Mein Sohn schläft nur bei uns im Bett!

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Monesi, 26. Dezember 2008.

  1. Hallo Ihr lieben,

    wir haben ein Problem dass wir vor einem Jahr schon einmal hatten-Unser Silas(2,5 Jahre) schläft abends nur bei uns ein.Dann lege ich ihn rüber in sein Bett und nachts wacht er wieder auf und schreit-Mama,ich will raus.Bis jetzt haben wir ihn immer wieder geholt.Aber es ist folgendes-Ich gehe nun wieder 2 Tage die Woche arbeiten,muß morgens um 6 Uhr aufstehen und unser Schlafzimmer ist mit dem Bad nur mit einer Milchglastür getrennt.Das heißt wenn ich mich dusche und fertig mache ist Silas jedesmal wach.
    Das ist für ihn auch nicht wirklich gut,da er ja dann tagsüber bei Oma ist und in meiner Mittagspause nur begrenzt schlafen kann bis ich ihn wieder wecken muß.
    Nun habe ich vor einem Jahr das Buch "jedes Kind kann schlafen lernen"gelesen und habe es damals auch so durchgezogen-es war damals EIN Abend und die Sache war gegessen.Allerdings habe ich in der Zwischenzeit schon öfter gelesen dass das Buch nicht gut wäre?!Was meint Ihr dazu?Und wie soll ich Silas sonst aus unserem Bett bekommen?Ich tue ihm ja auch kein Gefallen wenn er nicht ausgeschlafen ist...In seinem Bett schlief er immer bis morgens mindestens 8 Uhr...Heute habe ich ihn wieder schreien lassen-nur 3 minuten,bin dann rein und habe ihn beruhigt.Dann wieder nach 5 minuten und dann hat er geschlafen-eben nach der Anleitung des Buches.Aber jetzt hab ich ein ganz schlechtes Gewissen:ochne:
    Auch wenn es relativ schnell ging dass er geschlafen hat...

    Was meint Ihr?Was soll ich tun?

    LG Simone
     
  2. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    AW: Mein Sohn schläft nur bei uns im Bett!

    Hallo Simone!

    Erst mal zu dem Buch:
    Auf dieser Seite kannst du dir durchlesen, was ferbern für die Kinder bedeuten kann und es hilft dir vielleicht, einen anderen Blickwinkel zu erlangen.

    Ich habe vor gut 15 Jahren auch mal geferbert - ohne es zu wissen!
    Ja, es hat funktioniert.
    Aber ob mein Sohn dadurch glücklicher war, wage ich aus heutiger Sicht zu bezweifeln!
    ICH würde es nicht mehr machen!

    Euer Sohn braucht gerade offensichtlich ganz intensive Nähe, aber durch das am Schlafzimmer angrenzende Bad schließt sich ja das Familienbett für euch aus, was höchstwahrscheinlich erst mal für die ruhigsten Nächte sorgen würde - bringt aber nix, wenn der Zwerg zu früh geweckt wird!

    Du schreibst, er schläft bei euch ein und ihr tragt ihn rüber.
    Ich schätze, das müßt ihr ändern, um ihn an sein Bett zu gewöhnen.

    Ich würde ihm
    -ein Nachtlicht aufhängen
    -eine besonders kuschelige Decke ins Bett legen
    -ein getragenes T-Shirt von mir in den Arm drücken!!! (Funzt auch bei meinem 4-Jährigen noch)

    Erarbeite mit deinem kleinen Mann ein Abendritual, welches du immer und immer wieder durchführst.
    Wir z.B. läuten die Bettgehzeit mit dem Abendbrot ein.
    Dann wird sich umgezogen und Zähne geputzt.
    Wahlweise gibt es eine Geschichte oder eine Folge Spongebob (jetzt über Weihnachten war es Weihnachtsmann und Co. KG) und zum ins-Bett-kuscheln halte ich meine Jungs auf dem Schoß, singe noch ein Gute-Nacht-Lied und es gibt ganz viele Küsse und Knuddler.
    Bevor ich das Zimmer verlasse, wird noch eine CD mit Geschichten an gemacht und für Gewöhnlich brauchen beide nicht (mehr) länger denn 5-10 Minuten, um ins Land der Träume zu entschwinden....

