Probleme mit der Mutter

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von mazimami, 23. Januar 2008.

  1. Kennt ihr das...man ist 27 Jahre alt, hat die Meisterprüfung hinter sich, hat schon sehr selbständig gearbeitet, hat eine Geburt hinter sich und....die Mutter behandelt einen wie einen Teenager??? Obwohl, als Teenager hat sie mich nicht so sehr bevormundet wie zur Zeit!

    Es ist mir klar, sie hat Erfahrung in der Kindererziehung undundund...., aber sie hat es selbst erleben müssen und ich möchte auch gerne die Chance haben Erfahrungen zu sammeln...

    Ich weiß auch, daß sie alles UNHEIMLICH gut und bestens meint, das sagt sie mir ja auch ständig, wenn ich ihr wieder mal mitteile, daß jetzt gut ist.
    Und ich hab auch schon oft mit ihr darüber geredet, daß, wenn ich einen Rat BRAUCHE, ich froh bin, daß ich zu ihr kommen kann.

    Und ich bin nun mal der Typ, der selber auf die Schnauze fallen möchte...aber sie kapiert es nicht.:umfall:

    Wir haben ja sonst ein total gutes Verhältnis. Aber jetzt wohnen mein Freund und ich seit ca. 2 Jahren im 1. Stock meines Elternhauses und noch dazu ist unser Söhnchen gekommen, seitdem gibt es ständig Streitereien.
    "Zieh ihn besser an", "Hast du das gemacht", ""Hast du dies gemacht"......
    ICH KRIEG DIE KRIIIIEEEESE....

    Und wenn ich dann mal auszuck:bruddel:, ist Mama am Boden zerstört und kriegt sich gar nicht mehr ein...sie meints ja nur gut....
    Mit Papa gibts keine Probleme, der respektiert uns und unsere Methoden!

    Wem gehts noch so???

    lg mazi.:laufstall
     
  2. Shun-kun

    Shun-kun Rising Sun

    Registriert seit:
    19. November 2002
    Beiträge:
    1.985
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Suedkyushu
    AW: Probleme mit der Mutter

    Mir geht es zwar nicht so, aber ich schicke dir starke Nerven:winke:
    Meine Freundin sagt immer
    Das Gegenteil von GUT ist GUT GEMEINT.

    Und sie hat ja soooooo recht.....Ob dieser Spruch deiner Mutter auf den Boden der tatsachen zurueckholt:???:
     
  3. kolibri

    kolibri Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.057
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Probleme mit der Mutter

    Mir ging es ähnlich, und zwar so lange, wie ich mit meiner Familie im selben Haus wie meine Eltern wohnte. Es hörte erst auf, als ich auszog. Leider.
     
  4. Steppl

    Steppl Weltbeste Knödelmama

    Registriert seit:
    28. Dezember 2003
    Beiträge:
    13.564
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Haamitland Arzgebirg
    AW: Probleme mit der Mutter

    Da sind wohl die Muttis total verschieden.
    Tut mir leid das deine auch nach dem drauf hinweisen nicht damit aufhören kann.

    Ich persönlich hätte mir mehr einsatz von meiner Mutter gewünscht. Mehr interesse das alles glatt läuft.
     
  5. sonnenblume06

    sonnenblume06 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    1. April 2006
    Beiträge:
    2.899
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Würselen
    AW: Probleme mit der Mutter

    hm, da hilft entweder nru ein klärendes Gespräch oder daß ihr auszieht und euch eure eigenen "Welt" aufbaut, mit allen Vor- und Nachteilen.
     
  6. Wuschel

    Wuschel Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Beiträge:
    1.058
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Probleme mit der Mutter

    :rolleyes:Das kenn ich auch, die kommt manchmal auf Gedanken das ich sage wenn ich alles so sehen würde wie Du hätte ich lauter Schwarze Tage.

    Am Anfang hat es nicht gepasst das der kleine im Kinderwagen schläft, weil man kann es ja nicht mehr umerziehen.:umfall:

    Dann kommt noch hinzu das Sie alle gelich behandeln will sprich meine Schwester genauso gleich behandelt wie mich meint Sie.

    Mir ist das egal ob meine Schwester das und das bekommen hat oder kriegt ich will das auch gar nicht.

