Mein Sohn mag den Hochstuhl nicht

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Püppchen30, 29. März 2005.

  1. Hallo Ihr Lieben,

    unser Sohn ist 15 Monate alt und mag einfach nicht lange in seinem Hochstuhl sitzen.
    Morgens beim Frühstück quengelt er schon rum und möchte sein Brot nicht essen, erst wenn er am Tisch im Wohnzimmer steht, wird gegessen und auch rumgelaufen.
    Nur so ist er zufrieden.
    Mittags geht es eigentlich ganz gut wenn ich ihn füttere macht er keine großen Probleme. Alleine essen möchte er aber auch noch nicht.
    Ist dies wohl normal?
    Was kann ich tun, damit er lieber im Hochstuhl sitzt?
    Habt Ihr vielleicht ein paar Tipps für mich?
    Vor ein paar Monaten, als er so ca. 6 Monate alt war und ich mit der Beikost angefangen hatte, wollte er auch schon immer nicht in seiner Wippe sitzen nur auf meinem Schoß.

    Würde mich sehr über Antwort freuen!
    Liebe Grüße
    Tina
     
  2. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Tina,

    nun, ich denke Dir steht ein kleiner bis grösserer Machtkampf bevor :-? ....
    Dein Sohn sollte lernen am Tisch zu sitzen. So ist das nunmal in unserer Gesellschaftform, und er sollte das auch eben so beigebracht kriegen.

    Ich sehe, aufgrund des Alters von Deinem Zwerg, eigentlich nur die Möglichkeit ihn auf dem Schoss zu füttern. Er ist nunmal erst 15 Mon. alt - und er muß noch nicht wirklich alleine essen. Aber er sollte jetzt schon ein Gefühl dafür bekommen, daß man eben am Esstisch bleibt, bis man fertig gegessen hat.
    Das Füttern eines Kindes in diesem Alter, kann durchaus noch etwas ganz intimes sein (wie z.B. das Stillen) - dass die Vertrautheit und das Vertrauen des Kindes in seine Umwelt (in Dich!) stärkt, und dem Kind auch ein Stück Zufriedenheit und Liebe gibt.

    Wenn Du unbedingt willst, daß er im Hochstuhl sitzt, würde ich dazu tendieren ihn anzuschnallen, damit er nicht rausfällt.

    LG Silly
     
  3. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    hallo tina,

    meiner ist ein wenig älter als du und findet im moment auch alles spannender, als am esstisch zu sitzen.
    einen machtkampf würde ich gar nicht erst eingehen.

    wenn er aufstehen will nimmst du ihn raus, fütterst ihn aber auch nicht, wenn er am tisch vorbeigeflitzt kommt, sondern setzt ihn wenn er dir signalisiert er möchte noch etwas essen einfach wieder in seinen stuhl.
    will er nicht - nimmst du ihn wieder raus.

    liebe grüße
    kim
     
  4. Hallo Silly und hallo Kim,

    vielen Dank für Eure schnellen Antworten!

    Kim Dein Vorschlag ist wirklich gut, genauso werde ich es jetzt auch machen.

    Vielleicht habt ihr dazu noch einen Tipp für mich.
    Und zwar: Wenn ich ihn Mittags fertig gefüttert habe, möchte ich selber ja auch noch essen, dann möchte er natürlich nicht im Hochstuhl warten, bis ich fertig gegessen habe.
    Soll ich es vielleicht so machen, dass er erst einen Löffel bekommt und dan esse ich ein bisschen, dass ich es immer abwechselnd mache?

    Wie habt ihr dies gemacht?

    Lieben Dank nochmal für Eure Mühe!!!

    Viele Grüße
    Tina
     
  5. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    hallo tina,

    wenn emil fertig / satt ist, kann er abdampfen ;-)
    ich persönlich finde es nicht wichtig, dass er in dem alter sitzen bleibt bis alle aufgegessen haben.... warum auch?
    mmn gibt das nur unnötig stress, wo keiner sein muss.

    liebe grüße
    kim
     
  6. nici

    nici keiner Titel

    Registriert seit:
    2. März 2003
    Beiträge:
    10.434
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Huhu,

    nur noch eine kleine Anmerkung zum Thema "abwechselnd löffeln".

    In dem Alter hatte Luca ja auch gar kein Sitzfleisch, alles war wichtiger. Aber er hatte zum Glück noch Hunger und alles gegessen. Ich hab ihn dann gefüttert und zwar "so schnell wie möglich", weil eben seine Geduld nicht sehr groß war. Also hab ich versucht, so viel wie möglich in ihn reinzukriegen, bevor er nicht mehr sitzen wollte. Außerdem hatte er immer einen eigenen Löffel in der Hand. Das war zum Üben und an sich schon ein wenig spannend.

    Grüßle
    Nici
     
  7. Huhu Kim,

    dass ging aber schnell. *Freu*.


    Es beruhigt mich, dass Emil dann auch abdampfen kann.
    Bin momentan einfach etwas verunsichert.
    Wenn wir z.B. Besuch haben und Johannes bleibt dann nicht in seinem Hochstuhl bis alle fertiggegessen haben, bin ich auch schon angesprochen worden, dass er doch sitzen bleiben sollte. Er muss es doch lernen.

    Ich habe ihn bisher immer rausgenommen, wenn er nicht mehr wollte, entweder war er dann auf meinen Schoss oder war halt wie Emil unterwegs.

    Nochmals Danke!
    Liebe Grüße
    Tina
     
  8. Hallo Nici,

    auch Dir lieben Dank für Deine Antwort!

    Ja, Johannes hat auch schon immer einen Löffel in der Hand, aber den schmeißt er immer ziemlich schnell weg.
    Ich gebe ihm dann den Löffel wieder und es geht eine Zeit lang.
    Aber wie Du auch schon geschrieben hast, alles andere ist wichtiger.

    Essen tut er ansonsten sehr gut, darüber kann ich mich zum Glück auch nicht beklagen.

    Viele Grüße
    Tina
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...