    Das haben sie aber BEIDE mit 2,5 noch nicht gemacht!
    Da hab ich mich neben sie gelegt und Händchen gehalten, bis sie schliefen und bin dann wieder aufgestanden.
    (Bei den Großen war das noch anders.... Sie wurden immer und immer wieder hingelegt, es hieß "lass sie schreien, kräftigt die Lungen" und "hol sie bloß nicht in dein Bett, die kriegst du nimmer raus/verwöhnst sie zu sehr"!....
    Wie gesagt: Aus heutiger Sicht würde ich das nicht mehr so machen, aber DAMALS "war es so" und damals fühlte es sich auch nicht "falsch" für mich an, weil wir es nicht anders kannten!)



    Bedenke: Was auch immer du für euer Schlafritual aussuchst, es sollte auf euch passen und du solltest es über lange Sicht beibehalten!!!
    Wenn du also das Händchenhalten z.B. "nervig" fändest, dann probier es erst gar nicht aus!
    Zu viele Wechsel im Abendritual verunsichern und sorgen dafür, daß das Kind in der Nacht u.U. doch wieder schlechter (ein-)schläft...

    Ich drücke dir die Daumen, daß ihr schnell für euch die ideale Einschlafhilfe findet!

    :winke:
     
    #2 Corinna, 27. Dezember 2008
    Zuletzt bearbeitet: 27. Dezember 2008
  3. AW: Mein Sohn schläft nur bei uns im Bett!

    Danke Corunna,für Deine Antwort.
    Wir haben schon lange das Ritual dass wir abends alle 3 zusammen ins große Bett liegen und da noch ne ganz große Runde kuscheln.
    Das mache ich auch sehr gerne und es tut uns allen gut.
    Dann lege ich Silas rüber-Gute Nacht Geschichte haben wir auch schön öfter gelesen,interessiert ihn aber noch nicht wirklich.
    Ich hoffe das kommt noch!
    Das Händchenhalten ist mir nicht zu lästig,aber wenn ich neben ihm bin dann greift er nach meinem T-Shirt,steigert sich rein und möchte raus.
    Gestern abend habe ich ihn reingelegt und er hat kurz geschrien.
    Bin dann alle 2 minuten rein(nicht wie in dem Buch steht)und dann wieder raus.Ich habe ihm ein Licht angemacht und zusätzlich noch die Türe aufgelassen.
    Heute dasselbe.Er hat heute aber nicht geweint.
    Ich habe ihm erklärt dass wir alle da sind und ihn hören,dass wir auch bald schlafen und dass er doch in seinem Bett alleine viel besser schläft weil Papa doch immer so laut schnarcht:)
    Er liegt jetzt nicht einmal 5 minuten im Bett und schläft.
    Das mit dem T-Shirt ist eine gute Idee-das werde ich morgen machen!
    Eine Decke liegt immer in seinem Bett,auch wenn er noch seinen Schlafsack trägt.
    Alles in allem bin ich heute super zufrieden-wie gesagt,er hat nicht geweint,und das tut mir sehr gut-Ich würde nach dieser Jedes Kind kann schlafen lernen auch nicht lange durchziehen-abgesehen davon dass ich es nur einmal einen abend gemacht habe-mir hat es damals das Herz zerrissen und ich hatte noch Glück im Unglück dass er am ersteb Abend schon nach 10 minuten eingeschlafen ist und ich es nicht mehr wiederholen mußte...Nun kann ich nur hoffen dass es ihm nicht geschadet hat,nachdem ich auf der Seite war habe ich schon ein saudoofes Gefühl...:(

    LG Simone
     
  4. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    AW: Mein Sohn schläft nur bei uns im Bett!

    Nein, bitte nicht!
    Es sollte nicht als "du-böse-Mama-ferberst"-Fingerzeig gemeint sein, sondern ein Denkanstoß, ob du hinter der Methode stehen kannst oder doch lieber eine Alternative suchst!

    Wenn ihn Geschichten noch nicht interessieren, dann versuch es doch mal mit einem Schlaflied - auch hier wichtig: Du mußt es auch nach 5 Jahren noch "hören können" :roll: :nix:
    (Gut, daß ich meinen Kleinen je ein anderes vorsinge.... :heilisch: )

    Und kuscheln ist sowieso immer gut! :)

    Bei dem was du da schreibst scheinst du ja schon ewas gefunden zu haben, was dein Kurzer ganz gut akzeptieren kann!
    Ich hoffe, es geht weiter so problemlos!

    :winke:
     
  5. Fioflo

    Fioflo Herzilein

    Registriert seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    6.474
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    im schönen Schwabenland
    AW: Mein Sohn schläft nur bei uns im Bett!

