Probleme mit Freunden - geht es jemanden genauso?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Feeling, 30. April 2005.

  1. Hallöchen!
    Ich habe mich gerade erst hier im Forum angemeldet und bin daher noch ganz neu....
    Ich fühle mich im Moment ziemlich mies. Ich bin Mama von einem 10 Monate alten ganz süßen Jungen. Er war auch ein Wunschbaby und mein Mann und ich waren super froh über seine Geburt und alles...! Doch nun haben unsere ehemals besten Freunde sich von uns abgewandt. Am Anfang - also gleich nach der Geburt - war die Welt noch in Ordnung, aber seit etwa dem 2 Monat unseres Sohnes wurden dann Anrufe etc. immer weniger und im Moment könnte man sagen, es herrscht Funkstille! Die Beiden haben letztes Jahr geheiratet (wir waren Trauzeugen) und nun - kein Konakt mehr?! Sie haben keine Kinder, aber ich dachte nicht, dass das zu so einem großen Problem werden kann...! Die letzten Telefonate waren immer sehr nett, bloß blieb unser Sohn immer außen vor - keine Frage, wie geht es ihm etc. Ich weiß gar nicht, wie ich das finden soll... mich macht das trauig! Geht das jemanden genauso - hat jemand genauso Erfahrungen machen müssen...! Hat irgendwas geholfen?! Oder wie sollte ich reagieren?! Wäre super, wenn mir jemand antworten würde... möchte gerne drüber reden. THX - TINA :-(
     
  2. Ignatia

    Ignatia die mit dem Efeu tanzt

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    22.192
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Huhu erstmal herzlich willkommen hier bei uns.
    Dieses Phänomen kenne ich nur zu gut. War bei uns genauso. jetzt geht es wieder. habe auch eineuge Freunde gefragt warum das so war.
    Sie wussten einfach nicht was sie dann ausser Kinde rmit uns redne sollen und davon hatten sie ja keine Ahnung.
    Ruf sie an, frage warum sie sich nicht mehr melden. nur so kannst du was ändern

    lg sandra
     
  3. Hallo Tina :winke:
    Zuerst mal :herz: lich Willkommen hier im Forum!
    Also, ich muß ganz ehrlich sagen, unser Freundeskreis hat sich geändert seit wir Kinder haben. Freunde die wir früher oft getroffen haben, sehen wir nur noch seeeeehr selten. Man hat einfach andere Interessen und weniger Zeit für die Freunde.
    Wenn du viel Wert auf die Freundschaft legst, würde ich einfach mal versuchen, offen über das Problem mit dem Pärchen zu reden warum der Kontakt so abgebrochen ist. Aber hinterfrage Dich auch mal selber. Ihr habt doch sehr wahrscheinlich auch nicht mehr soviel Zeit für Eure Freunde. Ihr könnt nicht ohne Probleme abends mit Ihnen weggehen etc.
    Unser Freundeskreis hat sich wirklich ganz langsam geändert. Wir kennen jetzt andere Familien mit kleinen Kindern. Wir treffen uns, die Kinder können spielen und wir Grillen o.ä.
    :winke:
    Carmen
    P.S. Mein bester Freund, der auch Trauzeuge war, sehr ich auch nur noch seehr selten, wann auch???
     
  4. Danke für deine Nachricht! Ich weiß ja eigentlich, dass es das Beste wäre sie direkt drauf anzusprechen. Aber weißte, im letzten Telefon z.B. da haben sie nicht mal gefragt wie es meinem Sohn geht und als ich an meiner Freundin ihrem Geburtstag überraschend mit ihm aufgetaucht bin, hatte ich den Eindruck, es ist gar nicht recht. Dabei haben wir immer zusammen gefeiert. Ich liebe meinen Sohn und irgendwie denke ich, wenn sie uns nicht mit ihm wollen.., dann sollen sie es lassen! Auf der anderen Seite macht es mich aber auch traurig. Wir wohnen 5 Minuten voneinander weg... also echt nur ein Katzensprung und meine Versuche sind immer gescheitert. Offen geredet haben wir nicht, aber irgendwie fühle ich mich da so verloren und möchte meinen Sohn auch nicht "verraten" - weißte wie ich das meine?!
     
  5. Ich habe die Erfahrung gemacht, daß ich mich, seit ich Mama bin, total geändert habe. Früher war ich auf Festivals, habe jedes WE gefeiert, war ziemlich schräg drauf. Nun ja, jetzt bin ich der totale Familienmensch. Ich lebe für meine Familie. ICH habe einen anderen Lebensabschnitt gegonnen. Mein Bester Freund hat das noch nicht getan.
    Du kannst nicht von Menschen verlangen, die gar nicht wissen wie es ist selber Kinder zu haben, immer richtig zu reagieren. Für Dich ist Dein Kind natürlich das wichtigste auf der Welt. Aber für andere Menschen gibt es andere Dinge womit Sie sich beschäftigen. Beruf, Hobbies und, und, und.
    Ich kann fast immer nur neues von meinen Kindern erzählen. Oder Dinge die mit uns direkt zu tun haben. Mein Mann, erzählt natürlich auch viel von der Arbeit, er ist da ja schließlich den ganzen Tag. Wenn man sich dann abends austauscht merkt man schon den totalen unterschied. Ich erzähle von den Kindern, er redet sich den Frust von der Arbeit von der Seele....
     
