Pseudo-Krupp: Mein armes Würmchen!

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Schäfchen, 11. Januar 2003.

  1. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.723
    Zustimmungen:
    71
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    Hallo,

    nachdem Ariane letzte Nacht ziemlich heiser wurde und seit heute morgen verdammt quälend hustet, hab ich sie eingepackt und bin zum Bereitschaftsarzt gefahren. Der hat sie ziemlich hart drangenommen, für meine Begriffe und als Diagnose "Pseudo-Krupp" festgestellt.

    Mein armes kleines Würmchen tut mir ja so leid. Ich möcht sie den ganzen Tag rumtragen und knuddeln und abknutschen. Mit viel Mühe hab ich ihr jetzt den Hustensaft eingeflöst, hinterher trinken mochte sie nicht. Beikost nimmt sie nur sehr widerwillig, dafür mag sie wieder öfter an die Brust. Das soll sie haben, dafür ist sie ja da.

    Als Tip hab ich bekommen: viel frische Luft und nachts kalt schlafen. Hat irgendwer noch mehr Erfahrungswerte? Wie beug ich dem nächsten Pseudo-Krupp vor? Muß ich bei unserer allergischen Vorbelastung was spezielles beachten?
     
  2. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    Hallo Schäfchen,

    Tim hatte bisher einen Pseudo-Krupp-Anfall.

    Hat der Arzt dir Cortison Zäpfchen für den Notfall mitgegeben? Wir haben immer eins im Kühlschrank (Rectodelt) aber bisher noch nie gegeben. Ralph hatte diese Anfälle öfter und ist auch heute noch jeden Herbst mit Husten geplagt.

    Das Wichtigste bei diesen Anfällen: Ruhe bewahren.

    Es überträgt sich auf`s Kind, wenn die Eltern paniken und dann atmen sie noch schlechter.

    Dann kann man folgendes machen:

    Warm eingepackt vor`s geöffnete Fenster oder auf den Balkon.

    Vor die Kühlschranktür oder Gefrierschrank.

    Heißes Wasser im Bad laufen lassen (Dampf).

    Die kalte Luft oder der Dampf lassen den Kehlkopf wieder abschwellen.

    Ich weiß leider nicht, ob man vorbeugend was machen kann :???: .

    Kühl schlafen weißt du ja schon - evtl. die Luftfeuchtigkeit erhöhen.

    Gute Besserung an die Kleine.

    Liebe Grüße
     
  3. Alley

    Alley Miss Ellie

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    9.144
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Huhu,

    Chris hatte auch vor kurzem seinen ersten Pseudo-Krupp Anfall.
    Wir haben vom Arzt ein Merkblatt und die Zäpfchen (auch Rectodelt - Sonja, müssen die in den Kühlschrank??)) bekommen.

    Du kannst auch noch mal auf den Seiten www.pseudokrupp.de und www.pseudokrupp.net nachlesesn.
    Unser Arzt sagte, wir sollten nur Kälte zum therapieren nehmen, die Sache mit dem Wasserdampf wäre veraltet, dadurch schwellen die Schleimhäute noch mehr an.

    Ich glaube vorbeugend kann man nichts machen!

    Alles Gute für die Kleine!

    Liebe Grüsse
     
  4. Hallo,

    vorbeugend solltest Du sie von "schlechter Luft" fernhalten, also Rauch, Abgase etc. Das fördert Pseudokrupp, war deshalb früher in den Industriegebieten besonders häufig.

    Viele Grüße und gute Besserung für die Kleine
     
  5. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    :winke: Alley,

    guck doch mal auf den Beipackzettel :???:

    Ich weiß noch, dass wir die Zäpfchen bei Ralph immer im Kühlschrank hatten und dieses Mal sagte das der Arzt auch - ich habe aber dieses Mal nur ein Zäpfchen mitbekommen, so dass ich keinen Beipackzettel mehr habe.

    Liebe Grüße
     
  6. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.723
    Zustimmungen:
    71
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    Die letzte Nacht war grausam, aber das schlimmste haben wir hoffentlich hinter uns. Viermal durfte ich sie umziehen, weil sie das Essen wieder erbrochen hat. Danach konnte sie aber etwas schlafen.

    Jetzt scheint es ihr nach einem langen Spaziergang etwas besser zu gehen, hat sogar ein bißchen getrunken.

    Mal sehen, was der KiA morgen sagt.

    Die Zäpfchen sollen übrigens in den Kühlschrank. " Nicht über 25 Grad lagern"
     
  7. Petra

    Petra desperate housewife

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    9.833
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo,

    bitte entschuldige die späte Antwort, aber du hast ja schon super Tips bekommen :bravo: :bravo: .
    Konntest du den ein oder anderen anwenden, bzw. gab es überhaupt noch mal einen weiteren Anfall??

    Ich wünsch deiner Süßen gaaanz schnell gute Besserung und dir ruhige Nerven

    Petra :winke:
     
  8. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.723
    Zustimmungen:
    71
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    @ Petra: Das mit der Dusch und dem Kühlschrank hab ich nicht getestet. Draußen war kalt genug!

    @ all: Danke für eure Tipps, noch einmal. Wir sind auf dem Weg der Besserung, sagt die KiÄ. Ariane trinkt zwar immernoch wie ein Spatz, behält es aber in den meisten Fällen jetzt im Magen. Gott sei Dank!
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...