neue Fenster im Altbau

Dieses Thema im Forum "Rund ums Haus" wurde erstellt von anlati, 7. Mai 2014.

  1. anlati

    anlati Geliebte(r)

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    im schönsten Bundesland der Welt
    Hallo ihr Lieben,
    wir überlegen gerade, unsere 30 Jahre alten Alu-Fenster mit Doppelverglasung gegen neue Kunststofffenster einzutauschen. Ich bin mir noch etwas unsicher, ob es sich überhaupt lohnt...was das Energiesparen angeht. Rein Optisch sind sie zwar Altmodisch aber in einem guten Zustand. Ich hab nämlich ehrlich gesagt angst um unseren Außenputz mit Isolierung den wir vor neun Jahren gemacht haben. Hat hier jemand so etwas an seinem Altbau schon gemacht und auf was sollten wir unbedingt achten? Wie lange dauert so eine Baustelle?
    Seid ihr zufrieden mit dem Handwerker uuuund... was hat es gekostet???:zeitung:

    Sonnige Grüße :)
     
  2. Kasparin

    Kasparin Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    17. Juli 2009
    Beiträge:
    2.192
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Da, wo es doppelt soviele Fahrräder wie Einwohner
    AW: neue Fenster im Altbau

    Ich bin jetzt kein Experte, das mal vorweg. Wir haben letztes Jahr die erste Etage eines alten Bauernhauses umgebaut/renoviert und auch von innen neu gedämmt. Allerdings ohne Fördermittel usw., da die Dämmung so dick hätte werden müssen, um irgendwelche Normen zu erfüllen, dass von den Zimmern nicht mehr viel übrig geblieben wäre, überspitzt gesagt. Sprich, die Dämmung ist definitv besser als vorher, das haben wir im ersten Winter sofort gemerkt, aber es ist noch nicht das Beste, was es gibt.
    Da wir auch neue Fenster brauchten haben wir dann überlegt, ob wir bei der Doppelverglasung bleiben oder eine Dreifachverglasung nehmen. Uns wurde dann gesagt, dass eine Dreifachverglasung nicht viel bringt, da im Verhältnis dazu wohl die Wände nicht genug gedämmt sind. Und alleine durch die Fenster kann man den Wärmeverlust dann auch nicht aufhalten. Dementsprechend sind wir bei der Zweifachverglasung geblieben.
     
  3. anlati

    anlati Geliebte(r)

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    im schönsten Bundesland der Welt
    AW: neue Fenster im Altbau

    Wir sind ja auch keine Experten, desshalb frag ich hier, von Laie zu Laie quasi ;-)
    Wir haben Innen wie Außen gedämmt, also von daher passt das schon, denke ich... Danke schon mal :)
     
  4. anlati

    anlati Geliebte(r)

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    im schönsten Bundesland der Welt
    AW: neue Fenster im Altbau

    Kann mir noch jemand hierzu etwas erzählen?
     
  5. Stephanie

    Stephanie The one and only Mrs. Right

    Registriert seit:
    9. Mai 2003
    Beiträge:
    7.646
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    am 'fröhlichen Weinberg' ;o)
    Homepage:
    AW: neue Fenster im Altbau

    Also wenn ihr innen und Aussen gedämmt habt (nach EnEv?), dann würde ich dreifach verglasen, sonst habt ihr die Dämmung ja quasi umsonst angebracht :umfall:

    Der Putz wird sicher leiden, aber man kann beiputzen. Blöd ist nur, dass man sicher Farbunterschiede nach dem streichen sehen wird, es sei denn ihr lasst das Haus komplett neu anlegen.

    Auch wenn die Fenster noch in gutem Zustand sind, sind sie doch auf dem Stand von vor 30 Jahren und haben somit einen miserablen Isolationswert gegenüber dem heutigen Standard (wo übrigens der Unterschied zwischen Zwei- und Dreifachverglasung gar nicht mehr so hoch ist - aber auch der Preis kaum noch Unterschied macht).

    Wie lange das dauert? Hmm.. kommt auf die Anzahl der Fenster an. Bei einem Einfamilienhaus mit 8-10 Fenstern schätze ich eine Woche Dreck und Arbeit. Minimum.

    Liebe Grüsse,

    steph
     
  6. Katj3

    Katj3 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. Mai 2010
    Beiträge:
    3.164
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: neue Fenster im Altbau

    Wir haben auch vor das Haus meiner Oma zu kaufen und sollten Dach und Fenster renovierten.
    Allerdings wurde uns von Dreifach Verglasung in Wohnzimmer usw. abgeraten.
    Es wäre wohl auch schon Studien raus das es für Depression neigenden Personen sehr schädlich sei.

    Bin gerade im Urlaub, schreib wenn ich zurück bim gerne noch mehr dazu....
     
  7. Elchen

    Elchen Aufraffbremse

    Registriert seit:
    10. September 2007
    Beiträge:
    13.329
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    NRW-Wildberg
    AW: neue Fenster im Altbau

    Wir haben vor 6 Jahren an unserem Haus Baujahr 1973 alle Fenster und Haustüren ausgetauscht! Unten: 1 Haustür, 3 Fenster, 1 großes Fenster inkl. Rollo! Oben: 6 Fenster, 1 großes Fenster, 2 Balkontüren und 1 Doppelhaustür! Kosten: ca. 15.000€! Zeit: je Etage 2 Tage! Dreck: wenig! Wir haben nur Doppelverglasung genommen und die Decken ist isoliert! Dann haben wir noch eine Brennwerttherme bekommen und haben wenig Heizkosten!
     
  8. Vivi+Niklas

    Vivi+Niklas Löwenmama

    Registriert seit:
    10. November 2010
    Beiträge:
    6.362
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Im Westen
    AW: neue Fenster im Altbau

    Kann wg evtl Dämmung nichts sagen, haben aber letztes Jahr 2 Fenster an der Vorderfront erneuern lassen.
    Dreck war relativ viel Steinstaub, das hat gerade Inder Küche sehr genervt, aber von außen am Putz waren KEINERLEI Macken!!! Das wurde uns vorher aber auch so gesagt.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...