    Ich bin froh das Sie 15 km weg Wohnt von mir, es reicht schon jeden Tag das Telefonat mit Ihr, wo man das oder jenes erfährt oder erfahren will:ochne:

    Ich mag meine Mutter klar keine zweifel aber in einem Haus mit der könnte ich auf gar keine Fall:umfall: die ansichten sind zu weit auseinader.

    Und man weis ja selber alles was man macht hält man für Richtig und wenn man bei anderen was sieht sagt man sich doch auch also so was würde ich bei meinem Kind nicht machen.;)

    Sie meint es ja nur gut, und ich weis wie damit umzugehen habe.

    Viele Nerven wünsch ich Dir :rolleyes:
     
  7. Bianca

    Bianca Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. September 2007
    Beiträge:
    18.068
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Probleme mit der Mutter

    Ja, HIIIIEEEER. *fingerheb* :umfall:

    Ich kann das SEHR GUT nachvollziehen. Wir wohnen im Erdgeschoß meines Elternhauses, meine Eltern im 1. Stock. Der erste Weg meiner Mutter wenn sie von der Arbeit kommt, rein zu uns, es liegt ja quasi auf dem Weg bevor sie in ihre Wohnung hochgeht. (gsD arbeitet sie noch Vollzeit, wie wird das wenn sie mal im Ruhestand ist, das mag ich mir gar nicht ausmalen :umfall:). Mein Mann ist super genervt (ich auch), er sagte erst letzte Woche, jedesmal wenn er in der Dusche steht und er ins Schlafzimmer zum Anziehen will, steht meine Mutter in der Wohnung (der Schlüssel zur Eingangstür steckt tagsüber; leider hat sich das so eingebürgert :ochne:).

    Man hat halt das Gefühl man kann sich in seinen eigenen vier Wänden nicht frei bewegen. Und das nervt mich irgendwie tierisch obwohl ich es auf der anderen Seite auch sehr zu schätzen weiss, dass sie öfter mit den Kindern was unternehmen und ich im Notfall meist auf sie zählen kann. Ich bin da echt im Zwiespalt. Ich muss es wohl in Kauf nehmen, dass wir eine sozusagen eine "Großfamilie" sind in der man nie seine Ruhe hat. Und das obwohl ich eigentlich der Typ bin der gerne mal allein ist.

    Bevormundet mit den Kindern hat sie mich anfangs stärker, jetzt nicht mehr so sehr. Z.B. er braucht doch eine Mütze, der Wind geht, meinst du nicht er braucht die dicke Jacke ... Sie meinte es auch immer nur gut. :umfall:

    Als ich dann ein paar mal sehr zickig reagierte (ich hab immer noch irgendwie das Problem meiner Mutter gegenüber sachlich zu bleiben) wurde es langsam besser und sie verkneift sich mehr. Sie DENKT es jetzt nur noch. Das seh ich an ihrem Gesicht - und das nervt mindestens genauso.

    Was mich noch ank..... Bei meinen Eltern ist immer alles so sauber und aufgeräumt. Bei mir herrscht eigentlich Dauerchaos und richtig blitzblank sauber ist es eigentlich nur nach dem Großputz am Wochenende. Ich putze zwar zwischendurch mal hier und mal da, wo es halt nötig ist aber zu mehr komm ich nicht. Meine Eltern sagen da nix, aber ich hab immer das Gefühl dass sie denken: "Mein Gott siehts hier aus." Viell. bild ich mir das auch nur ein. Ich weiss es nicht.

    Und ein klärendes Gespräch würde sie sehr verletzen, sie tun alles für meine Kinder (ich bin Einzelkind und daher meine Kinder die einzigen Enkel) und lieben sie abgöttisch. Aus dem Grund tu ich mich schwer mit einem "klärenden" Gespräch, das wohl die Fronten eher verhärten würde. Und leider sind wir finanziell darauf angewiesen, dass meine Eltern in Zukunft meine Kinder öfter mal betreuen (was sie auch liebend gern machen), da ich bald wieder anfangen muss teilzeit zu arbeiten.

    Patentrezept kann ich Dir also leider keins geben Mazi. Ich "leide" aber mit Dir.

    Oh das ist jetzt aber lang geworden; scheint so als hätt ich nur auf so ein Thema gewartet. :oops:
     
  8. Bianca

    Bianca Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. September 2007
    Beiträge:
    18.068
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Probleme mit der Mutter

    So ist es bei uns auch. :jaja:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...