neues Hobby reiten... Erfahrungen und Tipps gesucht!

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Stephanie, 30. Juli 2010.

  1. Stephanie

    Stephanie The one and only Mrs. Right

    Registriert seit:
    9. Mai 2003
    Beiträge:
    7.646
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    am 'fröhlichen Weinberg' ;o)
    Homepage:
    hallo :)

    Der Rübe wird nun nach anderthalb Jahren der Kampfsport zu heftig. Die Formen und Bewegungen mag sie, aber das Kämpfen, das nun mehr Gewichtung bekommt, liegt ihr nicht, es macht ihr keinen Spaß mehr und so möchte sie dies aufgeben.

    Nun liegt sie mir schon seit Jahren im Ohr, dass sie reiten möchte. Grundsätzlich hab ich nichts dagegen, allerdings scheint es unglaublich schwer zu sein selbst hier in ländlicher Gegend einen Reitverein zu finden, wo man nicht total versnobt, arrogant und unfreundlich behandelt wird und zudem die Preise unglaublich hoch sind- geschweige denn nicht auf einer zweijährigen Warteliste landet. :umfall:

    Ja sind die denn noch ganz richtig?! Zulassung erst ab 8 Jahren, mind. 1 Jahr Wartezeit, danach ca. 15 Longenstunden (halbe Stunden!) zu je 15€, im Anschluss alleine reiten für 13€ (45Min.). Option auf Preiserhöhung wurde auch gleich genannt.

    Sagt mir bitte, dass das nicht normal ist :heul: Unter diesen Bedingungen (und die Unfreundlichkeit und Arroganz wiegt schwerer als der Preis) kann ich sie das nicht machen lassen, never. Ich hoffe nun das Beste und schaue mich weiter um.

    Hat jemand Tipps worauf ich achten sollte? Seit welchem Alter reiten eure Kinder? Wie sind die Preise? Welche Ausrüstung (Helm, Hose, Weste, Stiefel) braucht man wirklich?

    Liebe Grüsse,

    Stephanie
     
  2. Cornelia

    Cornelia Ex-Exilfriesin

    Registriert seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    30.697
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    4-Täler-Stadt
    AW: neues Hobby reiten... Erfahrungen und Tipps gesucht!

    Hallo,

    meine Kinder reiten auf einem kleinen privaten Ponyhof - allerdings natürlich mit ausgebildeter Reitlehrerin und allem was dazugehört.

    Ich zahle 7€ pro 30 Minuten Reitstunde und dazu müssen sie jedoch lernen, die Pferde zu putzen, zu satteln und was sonst noch dazugehört.

    Meine haben bisher Stiefel, Reithose, Reithelm und Chaps für den Sommer.

    Alles bei ebay ersteigert - da kommste besser bei weg.

    :winke:
     
  3. Cornelia

    Cornelia Ex-Exilfriesin

    Registriert seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    30.697
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    4-Täler-Stadt
    AW: neues Hobby reiten... Erfahrungen und Tipps gesucht!

    Ach so: sie nimmt auch kleine Kinder - Nicolas ist ja z.B. auch mit dabei. Nur die Kleinen brauchen noch nicht putzen - da müssen die Eltern ran. Nicolas ist aber schon dabei - jedenfalls bis dahin, wo er drankommt.
     
  4. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: neues Hobby reiten... Erfahrungen und Tipps gesucht!

    Liebe Stephanie, da zahlst Du wohl den Rhein-Main-Bonus...

    Lulu :winke:
     
  5. Maike

    Maike Unbezahlbar

    Registriert seit:
    5. November 2003
    Beiträge:
    7.057
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    at home
    AW: neues Hobby reiten... Erfahrungen und Tipps gesucht!

    Wir haben auch 15 € für die halbe Stunde Longe bezahlt :jaja: Aber ich glaube nicht, dass Anne 15 Stunden an der Longe gebraucht hat...

    Mittlerweile reitet sie zusammen mit ihrer Freundin und noch einem Mädchen frei in der Halle und wir bezahlen für die ganze Stunde Reitunterricht 15 Euro. Das ist ok, meiner Meinung nach. Komplett putzen müssen sie das Pony nicht, allerdings Hufe auskratzen und so. ;-)

    Ich glaube, die Preise sind aber normal. Meine Freundin zahlt meines Wissens sogar 18 Euro pro halbe Stunde Longe oder halbe Stunde Unterricht.

