Pink stinks

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Enie, 9. Juni 2010.

  1. Liebe Mädchenmamas (zu denen ich mich ja jetzt auch zähle) und andere Interessierte, ich möchte Euch mal die Seite "Pink stinks" vorstellen. Es ist eine Kampagne aus England.

    Dabei geht es - so, wie ich das verstehe - nicht um ein rosafarbenes Shirt mehr oder weniger an unseren Mädels, sondern um ein Phänomen, das ich als riesengroß und weitverbreitet wahrnehme: Die rirarosa Glitter-Prinzessinnen-Mädchenwelt.

    Ich würde von mir behaupten, dass ich Wert auf eine gleichberechtigte Erziehung lege. Und doch merke ich es natürlich auch bei mir. Zum Beispiel gestern, beim Einkellern von Spatzenklamotten für die Amsel: Warum scheint mir dieser oder jener Pullover als unpassend für ein Mädchen? Weil ein Pilotenbär drauf ist oder ein Bagger?

    Vielleicht will die Amsel ja mal Pilotin werden? Am fehlenden Pilotenpulli wird's nicht scheitern, aber vielleicht am vielen Feen-Prinzesschen-Pferdchen-Kruscht, der das Hirn und das Interesse verstopft?

    Ich schreibe erstmal nichts weiter außer: Wie gehts Euch damit?
     
  2. fleur

    fleur Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.330
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Pink stinks

    Würdest Du deinem Sohn ein rosa Blümchenpulli anziehen????? :hahaha:

    Nein, im Ernst, ich bin ja auch eine Mädelsmama und mich stört das ganze Glitzerchichi nicht wirklich, solange es sich in Maßen hält.

    Ich finde nur, das immer die rosa Mädchenwelt verurteilt und belächelt wird, aber nie die Auto- Bagger -Zug Welt der Jungs...
    Gleichberechtigung also nur in eine Richtung????
     
  3. lena_2312

    lena_2312 Fotoholic

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    21.279
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Burgstädt
    AW: Pink stinks

    Ja die rosa-Glitzerwelt ist schon manchmal erdrückend und wenn es nach Lena gehen würde, dann wäre wohl alles rosa :umfall:
    Hier und da darf es schon sein, aber man muss es ja nicht übertreiben :)
    Aber wenn schon das Thema Gleichberechtigung angesprochen ist… es gibt in den Geschäften wesentlich mehr Klamotten für Mädels als für Jungs :???: Kann das sein oder kommt mir das nur so vor???
    :winke:
     
  4. Dilla

    Dilla Familienmitglied

    Registriert seit:
    2. September 2007
    Beiträge:
    851
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Pink stinks

    Ich bin absolut Rosa-Liebhaber, Kindchen auch (noch?).

    Aber das ganze Glitzerzeug und Prinzessinengedöns geht mir auf den Keks.
    Egal wie niedlich das sein kann, es ist zuviel davon in den Läden, auf den
    Klamotten, auf all den anderen Sachen.

    Ich denke aber, dass wir unserem Kind die Entwicklung nicht verbauen, weil wir
    doch über das Angebot nachdenken und offen sind für anderes als das, was da
    gerade vor der Nase liegt.

    :winke:
     
  5. Elchen

    Elchen Aufraffbremse

    Registriert seit:
    10. September 2007
    Beiträge:
    13.327
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    NRW-Wildberg
    AW: Pink stinks

    Bei uns ist es so, dass ich Yannick gerne rosa Shirts anziehe, aber diese Bagger, Bärchen, Bob der Baumeister Sachen furchtbar finde. Nunja, Glitzerrosa würde ich auch Yannick nicht anziehen, würde er auch gar nicht wollen.
     
  6. Blümchen

    Blümchen Mama Biber

    Registriert seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    6.731
    Zustimmungen:
    67
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Pink stinks

    Na ja, gut, ich bin keine Mädchenmama :zwinker:, aber es ist ein Thema, dass mich dennoch irgendwie betrifft.
    Warum?
    Erstens, Zweitens, Drittens :mrgreen:.


    Erstens: Ben mag schon mal sehr gerne was Tragen mit rosa, mit Herzchen, mit Mäusen. Jungsunspezifisch, sozusagen, nicht mal Glitterzeug, aber irgendwie abgestempelt als 'Mädchenklamotte'.
    Das birgt Diskussionsstoff im näheren Umfeld- darf ein Junge das tragen? Macht er sich damit lächerlich?
    (Und was bedeutet das für unsere Kinder, wenn schon Dreijährige sich fragen müssten, ob das, was ihnen gefällt, auch 'gesellschaftlich so anerkannt ' ist?)


