Mehrsprachig im Ausland lebend

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von ina, 9. April 2005.

  1. ina

    ina Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    21. Februar 2003
    Beiträge:
    1.800
    Zustimmungen:
    42
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Norge
    Also das ist vorallem eine Frage an die im Ausland lebenden, wie funktioniert das mit der Sprache u. den Kindern?
    Bei uns wird so aussehen, wir gehen ja nach Grönland, Amtsprachen sind Inuktitut u. Dänisch, Inuktitut ist auch Unterrichtssprache.
    Nun stellt sich mir die Frage wie unsere Kidner am besten die Sprachen lernen, es sieht so aus, das wir Erwachsenen hauptsächlich Dänisch sprechen werden in unserer Umgebung,ich lerne gerade, bin noch ziemlich am Anfang, mein Mann ist ja schon in Grönland u. lernt es natürlich dort schon. Inuktitut ist ja eine ganz eigene Sprache die nicht so leicht zu erlernen ist, da ist Dänisch um vieles einfacher.
    Wie ist es nun mit den Kindern, in Kiga u. Schule wird Inuktitut gesprochen, ab 1. Klasse wird Dänisch gelehrt, können die kIdner dann mit 2 neuen Sprachen gleichzietig gut umgehen, zu Hause wollten wir eigentlich weiter Deutsch sprechen.
    Wie sehen eure Erfahrungen aus, mit verschiedenen Sprachen in eurer Umwelt?
    Wie kann ich es unseren Kidnern erleichtern, mitd en ganzen Sprachen?
    Jetzt lernen sie schon fleißig mit Dänisch u. es macht ihnen auch unheimlich Spaß.

    LG Ina
     
  2. Bienski

    Bienski die Tante aus dem Busch

    Registriert seit:
    22. März 2002
    Beiträge:
    5.890
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    :winke:

    Wir haben hier 11 Amtssprachen :verdutz: aber die muessen wir zum Glueck nicht alle sprechen koennen :wink:
    Wir reden mit Tobi zu Hause (wenn wir nicht gerade Besuch haben) nur Deutsch. Mit seinem Englisch, was er vor dem Kindergarten eigentlich nur von seiner "Nanna" gehoert hat, haben wir ihn dann quasi ins kalte Wasser geworfen, indem wir ihn (mit 2 Jahren und 2 Monaten) im Kiga angemeldet haben. :)
    Er hat anfangs zwar (wahrscheinlich durch das bisschen Englisch, was er von meiner Schwiemu etc.gehoert hat) irgendwie alles verstanden, aber hat erst spaeter angefangen Englisch zu sprechen. Jetzt faellt er zwischen seinen Kumpels schon gar nicht mehr auf.
    Hier wird u.a. auch noch Afrikaans gesprochen. Das spricht in seinem Kiga zwar (so gut wie) keiner, aber irgendwie (im Zweifel beim Einkaufen oder bei meinem Mann) hat er da auch schon ein paar Worte aufgeschnappt.
    Ich sag immer 'Kinder sind wie ein Schwamm" wenn es um Sprachen geht. Wenn Ihr jetzt schon ein paar Woerter auf Daenisch uebt, werden Deine Kinder meiner Meinung nach schnell 'drin' sein und sich auch sehr bald verstaendigen koennen :jaja:
    Ganz bestimmt werden sie zwar ab und zu die Sprachen vermischen, aber das soll sich (wurde mir so gesagt) dann spaeter von alleine geben. Na dann?! :prima:

    Soviel erst mal von mir
    :winke:
    Sabine
    :tippen:
     
  3. La Bimme

    La Bimme Leseratte
    Moderatorin

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    4.210
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Wow, Grönland!

    Auch wenn man es in meinem Profil aus irgendeinem Grunde nciht sieht: Wir leben ja seit einem Jahr in Schweden, und ich glaube, Du musst Dir keine Sorgen machen.

    Bei uns war es so, dass Frido 2 1/2 war und schon recht gut sprach (deutsch natürlich). Er ging dann auch gleich in die schwedische Kita 15h die Woche. Er hat ziemlich bald verstanden, aber es hat für mein Empfinden recht lange gebraucht, bis er selber zusammenhängend sprach (ca. 5-6 Monate). Ich glaube, am Anfang hat er sich etwas allein gefühlt und hat sich v.a. an die Erzieherin gehalten, die ein paar Worte deutsch konnte. Aber die Qualität der Kita war so gut, dass sie ihn gut aufgefangen haben. Jetzt sind wir innerhalb Schwedens umgezogen, haben noch keinen Kita-Platz, und Fridolins Schwedisch stagniert etwas. Ich glaube, dass er schwedisch und deutsch zur Zeit nur deshalb vermischt, weil er zu wenig schwedisch-Input hat.

    Erstmal: Selber ein positives Verhältnis zu der Fremdsprache haben. Aber das habt Ihr ja, Ihr lernt ja selber.

    Wenn in den Kindereinrichtungen Inuktitut gesprochen wird, würde ich mich darauf als Zweitsprache einstellen und dänisch erstmal nebenher laufen lassen. Wenn alle Kinder es erst richtig in der Schule lernen, dann wird das auch die beste Reihenfolge für Eure Kinder sein. Und das packen sie bestimmt gut mit dem Inuktitut! Können sie denn in dieser Sprache auch einige Wörter? Wenn sie damit viel eher als mit dänisch in berührung kommen werden, wäre das bestimmt gut! So als Einstiegshilfe.
    (Während ich diesen beitrag schreibe, sind die Geburtsdaten Deiner Kinder im Profil nicht zu sehen. Kommt denn das ältere schon in die Schule zum Herbst?)


