Milchüberproduktion

Dieses Thema im Forum "Hebammensprechstunde" wurde erstellt von Alina, 27. Mai 2009.

  1. Alina

    Alina Selfie Queen

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    24.941
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    :winke:

    Irgendwie würde ich jetzt sagen "spinnt" die rechte Brust. Die ist IMMER bis zum Überlaufen voll :heul: Ich brauch jetzt schon ein paar Tagen die 24er Stilleinlagen auf, weil sie min. 2x am Tag vollgesogen bis zum geht nich mehr sind.

    Nicht das die Brust dadurch nur schwer ist es schmerzt auch. Ich wechsel Regelmäßig aber sobald sie links Trinkt schießt es Schmerzhaft rechts wieder ein :help:

    Was kann ich tun?

    lg
     
  2. Tigerchen

    Tigerchen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Juni 2007
    Beiträge:
    4.229
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Milchüberproduktion

    rechts nach dem stillen kühlen. meine hebi hat mir einen Trick mit kalten Umschlägen empfohlen (Pampers mit Wasser "füllen", ins Teifkühlfach legen und dann aks Kühleumschläge nutzen). je nach dem, wie viel weniger Milch Du rechts produzieren willst, würde ich einfach nach jeder stillmahlzeit rechte brust etwas kühlen. erstmal vorsichtig und kurz. schau mal, wie die brust reagiert. bei mir hat es sehr schnell Wirkung gezeigt.
    dass Milch beim links-stillen rechts einschießt ist ja klar - hormonen iss ja egal, welche seite. ich habe auch von vielen gehört (mich inkl.) dass eine seite etwas mehr produziert als die andere. muss wohl an sich i.O. sein. wir haben auch im endeffekt eine brust als "Haupt"-Produktion und die andere eher als "zufütterung"... erstaunlicherweise hat sich das im laufe der zeit sogar mal gewechselt :umfall:
     
  3. lena_2312

    lena_2312 Fotoholic

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    21.279
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Burgstädt
    AW: Milchüberproduktion

    Ich meine es gibt im 4. Monat eine Milchumstellung :???:
    danach sollte das wieder besser sein!!!

    :jaja:
    kannst auch einfach Kohlblätter nehmen zum kühlen (wird nicht ganz so teuer wie pampers) oder nimmst eine Mullwindel

    :jaja: ist bei mir auch so

    Wenn es zuschlimm wird kannste auch mal einen Salbeitee trinken *örks*, das bremst die Muminachbildung ein wenig ein. Muss ich abends ab und an mal, sonst lauf ich nachts über :rolleyes:
     
    #3 lena_2312, 28. Mai 2009
    Zuletzt bearbeitet: 28. Mai 2009
  4. mone

    mone Kamikazemuddern

    Registriert seit:
    15. August 2008
    Beiträge:
    12.495
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Koblenz
    AW: Milchüberproduktion

    statt den stilleinlagen empfehle ich dir diese plastikschalen von avent, in denen die milch aufgefangen wird...
    kosten rund 15€, aber lohnt sich...

    hilft nicht gegen schmerzen, aber die milch wird nicht vergeudet (kannst du ja für badewasser etc. nehmen) und auf dauer ist das billiger und angenehmer !!! als die nassen stilleinlagen !

    alles liebe

    Simone
     
  5. lena_2312

    lena_2312 Fotoholic

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    21.279
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Burgstädt
    AW: Milchüberproduktion

    :???:
    aber als normale Stilleinlage kann man die doch nicht nutzen!!! Das tut doch schon allein *aua*, wenn man das Kind dann mal hochnimmt und man hat die noch dran. Ich nutz die nur beim Stillen selber, aber selbst das immer seltener

    :winke:
     
  6. Tigerchen

    Tigerchen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Juni 2007
    Beiträge:
    4.229
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Milchüberproduktion

    Ute, Pampers sind ja nicht teuer!!! Da ist doch nur eine einzige Windel, die da geburaucht wird, man mus sie doch nicht jedes mal neu nehmen! :heilisch:
     
  7. Micky

    Micky schneller in Kanada als in Berlin

    Registriert seit:
    8. September 2003
    Beiträge:
    14.663
    Zustimmungen:
    69
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Milchüberproduktion

    aventschalen?!?!
    Da schau ich mal nach - danke!

    Alina, ich finde, es klingt nah Milchstau, wenn es auch weh tut.
    Dank Frans Geburt hab ich ja mittlerweile Erfahrung damit und mit Brustentzündungen (hatte gerade vor ein paar Tagen die dritte :( )
    Ich würde noch raten, vor dem Stillen rechts (was ich nicht alle zwei mal machen würde, sondern etwas seltener) einen heißen Waschlappen drauf zu legen, damit die Milch dann einmal so richtig ablfliesst beim Stillen....
     
  8. AW: Milchüberproduktion

    Kühlen kann man auch prima mit "Retterspitz äußerlich" (Apotheke). Darin eine Socke einweichen und um die Brust legen (Brustwarze freilassen). Riecht etwas gewöhnungsbedürftig, aber ist vor allem auch entzündungshemmend! Was bei einem evtl Milchstau sehr hilfreich ist. Abwaschen muss man es nicht.
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. milchüberproduktion stillen

Die Seite wird geladen...