    Zweitens:
    Viele Spielsachen sind generell geschlechtsspezifisch ausgerichtet. Klar, Barbies für Mädchen, Matchbox für Jungs- das gabs auch früher schon.
    Aber während bei Bob der Baumeister Wendy dafür sorgt, dass auch Mädels als handwerklich interessiert und begabt da stehen, glitzert sich die rosa Glitterwelt immer mehr zu, wird immer mädelspezifischer. Ich kann mich auch des Eindrucks nicht erwehren, dass da in erster Linie nicht mal die kleinen Mädels von angesprochen werden sollen, sondern eher das Kind im Erwachsenen, eben oft in der Mutter, die 'Oh- wie- süß' rufend eben diese Sachen kauft, weil sie ihr selber so gut gefallen.
    (Das meine ich nicht verallgemeinerd, ich bin sicher, dass ganz viele Mütter dies so NICHT tun, aber die Darstellung und die Werbung sollen darauf abzielen, sie anzusprechen- mein Gefühl.)

    Im Gegenzug übrigens genauso. Monstertrucks, Spiderman und Co.- warum wird das schon für ganz kleine Jungs angeboten?
    Doch sicher nicht, weil sie es selber so schön finden, wo sie sich doch eigentlich eher für die Alltäglichkeiten ihres eigenen Lebens interessieren?


    Drittens:
    Neulich, in einem Kinderklamottenladen, auf der Suche nach einem Mitbringel für das Kind einer Bekannten.
    Für Mädchen gab es 'Lillebi'. Seifenblasen, Becher, Luftballons... rosa, herzig, pastellfarben. Mädchenlike.
    Und für Jungs gabs Spongebob, diesen sonderbaren Gesellen.

    Für Mädchen bis Gr. 92 gabs gerüscht, mit Schleifen, mit Bändchen, rosa... nicht aufdringlich, aber süß.
    Für Jungs bis 92 gabs Fahrzeuge, Tiere, Streifen... auch nicht aufdringlich, auch süß.

    Aber darüber hinaus wurden die Mädchensachen immer 'erwachsener', gar nicht mehr kindlich, sondern 'Mama in klein'.
    Und die Jungssachen 'zierten' Monstertrucks, zähnefletschende Dinos oder eben der Schwammkopf.

    Da finde ich nichts für mein Kind (und das war NICHT bei KiK ;)).

    Und da komme ich nach meinem langen Geschreibsel :)oops:) wieder an den Punkt, an dem ich mich angesprochen gefühlt habe.

    _Für mich_ ist das einfach ZU eng gestrickt.
    Warum soll ein Junge keine Blümchenhose anziehen dürfen, wenn er mag?
    Er würde auf massive Gegenwehr stoßen, viel mehr wie ein Mädchen im Baggerpulli.
    Warum will man denn überhaupt klein(st)e Kinder schon in Rollenklischees zwängen?

    Ich kaufe gerne Klamotten und Spielzeug für mein Kind- aber ich merke, dass es nicht immer einfach ist, das zu finden, was ihm und mir vorschwebt, weil es oft weitab von dem liegt, was 'gesellschaftliche Norm' zu sein scheint.

    Denn wenn das Zeug nicht massenhaft gekauft würde, wäre es auf dem Markt schnell nicht mehr zu haben: Angebot und Nachfrage ;).


    Edit: Als ich angefangen habe zu schreiben, war noch keine einzige Antwort da :umfall:.
     
  7. Eve

    Eve 's Heidi

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    5.158
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Potsdam
    AW: Pink stinks

    Ich unterschreibe :jaja:

    Ich bin ja gerade im Babymädchen-Shoppingwahn :umfall: Und ich versuche rosa schon weitestgehend zu vermeiden.
    Allerdings gibt es auch wahnsinnig schöne Sachen in rosa und pink.
    Ich hab hier ein Kleidchen liegen was einfach zauberhaft ist *schwärm*
    Allerdings fände ich es ebenso schön, wenn es in einem kräftigen Rot wäre.

    Ich mag gerade rot, grün und orange sehr sehr gern und konzentriere mich auch auf diese Farben beim Einkaufen.

    Zuviel Rosa find ich furchtbar :umfall: Aber so ein- zwei Teile.

    Und: ja, ich würde meinem Sohn rosa anziehen wenn er es gern möchte :jaja:

    Und meiner Tochter werde ich Bob der Baumeister-Pullis kaufen wenn sie ihr gefallen.
     
  8. fleur

    fleur Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.330
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Pink stinks



    Liebe Japsis, mir mußt Du das nicht sagen, meine Kinder können tragen was ihnen gefällt......;)
    Der Satz war nur zur Erheiterung gedacht, da Eva sich gefragt hatte, ob sie ihrer Maus einen Hubschrauber (o.Ä) könne...

    Natürlich sind Kinder diesen Dingen oft unvoreingenommem und sie ziehen an was gefällt, wenn man sie läßt:cool:

    Es war in keinster Weise anklagend gemeint...
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...