    Die Reithose habe ich hier irgendwem abgekauft, den Reithelm gebraucht von einer, mit der ich letztes Jahr zum Sport gegangen bin. Chaps (finde ich persönlich besser für kleine Reiter) kosten neu ca. 15 - 20 Euro.

    Bei uns sind übrigens alle nett ;-)
     
  6. Idefix

    Idefix Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    3.877
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: neues Hobby reiten... Erfahrungen und Tipps gesucht!

    Man, das sind bei Euch ja Preise. :umfall:

    Ich werde jetzt mal nicht schreiben, was wir für eine Reitstunde bezahlen würden. Ich schreibe würden, weil wir es uns leider trotzdem nicht leisten können. Da ich ja nun mal drei Mädels habe, die alle gerne reiten würden, habe ich mir gedacht: Entweder alle, oder gar keine.

    Wir haben allerdings das Glück, das meine Bekannte ein eigenes Pferd hat, und das dürfen wir zum spaziergehen benutzen und streicheln und putzen und liebhaben...

    Wenn Deine Tochter gerne reiten gehen möchte, dann gönne es ihr, wenn es irgendwie finanziell möglich ist. Reiten ist das schönste, was es auf der Welt gibt.

    Ach, und hier noch ein Spruch, den mir damals meine Reitlehrerin mal sagte, als ich mich beklagte, das ich immer den Dreck von dem Pferd wegmachen musste, was ich gerade geritten hatte:

    Egal auf welchen Wegen,
    Reiten lernt man nur durch Fegen.

    Ich habe mich als Kind immer aufgeregt, mittlerweile verstehe ich den Spruch. Es gehört einfach dazu. Wer reiten will muss sich auch ums Pferd kümmern. Das gehört für mich dazu.
    Sorry, Thema verfehlt, wollte ich nur mal so reinwerfen.

    Was die Arroganz angeht, kann ich Dir zustimmen. Meine Freundin wohnt bei mir im Ort und fährt täglich 10KM zu ihrem Pferd, weil hier der Ortsansässige Verein total arrogant und hochnäsig und sonstwas ist. Da hilft glaube ich nur, so lange suchen, bis man was richtiges gefunden hat.

    Ich wünsch Dir viel Glück bei Deiner Suche. Halt uns doch mal auf den laufenden, ja?

    Viele Grüße von Diana, die jetzt schon wieder alten zeiten hinterhertrauert.

    :winke:
     
  7. Stephanie

    Stephanie The one and only Mrs. Right

    Registriert seit:
    9. Mai 2003
    Beiträge:
    7.646
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    am 'fröhlichen Weinberg' ;o)
    Homepage:
    AW: neues Hobby reiten... Erfahrungen und Tipps gesucht!

    Conny, das klingt total schön und familiär, was du schreibst :)

    In den Sommerferien 2009 an der Nordsee hatte die Tochter der Bauernhofbesitzerin nur wenige Kilometer entfernt eine Reitschule für Kinder. Dort holten die Kids vom ersten Tag an die (herzensguten) Ponys selbst von der Weide, haben sie dann geputzt usw. und diese Vorbereitungen nahmen etwa die halbe Zeit ein. Die Lehrerin war zwar dabei, aber die Kinder durften eben selbst ran.

    Und dort zahlten wir für 60 Min 5€! Mir ist klar, dass das ein Preis war, den man so schnell nicht wieder findet aber ich wäre auch bereit gewesen mehr als das doppelte dafür zu zahlen, weil die Athmosphäre eben so toll und herzlich war :herz:

    Gut, also an die Preise werde ich mich gewöhnen, aber ich suche erstmal weiter nach symphathischeren Reitvereinen.

    Liebe Grüsse,

    Stephanie
     
  8. Muckeliese

    Muckeliese Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2008
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    nähe Hannover
    AW: neues Hobby reiten... Erfahrungen und Tipps gesucht!

    Laß dich doch nicht vom ersten Eindruck abschrecken, auch wenn es versnobt ist vielleicht können sie gut mit den Kindern umgehen und deine Tochter empfindet es garnicht sooo schlimm!

    Auch wenn ich manche Leute nicht mag findet Merit sie trotzdem O.k !

    Wir haben hier einen relativ günstigen Reiterhof ( 6€ für 30 Min.) wo Merit reitet, aber alle anderen in der Umgebung nehmen auch ca. 10€ für die Reitstunde.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...