    Hat er schon ein großes Bett?
    Wenn ja, dann leg' Dich doch abends zu ihm hinein.
    Das mit dem frühen Aufstehen kann ich verstehen. Andererseits klebt er ja förmlich an Dir, er möchte Dich wohl nicht verpassen.
    Sprich mit ihm- an den 2 Tagen in denen Du arbeitest geht es auf keinen Fall, dass er bei Dir schläft. An den anderen Tagen bist Du voll für ihn da.
    Male doch mit ihm einen Wochenplan, schliesslich musst Du ja an 5 Tagen nicht arbeiten.
    Eine Bekannte hat mich auch mal getröstet: und wenn er 20 ist wird er wohl nicht noch mit seiner Freundin gemeinsam zu mir ins Bett reinliegen...:)
    Trotz allem nicht den Humor verlieren, Du hast noch einen kleinen Zwerg!
    :winke:
     
  6. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    AW: Mein Sohn schläft nur bei uns im Bett!

    Oooch, da war ich mir bei meinem Kleinsten nicht so sicher.... :heilisch:
    DEN hab ich im Geiste noch mit seiner Gattin bei mir Händchen-Halten sehen. :nix:

    :zwinker:
     
  7. AW: Mein Sohn schläft nur bei uns im Bett!

    Danke Euch beiden!

    Naja,wenn ich ihm ein Lied vorsinge und es beruhigt ihn dann höre ich es gerne in 5 jahren noch:)

    @Bianca:
    Nein,er hat noch ein kleines Bett und er hat auch noch die Gitterstäbe dran,weil ich sonst erst recht das Theater habe und er nachts kommt-da bin ich mir sicher...
    Silas ist ein absolutes Gewohnheitstier,bzw.Kind.
    Wenn ich Montags und Freitags arbeite und ich lege ihn den rest der Woche zu uns ins Bett funktioniert das garnicht!Dann krieg ich ihn nicht mehr raus.Ich hab ihm heute ein T-Shirt reingelegt und ihm sein Licht angelassen und die Türe aufgelassen.Und habe ihm erklärt dass wir ihn hören und dass wir da sind und ihn niemals alleine lassen!

    Silas war schon immer sehr anhänglich,besonders hängt er sich an mich-mit meinem Mann spielt er,die Mami ist zum kuscheln da,da möchte er von seinem Papa nichts wissen-Jungs eben:)
    Ich war früher auch sehr gluckig,mittlerweile hab ich es abgelegt.Ich gehe gerne arbeiten und ich gebe ihn auch mal 2 Stunden zu Oma und Opa,so kann ich mal in Ruhe was arbeiten und freu mich umso mehr wieder auf ihn...
    Momentan liegt er noch im Bett und quasselt vor sich hin-ich denke wir sind auf dem richtigen Weg-ich hoffe es zumindest.Es wird mit Sicherheit immer wieder Diskussionen geben-natürlich hat er immer wieder ausreden-mal hat er Durst,mal läuft seine Nase,Mama komm putzen,usw.
    Aber das er testet ist auch klar.Solange es so weitergeht sind wir zufrieden.Und wir haben wieder enspanntere Nächte...

    Nur ein Beispiel:Unser Hund hatte vor ca.2 Wochen draußen was gefressen(höchstwarscheinlich was giftiges).Sie hatte 8 Tage Durchfall und gespuckt-mein Mann hat nachts gearbeitet und mein Sohn kam nachts um halb 3 Uhr-dann lag er in unserem Bett und erst dann hab ich gesehen dass Amy auf den Boden gespuckt hat-nun wollte ich Silas nicht wecken,konnte kein Licht anmachen und holte die Taschenlampe um die Spucke wegzuwischen:(
    Unser Hund schläft nunmal bei uns im Schlafzimmer,und daher ließ sich das nicht vermeiden,aber das waren dann schon 8 Tage und Nächte wo ich wirklich an meine Grenzen gestossen bin und kaum geschlafen habe,am nächsten Tag arbeiten mußte,usw.
    Jetzt geht es dem Hund wieder gut und ich hoffe dass Silas das auch weiterhin so gut packt!

    LG Mone
     
  8. AW: Mein Sohn schläft nur bei uns im Bett!

    So wie ich das sehe, ist es bei Dir fast schon zu spät...ich wurde damals von meiner Mama gewarnt, Justine niemals, wirklich niemals, mit in mein Bett zu nehmen, denn das kann man den Kindern hinterher leider fast nicht mehr abgewöhnen...:(
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...