  6. Ich glaube schon, dass die Themen anders sind, aber wir waren sogute Freunde, haben uns jedes Wochenende getroffen, haben alles füreiannder gemacht. Sie haben sich auch in der Schwangerschaft noch auf unser Baby mitgefreut und jedes Mal wollten sie die neusten Bilder etc. sehen..., doch als er dann da war, war irgendwie alles anders. Sie haben keine Kinder und meine Freundin hatte vor 5 Jahren schonmal eine ungeplante Eileiterschwangerschaft. Sie sagte auch desöftern schon zu mir, dass sie noch oft an ihr ungeborenes Baby denken muß.... und ich denke, die ganze Sache rührt auch daher...! Aber ich finde es einfach so schade... ich denke mal, klar ist mein Sohn das Wichtigste momentan, aber es gibt doch soviele andere Themen. Wir waren oft Abends draußen gesessen, einfach gemütlich bei einer Bowle und einem Bierchen (die Männer...) und nun - nichts mehr?! So Partygänger waren wir noch nie, daher versteh ich es nicht... ich versteh es einfach nicht. Ich weiß ja eigentlich, dass nur Reden was bringt..., aber es ist so schwer den ersten Schritt zu machen.... nach alledem. Wir geben in 2 Wochen eine Party... dazu haben wir sie auch eingeladen (Einweihungsfeier in die neue Wohnung), aber bisher kam überhaupt noch nichs zurück. Keine SMS, kein Anruf, kein Danke für die Einladung - nichts...! Warum?! Mich macht das traurig... und ich denke fast schon, dass unsere Freundschaft schon den Bach runter ist...! Hier neben mir hängt eine Colage von unseren Freunden... von unserem Sohn von ihnen gemacht.... wir hatten am Anfang die Digicam von Ihnen, weil wir keine haben... und sie haben uns diese Colage gemacht..! Und nun - soll alles vorbei sein?!
     
  7. Nemo

    Nemo nah am See

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    6.653
    Zustimmungen:
    219
    Punkte für Erfolge:
    63
    Hallo,

    so traurig wie du klingst kann es doch mit der Freundschaft nicht vorbei sein.
    Kämpf darum und versucht auf jeden Fall mit ihnen zu sprechen. Vielleicht wünscht deine Freundin sich selbst ein Kind und es fällt ihr schwer den Kleinen zu sehen. Mir ging es selbst so und ich konnte eine zeitlang nicht anders als mich konsequent von allen Schwangeren und Muttis zurückzuziehen, es tat einfach zu weh.

    Die Tatsache, daß deine Freundin nicht nach deinem Sohn gefragt hat, muß auch nicht unbedingt Desinteresse sein. Als meine Freundin ihr erstes Kind gekriegt hat, habe ich manchmal aus unseren Gesprächen entnommen, daß es schwer ist nur noch "Mutter" und nicht mehr "xxx" zu sein. So habe ich aufgehört als erstes nach dem Baby zu fragen sondern hab sie nach allem anderen gefragt. Und wenn sie von dem Kleinen erzählen wollte, dann hat sie das von sich aus getan.

    Bei uns ist es aber auch so, daß der Freundeskreis sich langsam verändert seit unsere Maus da ist. Ist aber auch ok und ich glaube, daß die ein oder andere Freundschaft sich "widerbelebt", wenn wir wieder etwas "flexibler" sind (weil Matleena dann größer und selbständiger ist) oder die Freunde selbst Nachwuchs haben. Und ich finde es auch schön die Chance zu haben nochmal neue Freunde zu finden.

    Ich drück dir die Daumen, daß es wieder besser wird.

    Viele Grüße
    Sandra
     
  8. freunde

    hallo
    ich kann dich nur zu gut verstehn so gut es mir genauso. als ich noch schwanger wr hat sich jeder unheimlich über das baby gefreut und alle wollten es auch unbedingt sehen sobald es da ist, und als es dann endlich da ´war und noch frisch und so süss und winziig war waren auch alle noch begeistert aber um so älter der kleine wurde desto weniger haben sich die freunde dann noch bei uns gemeldet.
    das sind dann meistens aber auch freunde gewesen die selber keine kinder haben und auch erst mal keine wollen , ich habe immer versucht meine kontakte zu halten aber irgendwann hatte ich auch keine lust mehr denen hinterher zu laufen, ich habe auch versucht meine freunde öfter mal zu besuchen aber die waren ja sofort genervt wenn mein kleiner angefangen hat mal zu quengeln und auf solche freunde sage ich ganz ehrlich kann ich verzichten,
    jetzt mittlerweile ist es so das ich zu den leuten keinen kontakt mehr habe und nur noch zu anderen müttern kontakt halte :) denn die liegen genau auf meiner wellenlänge und man kann sich mit anderen müttern viel besser unterhalten als mit menschen die keine kinder haben, denn sie wissen genau wovon du redest und man kann sich super austauschen.
    ich würde dir raten mal in mutterkind gruppen zu gehen oder andere kurse mit deinem kind zu belegen, so lernst du schnell neue leute kennen,
    und dir geht es schnell wieder besser, glaube es mir.
    seit dem ich in die krabbelgruppen gehe fühle ich mich auch wieder besser und es macht mir sehr viel spass dort hin zu gehen.
    ich hoffe das du schnell neue leute kennen lernst
    und wünsche dir viel glück dabei
    corinne
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. probleme mit freunden

Die Seite wird geladen...