Ökotest hat im Jahrbuch Ersatznahrung getestet.

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von aprilmama09, 30. Oktober 2009.

  1. Hallo,
    ich habe heute das Ökotest Heft in die Hand bekommen. Da bin ich ja doch vom Glauben gefallen. Sollen tatsächlich die meisten Nahrungen schädlich fürs Baby sein?! Kann ich mir nicht vorstellen, vorallem war ich bei 2 marken etwas verwundert und Aptamil PRE mangelhaft, Aptamil 1 empfehlenswert. Hipp Bio PRE mangerlhaft, die probiotische empfehlenswert.
    Versteh das nicht. Und dann wenn ich den Text richtig behalten habe, sagen die das es nicht eindeutig nachgewiesen ist, dass Prebiotiks oder Probiotiks hilfreich sein sollen. Kann mich jetzt bitte jemand aufklären??? Steh total auf dem Schlauch. Ach und was tu ich meienm Kind letztendlich damit an? Mein Engel bekommt Aptamil PRe seit nun fast 6 MOnaten.
    Danke euch wie immer im vorraus.
    lg
     
  2. Wölfin

    Wölfin Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    29. Juni 2008
    Beiträge:
    6.820
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    in einer wunderschönen Landeshauptstadt
    AW: Ökotest hat im Jahrbuch Ersatznahrung getestet.

    Ich habe die nicht gelesen....werde aber mal schauen, ob ich was im Netz finde :???: Hört sich ja nicht so toll an!
     
  3. AW: Ökotest hat im Jahrbuch Ersatznahrung getestet.

    Eben, ich war ganz verwundert. Jahrbuch war von 2009. Ich hofe, du kannst mir irgenein Link schicken. Ich hab irgendwie nix gefunden.
    Danke
    :winke:
     
  4. Kathi

    Kathi Dino

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    18.334
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
  5. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Ökotest hat im Jahrbuch Ersatznahrung getestet.

    Hallo, da antworte ich jetzt mal als Fachfrau.

    1. Ökotest = NICHT wissenschaftlich! Das solltet ihr immer bedenken egal nach was ihr schaut.

    2. Ökotest = Printmedie die vom Verkauf lebt - es ist keine Institution die unabhängig und neutral ist. Je mehr Welle, je mehr Käufer.

    3. Es werde oft "alte" Ergebnisse aufgehübscht .....

    4. In den letzten Aussagen gab es immer wieder Meldungen die dann durch Hinweise z.B. vom Bundesministerium für Risikobewertung kommentiert wurde mit "Babynahrung ist sicher - und die Eltern sollten das weiterfüttern ... blablabla".

    5. Ich empfinde das dieses Medium extrem die Angst-Schiene bedient. Durch vermeintlich wissenschaftliche Aussagen und Zeigefinger-Aussagen zu angeblich schädlichen Dingen. Durch die Angstmache habe ich es schon erlebt (babyernaehrung.de Mail Anfragen) dass Eltern dann lieber Halbmilchflaschen selbst gemacht haben, oder Reis- Hafermilch gefüttert haben. Das sind KEINE Alternativen zur Muttermilch und damit ist SCHADEN fürs Kind vorprogrammiert. Leider verweist Öko-Test nicht auf diese Gefahren - Hauptsache die Eltern wurden wuschig gemacht und die böse böse Industrie kriegt eins um die Ohren.

    6. Probiotika = Keimzugabe = jede Firma anderer Keim = Versuch Immunsystem zu stimmulieren - konnte wissenschaftlich bisher nicht bestätigt werden.

    7. Prebiotika = prebiotische Ballaststoffe kommt aus dem Muttermilchforschung - hier gibt es sehr überzeugende wissenschaftliche Belege (Studien mit wiss. anerkanntem Design) dass Mumi-Kinder und prebiotisch ernährte Kinder vergleichbares Immunsystem haben. Sprich weniger Infektionskrankheiten, Magen-Darm-Infekte, Hautallergien etc. wie beim Stillkind.

    8. Ökotest ist das Geld und Papier nicht wert .... das mein Eindruck über viele Jahre Ökotest Beobachtung. Wenn überhaupt bin ich Stiftung Warentest Fan ....

    Alles was dafür sorgt populistisch Angst zu verbreiten ist für mich nicht akzeptabel. Das gilt für die Industrie wie für vermeintlich unabhängige Institutionen.

    Wir haben hier in Deutschland so sichere Babynahrungen mit so hohen Ansprüchen an Zusammensetzung etc. - das sucht seines gleichen weltweit. Es gibt KEIN Produkt das so gut kontrolliert ist wie Babynahrung. Müsste Muttermilch diesen Ansprüchen und Kontrollen standhalten - und bitte damit muss man es vergleichen wenn man "neutral" bleiben will - dürften viele Frauen nicht stillen. Weil alles was Mutter zu sich nimmt auch in der Milch schwimmt.....

    Mach dir keinen Sorgen!

    Ute
     
  6. AW: Ökotest hat im Jahrbuch Ersatznahrung getestet.

    Ups, sah den Wald vor lauter Bäumen nicht.:umfall:
    Danke, Ute! Normalerweise glaub ich da ja auch nicht dran, aber es hat mich doch etwas erschüttert. Aber nun weiß ich Bescheid und kann wieder ruhigen Gewissens Aptamil füttern.
    Wünsche allen ein schönes Wochenende.
     
  7. Fioflo

    Fioflo Herzilein

    Registriert seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    6.474
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    im schönen Schwabenland
    AW: Ökotest hat im Jahrbuch Ersatznahrung getestet.

    Danke Ute, das beruhigt mich.
    Kürzlich hatten die auch einen Test über Kinderwägen, bei dem einige namhafte Hersteller ebenfalls mit mangelhaft abgeschnitten haben.
    Und was war? Die aufgetischten "Giftstoffe" wurden maximal in der Regenabdeckung gefunden, die Kinderwägen an sich waren alle einwandfrei. Das hat aber kein Kunde mitbekommen.
    Also für mich grenzt das an Rufmord was Ökotest da betreibt!
     
  8. smartemaus1

    smartemaus1 Familienmitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2007
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Heppenheim
    AW: Ökotest hat im Jahrbuch Ersatznahrung getestet.

    :rolleyes:
    Die Kinderwägen wurden vonStiftung Warentest getestet und da waren auch einige Bezüge nicht ganz einwandfrei.

    Aber ich finde auch, man sollte nicht solche Panikmache betreiben. Daß es immer mehr Giftstoffe gibt, sollte jedem klar sein. Egal ob im Kinderwagen oder Spielzeug, Stifte, ect.. Wenn man es weiß, kann mans umgehen, aber oft weiß , man es ja gar nciht und kann sich dann auch Gott sei Dank nicht drüber aufregen.

    Lg Martina
    -----------------
    Katahrina & benedikt 09/05
    Simon 11/08
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...