher gerne willkommen).

    Ach ja: Wir haben uns für einen klassischen Banksparplan entschieden, da er uns am übersichtlichsten erschien und wir da noch am ehesten ohne Verlust auch mal wegwechseln können.

    Tobias
     
    #5 McPom, 4. Dezember 2007
    Zuletzt bearbeitet: 4. Dezember 2007
  6. Rona Roya

    Rona Roya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    7. September 2002
    Beiträge:
    5.306
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Riester Rente- kann mir das mal jemand erklären bitte?

    Lieben DAnk für Eure Antworten.

    Also: mein Mann hat keine Riester Rente- er will sie auch nicht, aus verschiedenen Gründen und hat anders vorgesorgt.

    Mir legen die Leute die Riester Rente auch nur deshalb so nahe wegen der Zulagen.

    Jetzt meine Frage:

    Wenn ich jetzt mehrere Jahre 60 Euro jährlich bezahle (in der Zeit wo ich in Elternzeit bin)- wieviel bekomme ich dann monatlich raus, wenn ich in Rente bin? Also nicht die 114 Euro plus 3x138 Euro bar auf die Hand, oder?

    Sonja, woher weißt Du, daß Du nur 1,40 Euro halbjährlich bekommst? :umfall:Das ist ja der Hammer! Das würde mich dann auch nicht überzeugen!

    Liebe Grüße
     
  7. McPom

    McPom Hafenarbeiter

    Registriert seit:
    17. April 2007
    Beiträge:
    1.356
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hamburg
    AW: Riester Rente- kann mir das mal jemand erklären bitte?

    Wie gesagt - es hängt von deiner Anlageform ab. Nimm wirklich den einfachsten Fall, den Banksparplan.

    Du zahlst monatlich einen bestimmten Betrag ein. Der wird mit einem vorherfestgelegten Zinssatz verzinst. Und das Jahr für Jahr bis zum Renteneintritt. Dann bekommst du also die eingezahlten Beiträge (deine eigenen plus die Zulagen) plus die darauf gezahlten Zinsen und Zinseszinsen ausgezahlt.

    Sprich: Die Zulagen und die darauf erwirtschafteten Zinsen bekommst du vom Staat GESCHENKT!

    Tobias
     
  8. Wirbelwind

    Wirbelwind Familienmitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2006
    Beiträge:
    809
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Riester Rente- kann mir das mal jemand erklären bitte?

    Hallo,

    ich stimme Tobias voll zu.

    Abgesehen davon ist Riester Hartz-sicher, falls es jemals zum Fall der Fälle kommen sollte.

    Viele Grüße
    Isi
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...