muß sofort abstillen - viele Fragen - lang!

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Natalia, 11. April 2005.

  1. Hallo Ihr lieben!

    Ich habe schon im Kleinkind-Ernährungsforum gepostet und poste das hier nochmal in der Hoffnung, daß das gelesen wird, denn ich brauche jetzt mal wirklich dringend eure Hilfe.

    Wie ich schon befürchtet habe, muß ich sofort abstillen, weil ich eine üble Entzündung habe, die mit leichten Medikamenten nicht mehr zu bekämpfen ist.

    Abgesehen davon, daß ich ziemlich traurig bin (ich hatte noch nicht vor, abzustillen, und selbst wenn, so habe ich mir das nicht vorgestellt :-( ) habe ich noch eine ganze Menge praktische Fragen. Na ja, eigentlich nur eine: wie stelle ich das an?

    Maxim wird im Moment abends, morgens und in der Nacht gestillt, außerdem kommt er in letzter Zeit auch mehrmals tagsüber und möchte gerne Milch haben. Na ja, gut, da müssen wir jetzt irgendwie durch. Aber: wieviel Milch oder Milchprodukte braucht er jetzt? In einem anderen Posting schreibt Ute was von 300 ml pro Tag. Gilt das auch für ein 13-Monate altes Kind? Ist damit nur die Milch gemeint oder alle Milchprodukte?

    Im Moment verweigert Maxim nach wie vor jede Milch außer Muttermilch. Was würdet ihr empfehlen, welche soll ich versuchen, ihm anzugewöhnen? Und aus der Flasche oder aus der Tasse? Er kennt im Moment keine Flasche, würdet ihr sagen, es ist blöd, ihm in seinem "fortgeschrittenen" Alter eine Flasche anzugewöhnen oder ist es doch besser, wegen Saugreflex? Seinen Schnuller nimmt er im MOment kaum noch, ich fand das eigentlich alles ganz prima, dachte mir, irgendwann gibt es keine Brust mehr und ich muß ihm nicht noch die Flasche und den Schnuller abzugewöhnen, aber nun ist es anders gekommen. Wenn ich ihm die Milch in der Tasse gebe, nimmt er vielleicht wieder öfter seinen Schnuller und befriedigt damit seinen Saugreflex. Was findet ihr sinnvoller?

    Welche Milchprodukte sind sonst noch sinnvoll? Wie ist es mit Quark, Jogurt etc.? Sind sie immer noch so überflüssig, wie im Babyalter oder sind sie ein guter Ersatz für die Milch, falls (solange) er sie noch nicht akzeptiert? Und wieviel braucht er dann davon am Tag? Fragen über Fragen ...

    Und schließlich wäre ich euch auch für jeden Tipp dankbar, wie ich ihm die Flasche (oder Tasse oder welchen auch immer Milchbehälter) schmackhaft machen kann. Und für eure Daumen, damit die nächsten Nächte für uns nicht allzu heftig werden.

    Nun muß ich das erste Mal meinen Kleinen ein bißchen loslassen. Das fällt mir ziemlich schwer.

    Liebe Grüße und danke für eure GEduld!

    Natascha
     
  2. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.729
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    (((Natascha)))

    Ich würd mit Milupino Milch anfangen, die ist am bekömmlichsten und du mußt dir über die Höchstmenge keine Sorgen machen. Da darfs gern etwas mehr sein. Trinkt er zwischendurch aus der Tasse? Dann versuch die Milch in die Tasse zu machen.

    Viel Geduld und Gute Besserung wünscht
    Andrea


    PS: Wie lange mußt du das Medikament nehmen, vielleicht reicht abpumpen und wegschütten und danach kannst du weiterstillen?
     
  3. Nein, das wird wahrscheinlich nichts mehr. Ich muß das Medikament 10 Tage nehmen und dann muß der Arzt erstmal schauen, ob die Entzündung weg ist. Ich glaube, danach ist es vorbei.
    Aber danke für die Umarmung; es ist mir schon bewußt, daß es kein richtiges Problem ist, und trotzdem macht es mir emotional viel aus, es tut gut, zu sehen, daß ihr mich versteht!

    Liebe Grüße,
    Natascha
     
  4. Nechbet

    Nechbet Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    13. März 2004
    Beiträge:
    8.519
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    Hallo Natascha,

    will mich erstmal Andrea anschließen. Wie ist es mit der Möglichkeit später weiterzumachen, wenn Du das Medikament nicht mehr brauchst?

    Wegen der Flasche, würde ich Avent versuchen, und zwar den variablen Sauger, da er schon über 1 Jahr ist. Die Flaschen kriegst Du am günstigsten in der Apotheke, wenn Du die Bestellnummern brauchst, sag Bescheid, ich hab Liste hier. Wegen der Milch hat Andrea ja schon was gesagt, Annika hat alles nicht vertragen, nur Milasan, und die kriegt sie jetzt erst. Aber da hilft nur probieren, wenn Du nicht die Sorten in großen Mengen kaufen willst, mail die Hersteller an, die schicken meist Proben (hab ich auch gemacht, und von allen innerhalb von 2 Tagen je 10 Probemahlzeiten gekriegt).
    Die Milchmenge hab ich mir neulich von Ute mal bestätigen lassen. Es sind 330ml. Allerdings zählen da Milchprodukte mit. Und warum willst du ihm keinen Quark geben. Annika kriegt Fruchtzwerge, meist jeden Abend einen. Da ist kein Zucker drin, und sie diese Dinger. Und die Menge ist auch gut.
    Wegen Nachts würde ich ihm jetzt anfangen ihm Tee anzubieten, seine Milchmenge kann er sich tagsüber holen. Und Dir tun die Nächte ohne aufstehen sicher auch gut. Annika trinkt morgens ihre 300 - 330ml Milch. Und ich bin wirklich froh drum.

    Lg
    :winke:
     
  5. Nechbet

    Nechbet Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    13. März 2004
    Beiträge:
    8.519
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    da hab ich zum tippen wohl zu lange gebraucht :)

    LG
    :winke:
     
  6. Hallo Christine,

    wen hast Du denn angeschrieben? Milupa und wenn sonst? Hast Du einfach geschrieben, die sollen Dir Proben von jeder Milch schicken, die sie haben?

    LG Natascha
     
  7. Achso, was ich noch fragen wollte: Wenn ich so eine Flasche mache und sie Maxim immer wieder anbieten will, wie lange darf die Milch im Zimmer stehen? Es heißt ja, man muß sie immer wieder frisch zubereiten, aber bei uns sieht das ja so aus, daß ich die Flasche mache, sie ihm anbiete und sie wird dann sofort verweigert. Also, wie lange darf ich ihm dieselbe Milch anbieten, damit sie nicht schlecht wird? Habe da überhaupt keine Erfahrungen mit
     
  8. Nechbet

    Nechbet Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    13. März 2004
    Beiträge:
    8.519
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    Hallo Natascha,

    ich hab viele angeschrieben. Hab mir einfach die Mail-Addis in der Drogerie abgeschrieben. In der Mail habe ich kurz meine Situation beschrieben. Also das ich nach einer Milch suche, die Annika verträgt, und am liebsten ihre Marke nehmen würde, aber mir eine ganze Packung nur zum testen zu teuer wäre. Ob es möglich ist, mir einige Proben ihrer 1er Nahrung zu schicken. Ich hab dann von den Firmen ummer so 10 Mahlzeiten bekommen. Und einiges andere war auch immernoch drin :) Dasselbe habe ich mit Milasan bei dem Versuch auf 2 umzustellen nochmal gemacht. Aber Annika hat die 2er abgelehnt.

    LG
    :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...