    Ansonsten, auch wenn es momentan vielleicht blöd klingt:
    Ich würde darauf achten, dass das Deutsch weiter und ganz bewusst gepflegt wird!
    Ich habe hier in Schweden noch einige andere deutsche Familien kennengelernt. Oft macht man sich so sehr Sorgen um die Fremdsprache, dass man gar nicht daran denkt, dass die eigentliche Muttersprache vielleicht vollkommen untergebuttert werden könnte. Aber deuscth nur zu Hause mit Mama und Papa (miteinander sprechen Deine Kinder vielleicht bald Inuktitut!) und der ganze Rest Fremdsprache - da muss man vielleicht schon ein bisschen steuern:
    Für deutsche Kinderbücher sorgen, deutsche Kinderlieder, DVD´s, KiKa wenn´s geht, Besuch aus und in Deutschland organisieren... Und wenn Ihr in Grönland Bekannte habt, die sowohl deutsch als auch dänisch/inuktitut gleich gut können, würde ich sie bitten, deutsch zu sprechen.

    So, mehr fällt mir erstmal nicht ein....

    Viel Glück und liebe Grüße!
    Wann gehts denn los?
     
  4. Jenni

    Jenni Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    3.217
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    :winke:

    Ich kann zwar nicht von mir persönlich berichten dafür von einer ehem. Lehrerin: Sie und ihr Mann sind vor einigen Jahren von Algerien nach D gekommen, sprechen daher französisch und arabisch und haben hier noch die deutsche Sprache gelernt (und lernen noch). Die drei Kinder sprechen von Haus franz. und arab., im Kindergarten wurde dann noch Deutsch gelernt und die große Tochter hat jetzt in der 1. Klasse Grundschule noch Englisch dazubekommen. Die Mutter hatte sich auch erst Sorgen gemacht, aber es klappt wohl super!

    Euch einen guten Start in Grönland!

    Liebe Grüße
    Jenni
     
    #4 Jenni, 9. April 2005
    Zuletzt bearbeitet: 9. April 2005
  5. ina

    ina Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    21. Februar 2003
    Beiträge:
    1.800
    Zustimmungen:
    42
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Norge
    Danke Euch , nein Inuktitut können wir nicht u. dazu findet man hier auch nichts zum lernen dazu ist es etwas zu selten*gg* ,auch dort wie gesagt werden wir wenig Inuktitut sprechen, denn unser nächstes Umfeld dort werden Dänen sein, daher dänisch u. auch jeder Inuit spricht ja Dänisch.
    Also werden sie inuktitut erst u. auch erstmal ausschließlich dort im Kiga sprechen, das machte s ja alles noch mal extra kompliziert,in die Schule kommt meine Große erst nächstes Jahr.
    Ich weiß schon das es den Kleinen natürlich viel leichter fällt als uns Großen u. sie gerade auch das Inuktitut recht schnell lernen.
    Ja mit dem Pflegen des Deutschen ist uns schon bewußt u. hier stapeln sich schon die DVDs u. Bücher*gg*.
    Wann es genau losgeht wissen wir noch nicht, unser Hasu das wir mieten ist noch nicht fertig, es fehlen noch erdarbeiten u. die sind natürlich erst im Sommer möglich, also wird es wohl Sommer/Herbst bis wir nach Grönland gehen.

    Lg Ina
     
  6. Ach, es ist echt aufregend!
    Ich glaube auch, Du mußt Dir keine Sorgen machen. Es heißt doch immer, wenn man die Sprachen gut trennen kann, dann können die Kinder sie leicht lernen. Also wenn zu Hause ausschließlich deutsch gesprochen wird, in eurer Umgebung dänisch und im Kiga und in der Schule Inuktitut, dann sind die Voraussetzungen schon ganz gut, und die Kinder werden wahrscheinlich bald alle drei Sprachen sprechen, wahrscheinlich sogar ohne Bücher. Ich kann zwar selbst noch nicht aus Erfahrung sprechen (wir erziehen unser Kind russisch-deutsch, dabei können wir die beiden Sprachen leider nicht konsequent trennen, weil mein Mann kein russisch spricht), Maxim sagt bis jetzt nur deutsche Wörter, versteht aber wohl offensichtlich beide Sprachen. Aber ich habe es einmal bei meiner Freundin erlebt, sie kam für ein Semester nach Deutschland und hat ihre dreijährige Tochter (ohne jegliche Deutschkenntnisse natürlich) in den Kiga geschickt; nach zwei Wochen sprach die Kleine schon erstaunlich gut deutsch, das war Wahnsinn!
    Ich bin ganz schön neidisch auf eure Kinder, wäre gern selbst mehrsprachig aufgewachsen

    Liebe Grüße,
    Natascha
     
  7. Shun-kun

    Shun-kun Rising Sun

    Registriert seit:
    19. November 2002
    Beiträge:
    1.985
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Suedkyushu
    Ich spreche mit Shun kosequent deutsch, papa japanisch, manchmal auch englisch und ich mit meinem mann Englisch. Bis jetzt finde ich, das Shun die Sprachen sehr gut trennen kann, er wiederholt auch immer alles wie ein papagai..Hat auch schon ein paar englische Worte aufgeschnappt....Wichtig finde ich nur, dass man keinen Druck ausuebt und locker bleibt, schliesslich sollen sprachen ja spass machen...
     
  8. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.336
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Bei uns ist es einfacher:
    Familiensprache deutsch, Umgebungssprache englisch.
    Ich selber bin in Kopenhagen zur Grundschule gegangen, das war eine bilinguale Schule, deutsch-daenisch, und ich habe ohne ein Wort daenisch in der zweiten Klasse angefangen und sprach nach der Grundschulzeit besser daenisch als deutsch, was aber beim Umzug nach Deutschland auch wieder schnell normal wurde.
    Lulu :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...